Gartengestaltung Obstgarten & Obst

Honigmelonen: diese 32 Sorten gibt es bei uns

Honigmelonensorten

Sie möchten leckere Honigmelonen selbst anbauen? Die Honigmelone ist eine der beliebtesten Melonensorten in unseren Breitengraden. Hier erfahren Sie, welche Sorten sich in unserer Region im Garten und Gewächshaus anbauen lassen.

Wissenswertes zu Honigmelonen

Honigmelonen (Cucumis melo var. inodorus) gehören zur Klasse der Zuckermelonen. Sie werden auch gerne Amarillo oder Gelbe Kanarische genannt und sind meist wie ein Football geformt. In unserer Region lassen sich bis zu 32 Sorten anbauen.

Honigmelone

Überblick der Sorten von A bis B

Ananas

  • Anbauort: für Frühbeet und geschützte Orte im Freiland
  • Größe: 10 bis 15 Zentimeter
  • Gewicht: 1 bis 1,5 Kilogramm
  • Schale: gelb bis beige, genetzt
  • Fruchtfleisch: weiß bis gelblich, saftig
  • Geschmack: süß und sehr aromatisch
  • Blütezeit: Gewächshaus Juni bis Juli, Freiland Juli bis August
  • Erntezeit: Gewächshaus Ende August, Freiland September

Amish

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: 20 Zentimeter
  • Gewicht: 2 bis 3 Kilogramm
  • Schale: hellgrün, leicht genetzt
  • Fruchtfleisch: orange und saftig
  • Geschmack: aromatisch süß, Moschusaroma
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab August

Banana

  • Anbauort: Gewächshaus, mindestens 2 Pflanzen anbauen
  • Schale: gelb bis hellgrün
  • Fruchtfleisch: lachsfarben
  • Geschmack: süß, reichhaltig, aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab August
  • Besonderheiten: lang gestreckte Form wie eine Banane

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Alle Honigmelonen lassen sich in Vorkultur zwischen März und April ziehen. Die optimale Keimtemperatur beträgt 20 bis 25 °C.„]

Blanco de Ribatejo

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: weiß, fast glatt, wenige Rillen
  • Fruchtfleisch: weiß bis zartgrün
  • Geschmack: sehr süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August

Blenheim Orange

  • Anbauort: Gewächshaus, bei Anbau auf Mulchfolie auch im Freiland möglich
  • Gewicht: 1 Kilogramm
  • Schale: grün mit dunkelgrünen Streifen, genetzt
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: sehr süß
  • Blütezeit: Gewächshaus Juni bis Juli, Freiland Juli bis August
  • Erntezeit: Gewächshaus ab Ende August, Freiland September
Blenheim Orange

Boule d’Or

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: glatt und gelb
  • Fruchtfleisch: cremeweiß
  • Geschmack: sehr süß und aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August
  • Besonderheiten: kugelrunde Früchte, gute Lagermelone

Überblick der Sorten von C bis G

Casca de Carvalho

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: bis 4 Kilogramm
  • Schale: mintgrün mit dunklen Punkten, später cremefarben mit Korkstreifen
  • Fruchtfleisch: gelborange, sehr zuckerhaltig
  • Geschmack: typischer Honigmelonengeschmack
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August
  • Besonderheiten: ganz junge Früchte mit weichem Flaum überzogen, später glatt mit Korkstreifen

Charentais

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: 13 bis 15 Zentimeter
  • Schale: leicht gerippt, graugrün mit dunkelgrünen Streifen
  • Fruchtfleisch: organe, saftig, aromatischer Duft
  • Geschmack: süß, melonig frisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August
Honigmelone Charentais
Quelle: Nicolai Schäfer
Nize at de.wikipedia, Melonenfr, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 2.0 DE

Crane

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: 1 Kilogramm
  • Schale: champagnerfarben mit orangefarbenen Streifen
  • Fruchtfleisch: dunkelorange
  • Geschmack: süß und aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August

Crenshaw

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: 1,5 bis 2 Kilogramm
  • Schale: grünlich
  • Fruchtfleisch: lachsfarben, aromatisch duftend
  • Geschmack: süß, leicht würzig
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August
  • Besonderheiten: birnenförmig, lange lagerfähig
Honigmelone Crenshaw

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Honigmelonen fühlen sich besonders wohl, wenn sie an einer Kletterhilfe in die Höhe ranken können. Damit die schweren Früchte mancher Sorten nicht abbrechen, sichern Sie sie am besten frühzeitig in Netzen, in denen sie weiterwachsen und ausreifen können. Wenn die Pflanzen jedoch in die Breite wachsen dürfen, haben sie eine Wuchshöhe von 40 Zentimeter.„]

Delicious 51

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: bis maximal 2 Kilogramm
  • Schale: beige, genetzt
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: sehr süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: Anfang September
  • Besonderheiten: runde Früchte

Galia

  • Anbauort: Gewächshaus und an geschützten Stellen im Freiland (kleinere Früchte)
  • Größe: 12 bis 15 Zentimeter
  • Gewicht: bis 1,5 Kilogramm
  • Schale: gelblich, beige bis weißgrün, genetzt
  • Fruchtfleisch: saftig, grünlich bis weiß
  • Geschmack: süß, aromatisch
  • Blütezeit: Gewächshaus Juni bis Juli, Freiland Juli bis August
  • Erntezeit: Gewächshaus August, Freiland Mitte September
  • Besonderheiten: rundliche Früchte
Melone Galia
Quelle: Asio otus, Lebensmittel-Galiamelone1-Asio, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

Überblick der Sorten von M bis O

Melba

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: hellgrün weißlich, genetzt
  • Fruchtfleisch: aprikosenfarben, sehr saftig
  • Geschmack: aromatisch süß
  • Blütezeit: Juni
  • Erntezeit: August
  • Besonderheiten: Form wie ein Rugby-Ball

Minnesota Midget

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: gelblich orange
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: süß, würzig
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Anfang August
  • Besonderheiten: Muskatmelone, fast buschiger wuchs, da kurze Ranken

Noire des Carmes

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: smaragdgrün bis gelblich
  • Fruchtfleisch: dunkelorange
  • Geschmack: süß, einzigartiges Aroma
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August

Oka

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: 10 bis 14 Zentimeter
  • Schale: graugrün genetzt mit grünen Rillen
  • Fruchtfleisch: sehr saftig, orange
  • Geschmack: süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August

Oliwin

  • Anbauort: Freiland
  • Größe: 10 Zentimeter
  • Gewicht: 1 Kilogramm
  • Schale: weiß, glatt
  • Fruchtfleisch: stark moschusartig duftend, zartgrün bis weiß
  • Geschmack: süß aromatisch
  • Blütezeit: Ende Mai bis Juli
  • Erntezeit: ab Anfang August
  • Besonderheiten: kälteverträgliche Moschusmelone

Überblick der Sorten von P bis R

Petit Gris de Rennes

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: 10 Zentimeter
  • Gewicht: bis 800 Gramm
  • Schale: gelbgrün bis leicht orange, grünlich gestreift
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: süß, sehr aromatisch mit einem Hauch Karamell
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: August
  • Besonderheiten: sehr ertragreich, runde Form
Petit Gris de Rennes
Quelle: Trizek, Melon „Petit gris“ du pays de Rennes, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

Piel de Sapo

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: grünlich, leicht gestreift mit oberflächlichen Rissen
  • Fruchtfleisch: cremeweiß
  • Geschmack: süß, aromatisch, honigartig
  • Blütezeit: Juni
  • Erntezeit: Ende August
  • Besonderheiten: zeppelinförmig, nicht ausgereifte Früchte lassen sich bei Zimmertemperatur zum Nachreifen lagern
Piel de Sapo
Quelle: Malopez 21, Cucumis melo, „melón piel de sapo“, Villaconejos, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0

Prescott fond Blanc

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: bis 4 Kilogramm
  • Schale: unreif runzelig und hellgrün mit dunkelgrünen Punkten, reif runzelig und hellgelb
  • Fruchtfleisch: orangefarben
  • Geschmack: süß, fruchtig und erfrischend

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Wussten Sie, dass alle Sorten Sonne bis Halbschatten mögen? Im Halbschatten reifen die Honigmelonen nur etwas später als an einem sonnigen Standort.„]

Queen Anne’s Pocket

  • Anbauort: Gewächshaus und Freiland
  • Schale: gelblich, orange gestreift
  • Fruchtfleisch: birnenfarben
  • Geschmack: weniger süß
  • Blütezeit: Juni Gewächshaus, Juli Freiland
  • Erntezeit: Mitte August im Gewächshaus, Mitte September im Freiland
  • Besonderheiten: Taschenmelone, stark fruchtig duftend
Queen Anne’s Pocket
Quelle: Anaxibia, Cucumis melo var. Queen Anne’s Pocket, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 4.0

Rich Sweetness

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: rot mit orangefarbenen Streifen
  • Fruchtfleisch: cremeweiß durchscheinend, sehr saftig
  • Geschmack: erfrischend, süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: Ende August
  • Besonderheiten: viele kleine Früchte

Rugosa di Cosenza Giallo

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: runzelig, knallgelb
  • Fruchtfleisch: weiß
  • Geschmack: süß
  • Blütezeit: Juni
  • Erntezeit: Ende August
  • Besonderheiten: ellipsenförmig, lässt sich über den Winter dunkel und trocken lagern, ohne an Qualität zu verlieren

Überblick der Sorten von S bis Z

Sakata’s Sweet

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: weißgrün, gelblich
  • Fruchtfleisch: zartgelb
  • Geschmack: süß
  • Blütezeit: Anfang Juni bis Juli
  • Erntezeit: Mitte August
  • Besonderheiten: viele kleine Früchte, die mit der Schale gegessen werden können

Sweet Granite

  • Anbauort: Freiland
  • Schale: orangegelb, genetzt mit leichten Rillen
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: süß
  • Blütezeit: Juli
  • Erntezeit: ab Anfang September
Honigmelone
Quelle: Dinesh Valke from Thane, India, Cucumis melo (1566586471), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 2.0

Thai Best

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: grün mit weißen Streifen
  • Fruchtfleisch: saftig, hellgrün
  • Geschmack: süß, sehr schmackhaft, aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August
  • Besonderheiten: lang gestreckte Früchte

Thai Golden Round

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: handtellergroß
  • Schale: orangefarben mit hellgelben Streifen
  • Fruchtfleisch: hellgrün, saftig, duftet tropisch
  • Geschmack: sehr süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: Anfang August

Thai Yellow Sweet

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: bis 25 Zentimeter
  • Gewicht: bis 3 Kilogramm
  • Schale: gelbe Grundfarbe mit silbrig glänzenden Streifen
  • Fruchtfleisch: weiß
  • Geschmack: sehr süß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: August
  • Besonderheiten: Form der Früchte variiert von rund bis länglich

Tigger

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Gewicht: bis 500 Kilogramm
  • Schale: gelb mit orangefarbenen Flecken
  • Fruchtfleisch: weiß, saftig
  • Geschmack: süß, erfrischend
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: August

Turkish Leopard

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Größe: 15 Zentimeter
  • Schale: gelb mit dunkelgrünen Streifen und Punkten
  • Fruchtfleisch: cremeweiß bis hellgrün
  • Geschmack: delikat, feine Fruchtaromen
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Mitte August
  • Besonderheiten: Wintermelone für lange Lagerzeit
Honigmelone Turkish Leopard

Zatta

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: grün gesprenkelt bis ockerfarben, gerippt
  • Fruchtfleisch: hell orange
  • Geschmack: sehr aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: ab Ende August

Zuccerino

  • Anbauort: Gewächshaus
  • Schale: smaragdgrüne Streifen, dazwischen stark genetzt
  • Fruchtfleisch: orange
  • Geschmack: zuckersüß, sehr aromatisch
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Erntezeit: August
Zuccerino
Quelle: Elekes Andor, Sárgadinnye (2), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0

[infobox type=“check“ content=“Tipp: So erkennen Sie reife Früchte: Erntereife Honigmelonen duften stark und geben bei leichtem Druck auf die Schale nach.„]

Häufig gestellte Fragen

Kann ich auch Samen aus gekauften Honigmelonen nutzen?

Ja, das können Sie. Die Kerne aus gekauften Honigmelonen können Sie problemlos verwenden, wenn es sich nicht um Hybrid-Sorten handelt. Waschen Sie dafür die Samen gut ab und entfernen die keimhemmende, gallertartige Schicht. Bewahren Sie die Samen kühl und dunkel bis zum Frühling auf.

Woher stammen eigentlich Honigmelonen?

Den Ursprung der Honigmelonen vermuten Experten in Afrika. Die ersten Kulturen der Melonenart waren bereits vor über 4000 Jahren in Ägypten und Persien bekannt. Die heutigen Sorten von Honigmelonen, die uns bekannt sind, stammen von Züchtungen aus Frankreich und Algerien ab.

Sind Honigmelonen Obst oder Gemüse?

Da die Honigmelonen zur Familie der Kürbisgewächse gehört, sind sie auch nahe Verwandte der Gurken. Auch wenn die Melonen süß schmecken, heißt das nicht, dass sie als Obst einzuordnen sind. Es kommt viel mehr darauf an, ob die Pflanze jedes Jahr wieder neu wachsen muss, um Früchte auszubilden oder, ob die Pflanze ein mehrjähriger Baum ist, der jedes Jahr neue Früchte bildet. Da Honigmelonen jedes Jahr neu ausgesät werden müssen, gehören sie rein wissenschaftlich gesehen zu Gemüse.