Ziersträucher & Sträucher

FliederZiersträucher überzeugen durch verschiedene Faktoren, durch Blüten, farbiges oder auffälliges Laub, Früchte oder allein durch ihren Wuchs. Es sind Alleskönner im Garten. Meist eignen sie sich als Solitär- oder Gruppenpflanzen, viele auch für Hecken. Ziersträucher sind in der Regel mehrjährige Büsche, die beachtliche Ausmaße erreichen können, aber auch durch Schnittmaßnahmen eingedämmt werden können.

Ziersträucher bereichern Gärten durch ihre Farbwirkung und ihre Formenfülle. Sie haben eine hohe gestalterische Wirkung und können das Gartenbild prägen, je nachdem, wie sie eingesetzt werden. Man unterscheidet immergrüne und laubabwerfende Sorten. Es gibt wunderschöne Sorten, die auffällige Blüten, einen besondere Gestalt oder tolle Blätter aufweisen. Bei der Auswahl dieser Ziersträucher ist aber Vorsicht geboten. Oft sind es recht exotische Gewächse, die in unseren Breiten den Winter nicht gut überstehen können.

Das Wetter in den letzten Jahren ist recht unberechenbar. Extrem kalte, oder aber sehr lange Winter haben viele Ziersträucher absterben lassen oder wenn sie überlebt haben, sind sie geschwächt und damit anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Wenn man also Ziersträucher in den Garten pflanzen möchte, ist es oft besser, sich zuvor genau über die einzelnen Sorten zu informieren. Von Spontankäufen können wir hier nur abraten. Auch in Gartenmärkten und Gärtnereien bekommt man nicht immer und überall die genauen Informationen, schließlich wollen die verkaufen. Besser ist, etwas Zeit zu investieren und die folgende Rubrik zu studieren. Wir haben alles Wissenswerte über die einzelnen Ziersträucher zusammengetragen, stellen die Sorten mit ihren Ansprüchen, mit ihren Besonderheiten, aber auch ihren Macken vor. Blättern Sie einmal durch und informieren Sie sich!

""