Gartenpflanzen Kakteen & Sukkulenten

Blühende Sukkulenten: 15 Arten mit Blüten für drinnen und draußen

blühende Sukkulenten

Sukkulenten sind saftreiche Pflanzen, die für ihre pflegeleichte und robuste Art bekannt sind. Als Überlebenskünstler eignen sie sich gut für Anfänger. Wir stellen die 15 schönsten blühenden Arten vor.

Blühende Sukkulenten als Zimmerpflanzen

Christusdorn

  • sehr dekorativ
  • bunte Hochblätter in rot, rosa oder weiß
  • kleinblütig in gelb
  • stacheliger Pflanzenstiel
Christusdorn, Euphorbia milii, Sukkulente

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Der Christusdorn (Euphorbia milii) freut sich über eine gleichmäßige Feuchtigkeit und gedeiht mit Regenwasser besser als mit Leitungswasser.„]

Conophytum calculus

  • ein Exot aus Südafrika
  • rundlicher Pflanzenkörper in grau oder hellgrün
  • gelb- und orangefarbene Blüten
  • diese duften nach Nelken

Die blühende Sukkulente öffnet Ihre Blütenpracht nur in der Nacht. Wie aus einem Vulkan brechen die Blüten aus dem Pflanzenkörper hervor.

Echeverie

  • sehr bekannt
  • kleinblütig in rosa, gelb, orange
  • sehr robust und pflegeleicht
  • mag gerne Halbschatten
Echeveria agavoides, blühende Sukkulente
Quelle: stephen boisvert from Chicago, United States, Echeveria Agavoides (6105629489), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 2.0

Die Blütenpracht der Echeveria agavoides zeigt sich vor allem im Frühling und Frühsommer. Eine besonders schöne Sorte ist die Echeveria Afterglow mit ihren lavendelfarbenen Blüten.

Erdbeerkaktus

  • auch Ruby Ball genannt
  • Kaktus mit roter Blüte
  • braucht einen hellen Standort
  • keine pralle Mittagssonne im Sommer
Gymnocalycium mihanovichii
Quelle: 阿橋 HQ, 仙人掌裸萼球屬-紅牡丹球(緋牡丹) Gymnocalycium mihanovichii v friedrichii Rubra -昆明世博園 Kunming Expo Gardens, China- (9207602184), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 2.0

Den Gymnocalycium gibt es auch in einem leuchtenden Gelb. Er lässt sich über Seitenpropfen auch leicht selbst vermehren.

Flammendes Käthchen

  • leuchtend-rote Blütenpracht
  • hohe Blütenanzahl
  • mag einen hellen Standort
  • kann im Sommer ins Freiland
  • nicht winterhart
Flammendes Käthchen (Kalanchoe blossfeldiana)

Dezentere Arten der Kalanchoe blossfeldiana sind das Madagaskarglöckchen oder das Brutblatt. Diese blühen in rosa, weiß oder gelb.

Wachsblume

  • hängende Sukkulente
  • blühfreudig
  • Sorte: Hoya carnosa, Hindu rope
  • weiße bis zartrosa Blütentrauben aus kleinen sternförmigen Blüten
  • dichte, gedrehte und schalenförmige Wachsblätter
  • braucht viel Licht und wenig Wasser
Wachsblume, Hoya carnosa, Sukkulente
Quelle: Photo: JLPCWikimedia Commons / CC BY-SA 3.0, Hoya FR 2013, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

[infobox type=“idea“ content=“Idee: Die langen seilförmigen Blätterstränge zeigen sich in einer Hängeampel besonders dekorativ.„]

Peitschenkaktus

  • hängende Sukkulente mit herabhängenden Trieben
  • Blütezeit von März bis Juni
  • Langblüten in kräftigem Rosa
  • Triebe können bis zu drei Meter lang werden
  • mag sehr gerne viel Sonne
Peitschenkaktus, Disocactus flagelliformis
Quelle: Captain-tucker, Disocactus flagelliformis flower, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie den Disocactus flagelliformis im Sommer ins Freie bringen. Im Winter muss er aber in jedem Fall ins Haus.„]

Wüstenrose

  • erinnert an eine Wildrose
  • immergrün mit roter oder rosa Blüte
  • giftiger Milchsaft
  • hält pralle Sonne gut aus
  • sehr frostempfindlich
Wüstenrose, Adenium, blühende Sukkulente

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die Wüstenrose (Adenium) gehört zur Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Zu diesen gehören auch der Oleander und die Seidenpflanzen.„]

Blühende Sukkulenten als Gartenpflanzen

Garten-Yucca

  • winterhart
  • weiße Glockenblüten
  • große Blütenpracht im Hochsommer
  • Blütenschäfte bis zu zwei Meter hoch
  • wird auch fädige Palmlilie genannt
Yucca filamentosa, Gartenyucca, Sukkulente

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die Garten-Yucca (Yucca filamentosa) zeigt ihre Blüten erst zwei bis drei Jahre nach dem Auspflanzen. Sie braucht einen vollsonnigen Standort.„]

Geldbaum

  • Dickblattgewächs
  • kleine, sternförmige weiße Blüten
  • sehr robust
  • mag gerne Sonne
Geldbaum, Crassila ovata, Sukkulente

Der Geldbaum (Crassula) ist auch eine beliebte Zimmerpflanze. Als winterharte Sorten gibt es den Crassula sarcocaulis.

Hauswurz

  • sehr bekannte Sukkulente
  • schöne Blattrosetten in unterschiedlicher Größe
  • sehr robust
  • rote, gelbe oder weiße Blütenpracht
  • perfekt für den Steingarten oder zur Mauerbepflanzung
Dolomiten-Hauswurz (Sempervivum dolomiticum
Quelle: stephen boisvert from Chicago, United States, Sempervivum Dolmiticum X Montanum (5849119243), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 2.0

Besonders anspruchslos ist der Dolomiten-Hauswurz. Er überzeugt aber dennoch als blühende Art mit roten Farbblüten.

Mittagsblumengewächs

  • unterschiedliche Sorten
  • zum Teil winterhart
  • knallige Blütenfarben in lila, pink, gelb, rot oder gemischt
  • blüht von Mai bis Oktober
  • Giftigkeit wird wissenschaftlich diskutiert
Rote Mittagsblume (Delosperma cooperi)
Quelle: Alexander Klink., Delosperma cooperi, Botanical Garden, Zagreb, Croatia – 20090709, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 3.0

Die Delosperma hat ihren deutschen Namen Mittagsblume, weil ihr Blütenmeer sich nur zur Mittagszeit in voller Sonne öffnet. Es gibt winterharte und nicht-winterharte Sorten. Zu den winterharten gehören die Arten Red Fire, Indian summer, Fire Spinner, African Queen und Golden Nugget.

Scharfer Mauerpfeffer

  • leuchtend-gelbe Blütenpracht
  • blüht im Juni und Juli
  • sehr winterhart
  • polsterbildender Bodendecker
Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre), Bodendecker
Quelle: Stefan.lefnaer, Sedum acre sl10, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Der Sedum acre ist perfekt für Steingärten geeignet, da er es sehr gerne trocken und sonnig mag.„]

Wachs-Begonien

  • können in Schatten und in der Sonne gepflanzt werden
  • hohe Widerstandskraft
  • blühen von Frühsommer bis Frost
  • Blütenfarben sind weiß, rot und rosa

Die Wachs-Begonie kann im Winter nicht im Freien bleiben. Sie können den Wurzelballen in einer Kiste mit Torf, Sand oder Zeitungspapier an einem kühlen und dunklen Ort überwintern und ihn im Frühjahr wieder auspflanzen.

Weiße Fetthenne

  • Blütezeit von Juni bis August
  • sehr dekorativ
  • viele, kleine Weißblüten
  • duftet sehr gut
  • zieht Schmetterlinge und Biene an
Weiße Fetthenne, Sedum album, Sukkulente

Die Sedum album mag es gerne sonnig und kann daher problemlos in der Vollsonne gepflanzt werden. Sie wird auch weißer Mauerpfeffer genannt.

Häufig gestellte Fragen

Was sind Sukkulenten?

Das Hauptmerkmal dieser Pflanzenart ist, dass die Pflanzen dieser Gattung Wasser in ihren grünen Pflanzenteilen speichern können. Diese Eigenschaft macht sie so pflegeleicht und robust. Man unterscheidet in der Botanik Blatt-, Wurzel- und Stammsukkulenten.

Was unterscheidet sie von Kakteen?

Alle Kakteen sind Sukkulenten. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Saftpflanzen, die keine Kakteen sind. Der Kaktus ist der bekannteste Vertreter der Sukkulenten.

Welchen Standort brauchen Sukkulenten?

Die saftreichen Pflanzen lieben in den meisten Fällen vollsonnige Standorte. Trockenheit können sie durch ihre Speicherfunktion gut kompensieren. In freier Natur sind die Pflanzen in trockenen Hochländern, Wüsten und Steppen zu Hause.