Pflanzenkrankheiten

Pflanzenkrankheit: MehltauEgal, wie gut man Pflanzen hegt und pflegt, Krankheiten lassen sich nicht immer verhindern. Sie werden oft schon mit erworben oder durch Schädlinge oder Insekten allgemein eingeschleppt. Im Garten ist auch oft die Witterung Schuld, wenn sich Krankheiten ausbreiten. Bestimmte klimatische Bedingungen begünstigen die Vermehrung und Ausbreitung von Krankheitserregern, dagegen ist man machtlos.

Allerdings gibt es viele Mittel und Wege, Pflanzenkrankheiten zu bekämpfen. Meist muss man nicht einmal zur chemischen Keule greifen. Es gibt viele wirkungsvolle Mittel, die ebenso gut helfen und Gesundheit und Umwelt nicht belasten. Das Zauberwort heißt Vorbeugung. Auch Pflanzenstärkung ist wichtig. Gesunde, kräftige Pflanzen wehren sich gegen Krankheitserreger und haben größere Erfolgschancen. Ob Hausmittel oder fertige Lösung, Pflanzenstärkung ist wichtig.

Ist die Krankheit ausgebrochen, ist die zügige Bekämpfung wichtig. Je länger sich die Erreger ausbreiten können, um so schlimmer wird es. Rechtzeitiges Eingreifen kann oft das Schlimmste verhindern.

Wichtig bei jeder Erkrankung ist, sie schnell zu entdecken. Dabei muss man natürlich erst einmal wissen, wonach man suchen muss. Wie sehen die Symptome aus? Worauf muss man achten? Wie kann man sie erkennen? Welche Witterung begünstigt das Auftreten? Wann kommt es zu einer Häufung der Erkrankungen? All diese Fragen wollen wir im Folgenden beantworten.

Wie man Pflanzenkrankheiten bekämpft, erfahren Sie im folgenden Kapitel. Dazu gehören: Echter- und Falscher Mehltau, Blattfleckenkrankheit, Kohlhernie, Wurzelhals- und Stängelfäule, Kraut- und Knollenfäule, Feuerbrand, Scharka-Krankheit, Schrotschusskrankheit oder verschiedenste Pilzkrankheiten, die Liste ist lang. Erfahren Sie in dieser Rubrik alles über die verschiedenen Pflanzenkrankheiten und was man gegen sie tun kann.

Echten und falschen Mehltau bekämpfen MehltauGrauweiße Flecken, braune Verfärbungen oder pilzartige Beläge - die Facetten des Echten und Falschen Mehltaus sind vielfältig. Jeder Hobbygärtner, der bei seinen Pflanzen diese Erkrankung entdeckt, weiß: Das Gewächs muss umgehend behandelt werden. Erfahren Sie im folgenden Beitrag was Sie gegen echten und falschen Mehltau tun können.
Verticillium-Welke, Pilzbefall erfolgreich bekämpfen AhornblattWenn die Blätter an Laubbäumen, Ziergehölzen oder Nachtschattengewächsen mitten in der Wachstumsphase plötzlich schlaff herabhängen, liegt der Verdacht nahe, dass die Verticillium-Welke zugeschlagen hat. Dabei handelt es sich um eine Pilzerkrankung, die viele Hundert Wirtspflanzen befallen kann; allen voran der Ahorn. Trotzdem kann die Verticillium-Welke erfolgreich bekämpft werden, wie die folgenden Ausführungen zeigen.
Clematiswelke - was tun, wenn Clematis welkt! Clematis PflanzeLeider werden Clematis, insbesondere die großblumigen Arten mit ihren wunderschönen und farbenprächtigen Blüten, manchmal von Welkepilzen befallen. Die Clematiswelke gehört zu den gefürchteten Pilzerkrankungen, welche die Reben in kurzer Zeit komplett absterben lassen. Wir haben die wichtigsten Regeln zur Vorbeugung und Bekämpfung der Clematiswelke für Sie zusammengestellt.
Kräuselkrankheit an Obstbäumen bekämpfen Kräuselkrankheit an PfirsichDie Kräuselkrankheit ist ein Pilz, der Pfirsichbäume, Nektarinen und Mandeln befällt. Nachfolgend erfahren Sie einiges darüber, wie Sie Ihren Obstbaum dabei helfen können, die Kräuselkrankheit zu bekämpfen.
Monilia Spitzendürre bekämpfen und resistente Sorten MoniliaWenn an Obstbäumen und einigen Ziergehölzen plötzlich die Blüten welken, die jungen Blätter sich fahl-grün färben und schlaff herabhängen, hat mit großer Wahrscheinlichkeit die Monilia Spitzendürre zugeschlagen Erfahren Sie hier was Sie gegen die Pflanzenkrankheit tun können.
Feuerbrand an Obstbäumen - Erkennen und Bekämpfen ApfelbaumFeuerbrand ist eine gefährliche Pflanzenkrankheit. Sie wird durch ein Bakterium, genauer gesagt durch Erwinia amylovora ausgelöst und befällt vor allem Kernobstgehölze. Das Schlimme ist, dass sich die Krankheit seuchenartig ausbreitet. Erfahren Sie alles zur meldepflichtigen Pflanzenkrankheit.
Birnengitterrost - Erkennen und Bekämpfen BirnengitterrostBirnengitterrost lässt einen Birnbaum schnell ziemlich krank aussehen, weil er auffallende Flecken auf den Blättern verursacht. Hier erfahren Sie, wie Sie Birnengitterrost erkennen und ab wann und wie es notwendig ist, ihn zu bekämpfen.
Schrotschusskrankheit - Bekämpfung und natürliche Spritzmittel SchrotschusskrankheitDie Schrotschusskrankheit beeinträchtigt in hohem Maße Vitalität und Ernteertrag von Steinobst-Arten, wie Süßkirschen oder Pflaumen. Als hätte eine Ladung Schrotkugeln das Gehölz getroffen, verursacht die Pilzinfektion unzählige Löcher an Blättern, Trieben und Früchten. Es besteht dringender Handlungsbedarf, um die Pflanzen zu retten. Welche Maßnahmen zur Bekämpfung und natürliche Spritzmittel gegen die gefürchtete Pflanzenkrankheit wirklich helfen, sollte jedem Hobbygärtner geläufig sein.
Die häufigsten Pflanzenkrankheiten PflanzenkrankheitenEs ist so niederschmetternd, wenn die liebevoll gepflegten Pflanzen ihre Blätter hängen lassen, die Blüten verwelkten und die Früchte verfaulen. Wer sich indes auskennt mit den häufigsten Pflanzenkrankheiten, hat beste Chancen, sie rechtzeitig zu identifizieren. Pilze und Bakterien führen die unrühmliche Rangliste mit deutlichem Vorsprung an. Welche Krankheiten sie auslösen und wie sie bekämpft werden, zählt zur Pflichtlektüre für jeden Kleingärtner.
Kraut- und Braunfäule, Phytophthora infestans an Tomaten und Kartoffeln bekämpfen Kraut- und BraunfäuleAls wäre ein verregneter Sommer nicht bereits traurig genug, sind Hobbygärtner besonders niedergeschmettert, denn sie wissen um eine drohende Gefahr für ihre Tomaten und Kartoffeln. Die gefürchtete Pilzerkrankung Kraut- und Braunfäule findet bei feucht-warmer Witterung ideale Bedingungen vor. Im modernen Nutzgarten bestehen freilich praxiserprobte Möglichkeiten, Phytophthora infestans an Tomaten und Kartoffeln zu bekämpfen. Finden Sie hier wertvolle Tipps.
Empfehlungen zum Weiterlesen

Banner für das neue Gartenforum
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.