Gartenpflanzen Ziersträucher & Sträucher

Alten Flieder radikal schneiden: so gelingt es

Alten Flieder radikal schneiden

Ein buschiger Fliederstrauch mit prächtiger Blüte lässt im Frühjahr die Herzen höherschlagen. Deswegen ist es umso trauriger, wenn der Strauch kaum blüht und mehr oder weniger dahinvegetiert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alten Flieder radikal schneiden.

Flieder

Der Gemeine Flieder (Syringa vulgaris) gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae) und wächst als Strauch oder kleiner Baum, der zwischen zwei bis sechs Meter hoch wird. Fühlt er sich an seinem Standort wohl, kann er mehrere Jahrzehnte alt werden. Mit dem sogenannten Sommerflieder (Buddleja davidii) ist er nicht verwandt, denn dieser stammt aus der Familie der Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae).

Alten Fliederstrauch erkennen

Angesichts der Tatsache, dass Syringa vulgaris sehr alt werden kann, kommt es vor, dass der Strauch zu vergreisen bzw. zu verkahlen beginnt. Dies zeigt sich an:

  • vielen dünnen und knorrigen Ästen im Strauchinneren
  • blattlosem Inneren
  • Verlust der buschigen Form
  • verminderter Blühfreudigkeit
  • einem insgesamt verwucherten Erscheinungsbild
Blick ins verholzte Innere eines alten Flieders

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Führen Sie regelmäßig einen Form- und/oder Pflegeschnitt durch, bleibt die buschige Form des Flieders erhalten und Sie müssen ihn nicht radikal schneiden.„]

Schneiden

In den ersten Jahren braucht der junge Flieder keinen Schnitt. Schneiden Sie ihn danach regelmäßig, verträgt er diese Pflegemaßnahme gut. Ist er jedoch alt und vergreist, macht ihm ein Radikalschnitt manchmal schwer zu schaffen. Nichtsdestotrotz sollten Sie den Schnitt wagen, um den Fliederstrauch zu verjüngen. So bekommt er neuen Schwung und zeigt sich mit etwas Glück bald wieder in voller Pracht.

Werkzeug und Zeitpunkt

Für den Radikalschnitt ist ein frostfreier Tag zwischen November und Februar ideal. Denn zu dieser Zeit befindet sich Syringa vulgaris in der winterlichen Saftruhe. Zum Schneiden brauchen Sie folgendes, desinfiziertes Werkzeug:

  • stabile, am besten frisch geschärfte Astsäge
  • Amboss- und Teleskop-Astschere, ebenfalls scharf
Vogel auf Fliederast
Bedenken Sie unbedingt auch, dass radikale Schnittmaßnahmen an potentiellen Nistgehölzen gemäß Bundesnaturschutzgesetz zwischen März und September verboten sind. Bei Zuwiderhandlungen drohen hohe Bußgelder.

Radikalschnitt und Kronenaufbau

Um alten Flieder radikal zu schneiden, gehen Sie wie folgt vor:

  • identifizieren Sie die drei bis vier jüngsten Haupttriebe
  • radikal auf 20 bis 30 Zentimeter oder etwas behutsamer 60 bis 80 Zentimeter einkürzen
  • alle anderen Triebe bodennah oder auf Astring schneiden

Der Aufbau einer neuen Krone bzw. eines harmonischen Fliedergerüsts erfolgt in den nächsten beiden Jahren. Idealerweise führen Sie diese Schnittmaßnahmen im Herbst durch:

1. Folgejahr:

  • kümmerliche Neutriebe der neuen Leitäste abschneiden
  • nur die beiden kräftigsten und bestplatzierten Seitentriebe bleiben stehen

2. Folgejahr:

  • bei guter Entwicklung (harmonisches Fliedergerüst) in Pflegeschnitt übergehen
  • bei weniger guter Entwickelung Schnittmaßnahme aus dem 1. Folgejahr wiederholen
  • 1. Pflegeschnitt erfolgt dann erst im dritten Folgejahr
Radikalschnitt am Flieder - Grafik

[infobox type=“check“ content=“Hinweis: Erwarten Sie nach dem Eingriff keine Wunder. Es dauert in der Regel mehrere Jahre, bis sich der Strauch wieder gefangen hat.„]

Häufig gestellte Fragen

Was tun, wenn der Flieder sich längere Zeit nicht gut entwickelt?

Geben Sie dem Strauch Zeit, sich zu entwickeln. Bei alten und geschwächten Fliedern kann es Jahren dauern, bis sie den radikalen Eingriff verkraftet haben. Denn sie erholen sich nur sehr langsam.

Wann wird mein Flieder wieder blühen?

Das lässt sich schwer voraussagen. Rechnen Sie damit, dass der Strauch drei bis vier Jahre braucht, bis sich die ersten Blüten zeigen. Ist er sehr alt, kann es auch länger dauern. Freuen Sie sich einfach über die erste Blüte und geben Sie dem Fliederstrauch Zeit.

Wie kann ich dem Fliederstrauch nach einem Radikalschnitt helfen?

Düngen Sie den Strauch mit wichtigen Nährstoffen wie Stickstoff und Phosphor. Geeignete Dünger sind Kompost sowie Knochen- oder Haarmehl. Sie können ihn aber auch mit einem Fertigdünger für Blühpflanzen düngen. Damit der Flieder die Nährstoffe gut aufnehmen kann, arbeiten Sie den Dünger in die oberste Erdschicht ein. Wunder hinsichtlich Wachstum und Blüten sollte Sie aber nicht erwarten.