Gartenpflanzen Ziersträucher & Sträucher

Baum und Strauch mit lila Beeren: 10 Arten

lila Beeren

Sträucher, die lila Beeren tragen, sind echte Hingucker, allerdings hierzulande nicht alltäglich. So mussten (müssen) sich auch viele heimische Wildvögel erst an die untypische Nahrungsquelle im Winter gewöhnen.

Die Farbe lila

Mit Violett werden Farbtöne bezeichnet, die im Farbkreis zwischen Rot und Blau liegen. In der Sprachpraxis wird Lila als Synonym für Violett verwendet. Die einzelnen Farbnuancen werden oft verschieden wahrgenommen, was zu unterschiedlichen Bezeichnungen führen kann, obwohl es sich um ein und denselben Farbton handelt. Beispiele für Farbnamen sind:

  • Purpur
  • Mauve
  • Boysenberry
  • Lavendel
  • Pflaume
  • Magenta
  • Lilac
  • Grape (Traube)
  • Sangria
  • Eggplant (Aubergine)
  • Amethyst
  • Purpurschwarz (tiefes dunkles Violett)

Amerikanische Schönfrucht (Callicarpa americana)

  • Vorkommen: Gärten und Parkanlagen (gilt noch als Rarität)
  • Früchte: runde, beerenförmige Steinfrüchte, etwa 0,6 Zentimeter im Durchmesser, essbar, Farbe: violett, magenta-lila
  • laubabwerfend
  • Wuchs: buschig, kompakter Strauch
  • Wuchshöhe: 180 bis 240 Zentimeter
  • Wuchsbreite: bis 200 Zentimeter
  • Blüte: hellblau von Mai bis Juli
  • Blätter: hellgrün, eiförmig-länglich, oberseits behaart, bis 20 Zentimeter lang, Herbstfärbung
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: normaler Gartenboden, durchlässig
  • Winterhärte: WHZ 6-7
Amerikanische Schönfrucht (Callicarpa americana), lila Beeren
Quelle: vastateparksstaff, Winter fruiting beautyberry bush, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 2.0

Amethystbeere (Symphoricarpos x doorenbosii) „Magic Berry“

  • Vorkommen: Solitär oder Hecke im Garten oder Kübel auf dem Balkon
  • Beeren: rot-lila, magenta, ab Ende Juli
  • Wuchs: breit aufrecht mit überhängenden Trieben
  • Wuchshöhe: 80 bis 100 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 80 bis 100 Zentimeter
  • Blüte: weiß-rosa, glockenförmig, von Juni bis Juli
  • Blätter: dunkelgrün, oval, zwei bis drei Zentimeter lang, laubabwerfend
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: anspruchslos
  • Winterhärte: im Garten ausgepflanzt frosthart bis minus 28,8 Grad Celsius (WHZ 5)
Amethystbeere (Symphoricarpos x doorenbosii) Magic Berry, lila Beeren

Bibernell-Rose (Rosa spinosissima, Syn.: Rosa pimpinellifolia)

  • weitere Trivialnamen: Dünenrose, Erdrose, Feldrose, Haferrose, Stachelige Rose, Felsen-Rose
  • Vorkommen: Gärten, Parkanlagen, zur Befestigung von Böschungen, Hängen und Dünen
  • Beeren: purpurschwarz bis schwarz
  • laubabwerfend
  • Wuchs: aufrecht, leicht bogig
  • Wuchshöhe: 100 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Blüte: einfache, weiße, schalenförmige, duftende Blüten von Mai bis Juni
  • Blätter: fiederblättrige angeordnet, grün mit einem roten Schimmer, gelbe Herbstfärbung, laubabwerfend
  • Standort: Sonne
  • Boden: sandig, steinig-sandig, Magerrasen, Sandböden, kalkliebend
  • Winterhärte: bis minus 40 Grad Celsius (WHZ 3)
Bibernell-Rose, Rosa pimpinellifolia

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: In Deutschland ist die Dünenrose vor allem an der Nordseeküste und auf den Nordseeinseln vertreten.„]

Chinesische Schönfrucht (Callicarpa giraldii)

  • Vorkommen: Solitär oder Hecke in Gärten und Parkanlagen
  • Früchte: beerenartige Steinfrüchte, (rötlich) violett, glänzend, Durchmesser bis 0,4 Zentimeter, lang anhaftend, für den Menschen giftig
  • laubabwerfend
  • Wuchs: aufrecht, locker, überhängend
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 150 bis 200 Zentimeter
  • Blüte: lila, von Juli bis August
  • Blätter: stumpf grün, gelbe Herbstfärbung
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: normaler Gartenboden, durchlässig
  • Winterhärte: bis minus 23,4 Grad Celsius (WHZ 6), Winterschutz für Jungpflanzen empfohlen
Chinesische Schönfrucht (Callicarpa giraldii)

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die Chinesische Schönfrucht wird im Handel auch unter dem botanischen Namen ‚Callicarpa bodinieri‘ geführt. Dies mag auf die Bezeichnung einer Varietät der Pflanze (Callicarpa bodinieri var. giraldii) zurückgehen.„]

Echter Jasmin (Jasminum officinale)

  • Vorkommen: als Solitär auf dem Balkon, Sichtschutz, Wandbegrünung, eher selten in Parkanlagen
  • Kletter-Strauch
  • Beeren: rund bis oval; bei Reife dunkelrot, später Violett
  • laubabwerfend
  • Wuchs: aufrecht, überhängend, ausladend
  • Wuchshöhe: 100 bis 350 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Blüte: weiß, in Büscheln zusammenstehend, von Juni bis September
  • Blätter: gefiedert, elliptisch, zugespitzt, bis 6 Zentimeter lang, Herbstfärbung
  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Boden: steinig, sandig, mäßig trocken bis frisch, kalktolerant, nährstoffreich
  • Winterhärte: frostempfindlich

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Der Echte Jasmin duftet und ist leicht giftig.„]

Immergrüne Heckenkirsche (Heckenmyrte, Lonicera nitida)

  • Vorkommen: Hecken, Bodendecker, Einfassungen, Solitär (dient oft als Buchsbaumersatz), Begrünung von Böschungen
  • Früchte: kugelig, purpurfarben, erbsengroß, ab August, nicht zum Verzehr geeignet
  • immergrün
  • Wuchs: buschig, kompakt, dichttriebig
  • Wuchshöhe: bis 120 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Blüte: klein, kelchförmig, rahmweiß, unscheinbar, im Mai
  • Blätter: klein, oval bis eirundlich, frischgrün bis dunkelgrün (je nach Sorte)
  • Standort: Sonne bis Schatten, verträgt keinen Wind
  • Boden: anspruchslos, normaler Gartenboden, salzverträglich
  • Winterhärte: bis minus 17,8 Grad Celsius (WHZ 7)
  • Sorten mit lila Beeren: Elegant, Maigrün, Lemon Beauty

Immergrüne Kriech-Heckenkirsche (Lonicera pileata)

  • Vorkommen: Garten, Vorgarten, Industrie- und Stadtgebiete als Rabatte, Hecken, Bodendecker, Unterpflanzung, Begrünung von Böschungen, Dachterrassen oder Straßenrändern, Einfassung von Beeten oder Wegen
  • Früchte: purpurviolett, kugelförmig
  • immergrün
  • Wuchs: flach ausgebreiteter Strauch
  • Wuchshöhe: bis 80 Zentimeter
  • Wuchsbreite: bis 180 Zentimeter
  • Blüte: rahmweiß bis weiß, kelchförmig, von Mai bis Juni / Juli
  • Blätter: länglich lanzettlich, hellgrün bis tiefgrün
  • Standort: Sonne bis Halbschatten, stadtklimafest
  • Boden: normaler Gartenboden
  • Winterhärte: bis minus 23,4 Grad Celsius (WHZ 6)
  • Sorten: Mossgreen
lila Beeren, Immergrüne Kriech-Heckenkirsche (Lonicera pileata)
Quelle: Puusterke, Immergrüne Kriech-Heckenkirsche (Lonicera pileata) 03, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0

Pflaumenblättrige Apfelbeere (Aronia x prunifolia)

  • Vorkommen: in Gärten als Solitär
  • Beeren: violett-schwarz, 0,6 bis 0,8 Zentimeter im Durchmesser, Reifezeit September bis Oktober, essbar
  • laubabwerfend
  • Wuchs: breit, locker, gut verzweigt
  • Wuchshöhe: 100 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 150 Zentimeter
  • Blüte: weiße Doldenblüten
  • Blätter: dunkelgrün, breit elliptisch, feuerrote Herbstfärbung
  • Standort: sonnig
  • Boden: feucht, anspruchslos
  • Winterhärte: bis minus 28,8 Grad Celsius (WHZ 5)
  • Sorten: Nero und Nero Superberry (blauviolette bis schwarze Früchte, Erntezeit: Ende August bis Mitte September)
Pflaumenblättrige Apfelbeere (Aronia x prunifolia), lila Beeren
Quelle: Chris Light, Flower P9080613, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0

Pupur-Schönfrucht (Callicarpa dichotoma)

  • Vorkommen: Solitär
  • Früchte: beerenförmige Steinfrüchte, (purpur-)violett, ab September/Oktober
  • laubabwerfend
  • Wuchs: kompakt, strauchförmig
  • Wuchshöhe: 200 bis 250 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter
  • Blüte: violett, trugdoldenförmig, von Juni bis August
  • Blätter: dunkelgrün, eiförmig bis länglich, kurz zugespitzt, gelbe Herbstfärbung
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: normaler Gartenboden
  • Winterhärte: bis minus 23,4 Grad Celsius (WHZ 6), Winterschutz für Jungpflanzen empfohlen
Pupur-Schönfrucht (Callicarpa dichotoma)
Quelle: Lazaregagnidze, Callicarpa dichotoma Purple Beautyberry კალიკარპა, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

Strauchvogelbeere (Straucheberesche, Sorbaronia)

Bei Sorbaronia handelt es sich um eine Kreuzung aus Aronia und Sorbus (Eberesche). Die verschiedenen Sorten werden im Handel auch unter der Bezeichnung „Sorbus“ angeboten. Die deutschen Trivialnamen sind äußerst unterschiedlich, wie zum Beispiel Frucht-Eberesche, russische Strauchvogelbeere.

  • Vorkommen: in Gärten als Solitär oder Hecke
  • Früchte: kugelig, rotlila bis dunkelviolett, essbar
  • laubabwerfend
  • Wuchs: strauchförmig
  • Wuchshöhe: bis 300 Zentimeter
  • Wuchsbreite: bis 200 Zentimeter
  • Blüte: weiße Blütendolden
  • Blätter:
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: durchlässig, anspruchslos
  • Winterhärte:
  • Sorten: Burka, Likjornja

Häufig gestellte Fragen

Gibt es auch einen Baum mit lila Beeren?

Pflanzen mit lilafarbenen Beeren, die als Baum wachsen, sind hierzulande kaum zu finden. So wächst beispielsweise die Mexikanische Schönfrucht (Callipcarpa acuminata) als Baum oder Strauch. Sie kann im Internet bestellt werden.

Kann ein Holunder auch lila Früchte tragen?

In der Regel werden die Holunderbeeren als schwarz beschrieben. Vereinzelt findet sich jedoch auch die Angabe schwarz-violett.