Gartengestaltung Gemüsegarten & Gemüse

Wintergemüse anbauen: 28 Gemüsesorten anpflanzen

Wintergemüse anbauen

Mit dem Eintreffen des Winters muss die Erntezeit für eigenes Gemüse keinesfalls enden. Die Liste der Sorten, die die kalte Jahreszeit im Beet oder eingelagert unbeschadet überstehen, ist erfreulicherweise lang.

Blattgemüse

Endivie – Cichorium endivia

Unter den mehr als 30 verschiedenen Endivien sind viele Sorten, die Sie als Winterendivien anbauen können. Die zarten Endivienblätter können als Salat zubereitet oder spinatähnlich gegart werden.

Cichorium endivia, Endivie, Wintergemüse
  • Aussaat: ab Mitte Juni bis Anfang August
  • Erntezeit: je nach Aussaatzeitpunkt und Sorte ab August bis Dezember/ bis zu -5 °C

Feldsalat – Valerianella

Feldsalat können Sie im Gartenbeet, Hochbeet oder Balkonkasten anbauen. Hauptsache er bekommt einen sonnigen Platz und der Boden ist eher nährstoffarm.

Valerianella locusta, Feldsalat, Wintergemüse
  • Aussaat: im Spätherbst, etwa Anfang bis Mitte September
  • Erntezeit: November bis Januar, an frostfreien Tagen

Mangold – Beta vulgaris var. Cicla

Als Wintergemüse sollten Sie Blattmangold anbauen, da er deutlich winterhärter ist als Stielmangold. Mit einer schützenden Vliesabdeckung können Sie die Erntezeit verlängern.

  • Aussaat: April bis Juni
  • Erntezeit: bis zum ersten Frost
Mangold, Beta vulgaris
Hinweis: Auch wenn Mangold und Spinat ähnlich zubereitet werden, im Garten vertragen sich diese beiden Gemüsesorten nicht. Sie sollten Sie daher mit einem räumlichen Abstand anbauen.

Winterkresse – Barbarea vulgaris

Das vitaminreiche Salatkraut mit dem typisch scharfen Aroma, ist auch unter der Bezeichnung Barbarakraut bekannt.

Winterkresse – Barbarea vulgaris
  • Aussaat: Juli und August
  • Erntezeit: bis weit in den Winter hinein

Winterportulak – Claytonia perfoliata

Auch als Gewöhnliches Tellerkraut, Kuba-Spinat und Winterpostelein bekannt.

Claytonia perfoliata, Winterportulak, Salat
Quelle: Frank Vincentz, Kluse – Claytonia perfoliata – Gewöhliches Tellerkraut 01 ies, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • Aussaat: September bis März (kann sich auch selbst aussäen)
  • Erntezeit: 6 bis 8 Wochen nach der Aussaat, am besten vor der Blüte
Tipp: Schneiden Sie die Pflanze nicht zu tief ab, dann treibt sie immer wieder neu aus. So sichern Sie sich eine hohe Erntemenge, ohne mehr Exemplare anpflanzen zu müssen.

Winterspinat – Spinacia oleracea

Spät im Jahr sollten Sie nur robuste, winterharte Sorten anpflanzen. Dennoch sollte das Beet vor strengen Frösten abgedeckt werden.

Spinacia oleracea, Wintegemüse
  • Aussaat: August bis Anfang Oktober
  • Erntezeit: ca. 8 Wochen nach Aussaat, bis in das Frühjahr hinein

Winter-Zichorie – Cichorium intybus

Wenn Sie in einer milden Region wohnen, sollten Sie dieses bis -12 °C winterharte Blattgemüse anpflanzen, dann haben Sie den ganzen Winter über frisches Blattgemüse zur Hand.

Winter-Zichorie - Cichorium intybus, Wintergemüse
  • Aussaat: Juni bis Juli
  • Erntezeit: alle Wintermonate
Hinweis: Die Zichorie eignet sich gut als Nachkultur für das Hochbeet. Zum Beispiel nach dem Abernten von Erbsenpflanzen.

Kohlgemüse

Blumenkohl – Brassica oleracea

Der weiße Blumenkohl und der grünköpfige Romanesco sind zwei Gemüsesorten, die Sie auch hierzulande als Wintergemüse anpflanzen können.

Blumenkohl
  • Aussaat: Juni bis Juli, im August verpflanzen
  • Erntezeit: ab April

Brokkoli – Brassica oleracea var. Italica

Aus England stammen besonders winterharte Züchtungen. Wenn Sie diese anpflanzen, können Sie die winterliche Versorgungslücke mit diesem Gemüse schließen.

Brassica oleracea, Wintergemüse
  • Aussaat: Juli; Pflanzung im August und September
  • Erntezeit: etwa 10 Wochen nach der Ernte, laufend frische Sprossen schneiden

Grünkohl – Brassica oleracea

Für dieses Gemüse ist in jedem Garten oder Hochbeet bestimmt ein Platz frei, denn es wird gepflanzt, wenn anderes Gemüse längst abgeräumt ist.

Grünkohl
  • Pflanzzeit: Mitte Juli bis Anfang August
  • Erntezeit: ab Ende Oktober bis zum Ende des Winters

Kohlrabi – Brassica oleracea var. Gongylodes

Ja, der Kohlrabi ist nicht nur ein Frühlingsgemüse! Schauen Sie sich im Gartencenter nach Spätsorten um, die Sie für den Winter anbauen können.

Kohlrabi
  • Aussaat: Anfang Juli bis Anfang August
  • Erntezeit: sortenabhängig von Herbst bis Frühjahr

Rosenkohl – Brassica oleracea var. Gemmifera

Zu einem herzhaften Winterbraten passen viele Gemüsesorten, doch der Rosenkohl ist der Star. Aus eigenem Hochbeet ist er in der Frische nicht zu toppen.

Rosenkohl – Brassica oleracea var. Gemmifera
  • Auspflanzen: zweite Junihälfte
  • Erntezeit: sortenabgängig September bis März

Rotkohl – Brassica oleracea convar. capitata var. rubra L.

Für eine späte Ernte sollten Sie den Rotkohl möglichst spät anpflanzen. Im Keller bleiben die Köpfe nochmal viel Wochen frisch.

  • Auspflanzen: Ende Mai bis Mitte Juni
  • Erntezeit: Ende September bis zum ersten Frost
Rotkohl – Brassica oleracea convar. capitata var. rubra L., Wintergemüse
Tipp: Dieses vitaminreiches Wintergemüse lässt sich durch Fermentation auf gesunde Weise lange haltbar machen.

Weißkohl – Brassica oleracea var. capitata f. alba

In einem Hochbeet, wo zuvor Gurken oder Bohnen ihre Früchte getragen haben, ist der Kohl die ideale Nachkultur.

  • Auspflanzen: ab Oktober
  • Erntezeit: ab Frühjahr
Weißkohl – Brassica oleracea var. capitata f. alba
Hinweis: Der Weißkohl ist winterhart, die junge Kohlpflanzen sollten aber ab November mit Tannenzweigen abgedeckt werden.

Wirsing – Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda L

Neben Früh- und Spätsorten, werden vom Wirsing auch Wintersorten angeboten.

Wirsing – Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda L
  • Aussaat: März bis April
  • Erntezeit: ab Ende September bis Februar (sortenabhängig)

Wurzelgemüse

Kartoffeln – Solanum tuberosum

Die Kartoffel ist insofern als Wintergemüse anzusehen, als dass ihre Knollen sehr lange lagerfähig sind. Für diesen Zweck ist das Anpflanzen später Sorten empfehlenswert, da sie eine dicke Schale besitzen.

Kartoffel
  • Pflanzung: April bis Mitte Mai
  • Erntezeit: Mitte September bis Ende November

Knollensellerie – Apium graveolens var. Rapaceum

In der kalten Jahreszeit wird Knollensellerie aus dem eigenen Garten fester Bestandteil einer wärmenden Suppe.

Knollensellerie - Apium graveolens var. Rapaceum, Wintergemüse
Quelle: Rasbak, Knolselderij knol (Apium graveolens var. rapaceum) ‚Dolvi‘, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • Aussaat: März
  • Erntezeit: Herbst bis zum ersten Frost
Hinweis: Trotz der Ernte im Herbst wird der Knollensellerie zu einem echten Wintergemüse, wenn Sie ihn kühl, trocken und dunkel lagern. So bleibt er Wochen oder gar Monate frisch.

Möhren – Daucus carota subsp. Sativus

Viele Gärtner sind es gewohnt, Möhren im Frühjahr anzubauen. Doch Möhren wachsen auch im Herbst/Winter, wenn sie Licht bekommen und der Boden nicht gefroren ist

Karotte
  • Aussaat: September und Oktober
  • Erntezeit: 10 Wochen nach der Aussaat

Pastinaken – Pastinaca

Besonders aromatisch wird die in der Küche vielseitig verwendbare Knolle in einem humosen Boden. Die erste Frostnacht sorgt für einen milderen Geschmack.

Pastinaken – Pastinaca
  • Aussaat: März bis April
  • Erntezeit: ab Ende Oktober, an frostfreien Tagen

Rote Beete – Beta vulgaris subsp. vulgaris Conditiva Group

Die Rote Beete gilt als eine der gesündesten Pflanzen, die wir uns in den heimischen Garten holen können. Nach der Ernte bleibt sie im Keller bis zu fünf Monate frisch.

Rote Beete, Wintergemüse
  • Aussaat: Juni
  • Erntezeit: Oktober bis November

Schwarzwurzeln – Scorzonera

Unter der braun-schwarzen Schale verbirgt sich ein köstliches Wintergemüse, welches Sie leicht auch im eigenen Garten anpflanzen können. Da auch Wühlmäuse Schwarzwurzeln lieben, sind sie in einem Hochbeet am sichersten aufgehoben.

Schwarzwurzeln – Scorzonera
  • Aussaat: ab März
  • Erntezeit: Oktober bis April

Steckrüben – Brassica napobrassica

Vitaminreich und kalorienarm, das sind die beiden größten Vorzüge der Steckrübe. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

Wintergemüse, Steckrüben - Brassica napobrassica
Quelle: Picasa user Seedambassadors, Rutabaga, variety nadmorska, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • Auspflanzen: Mai bis Juni
  • Erntezeit: Oktober bis mindestens Dezember

Topinambur – Helianthus tuberosus

Ein Gemüse, das den Garten in ein gelbes Blütenmeer tauchen kann. Doch Achtung: Das Gemüse hat einen starken Ausbreitungsdrang.

Topinambur – Helianthus tuberosus
  • Auspflanzen: Knollen ab Anfang März bis Mai
  • Erntezeit: ab September bis Winterende
Tipp: Lassen Sie bei der Ernte einige Knollen stehen. Sie werden im Frühjahr austreiben und Sie ein weiteres Jahr mit diesem köstlichen Gemüse versorgen.

Winterrettich – Raphanus sativus L. var. Sativus

Eine rohe Bereicherung für Salate oder gekocht als Gemüse.

Winterrettich - Raphanus sativus L. var. Sativus, Wintergemüse
  • Aussaat: Ende Juli bis Anfang August
  • Erntezeit: solange der Boden nicht tiefgründig gefroren ist

Wurzelpetersilie – Petroselinum crispum subsp. Tuberosum

Diese Knolle darf als Aromageber in keiner Gemüsesuppe fehlen. Nach der Ernte lassen sich ungereinigte Wurzeln in feuchtem Sand und bei 2 °C bis zu sechs Monate lagern.

Wurzelpetersilie - Petroselinum crispum subsp. Tuberosum
  • Aussaat: März und April
  • Erntezeit: November bis Dezember

Sonstige Gemüsesorten

Chicorée – Cichorium intybus var. foliosum

Ein ungewöhnliches Wintergemüse, bei dem nicht die geerntete Rübe verzehrt wird, sondern der zartgelbe Austrieb während der Lagerzeit.

  • Aussaat: Mai und Juli
  • Erntezeit: Rüben von September bis November, die Triebe den ganzen Winter
Chicorée, Salat

Knoblauch – Allium sativum

Sie können Knoblauch bereits im Herbst anbauen, dann hat er bis zum Frühjahr einen kleinen Vorsprung gewonnen. Im Sommer geerntete ausgereifte Knollen lassen sich zudem den ganzen Winter lagern.

Knoblauch (Allium sativum)
  • Aussaat: Frühjahr oder Herbst
  • Erntezeit: Frühjahr frisches Grün; Knollen ab Sommer nach Abwelken des Laubs

Porree – Allium ampeloprasum var. Porrum

Sorgen Sie für einen sonnigen Platz und häufeln Sie die Pflänzchen an, dann muss es mit diesem Wintergemüse klappen.

Porree (Allium ampeloprasum subsp. ampeloprasum), Wintergemüse
  • Auspflanzen: Mai bis Juni
  • Erntezeit: der ganze Winter

Zwiebeln – Allium cepa

Kühl und dunkel gelagert sind Zwiebeln aus eigener Ernte den ganzen Winter verfügbar. Doch auch im Herbst können Zwiebeln gesteckt werden, die dann erst im Folgejahr geerntet werden.

Zwiebel, Mischkultur
  • Aussaat: März bis April /Herbst
  • Erntezeit: August bis Oktober

Häufig gestellte Fragen

Der Grünkohl soll erst geerntet werden, nachdem er Frost abbekommen hat, warum?

Der Frost bewirkt, dass dieses Wintergemüse seinen Geschmack verändert. Das Aroma wird danach milder, was von den meisten Menschen als angenehmer empfunden wird. Alternativ können Sie geerntete Blätter für einige Tage in den Gefrierschrank geben.

Welche Wirsingsorten kann ich für den Winter anbauen?

Die Sorten „Winterfürst 2“ und „Cantasa“ haben eine lange Erntezeit von Oktober bis Februar. Daneben gibt es andere Sorten wie „Smaragd“ und „Darsa“, die bis Dezember geerntet werden können.