Gartenpflanzen Olivenbaum

Olivenbaum

Olivenbaum mit OlivenEinen Olivenbaum kennt man meist aus dem Urlaub in mediterranen Gebieten. Inzwischen werden die Bäumchen aber auch bei uns immer öfter im Handel angeboten. Man sagt zwar, dass sie recht gut zu kultivieren sind, aber trotzdem überstehen viele kaum das erste Jahr.

Will man einen Olivenbaum bei uns halten, dann geschieht dies meist im Pflanzkübel, denn die Gewächse sind nicht winterhart. In milden Lagen gibt es allerdings Versuche, die Bäume auszupflanzen und es gibt in Deutschland tatsächlich Olivenbäume, die im Freien gedeihen. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, bleibt bei der Kübelhaltung und der Überwinterung im entsprechenden Quartier.

Wer sich einen Olivenbaum anschafft, muss sich mit der Pflege und Haltung eines solchen Gehölzes beschäftigen. Nur wer weiß, unter welchen Bedingungen der Baum gedeiht, wird ihn durchbringen und kann sich vielleicht auch über Blüten und sogar Oliven am Baum freuen. Ein Olivenbaum ist keine Einsteigerpflanze. Wichtig ist ein entsprechendes Winterquartier, ohne dieses wird es schwer. Dann ist es am besten, den Baum über den Winter in eine Gärtnerei mit entsprechenden Möglichkeiten zu bringen, auch wenn das ein bischen was kostet.

Der Sommer ist für einen Olivenbaum meist kein Problem, den übersteht er gut im Freien, am besten in der prallen Sonne. Dabei ist auch nicht viel zu beachten. Man muss auf Schädlinge wie Spinnmilben aufpassen und dass der Boden nicht ganz austrocknet, ansonsten gibt es kaum Probleme. Ausschlaggebend für das Gedeihen ist die Winterzeit. Wenn dann die Pflege nicht stimmt, wird es nichts mit dem Olivenbäumchen.

""