Gartengestaltung Kräutergarten

Zitronenmelisse richtig ernten: wann und wie?

Zitronenmelissenernte

Zitronenmelisse aus dem eigenen Anbau versorgt Sie über den Sommer mit dem erfrischenden Kraut. Wann und wie Sie ernten, ist wichtig für das Aroma und die Vitalität der Zitronenmelisse.

Zeitpunkt

Einer der wichtigsten Punkte bei der Ernte der Zitronenmelisse ist der richtige Zeitpunkt. Dieser wird durch die Blütezeit der Kräuterpflanze bestimmt, da sich die folgenden Pflanzenteile negativ auf das Aroma der Blätter auswirken:

  • Blütenknospen
  • Blüten
Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

Aus diesem Grund sollten Sie die erste Ernte im Jahr spätestens kurz vor der Blüte im Juni oder nach Bildung der Blütenknospen ausführen. Sie können das Kraut selbst vor der Blütezeit über den gesamten Mai hindurch ernten. Ins Freiland gepflanzte Melissen sollte man nicht vor den Eisheiligen ernten. Die kühlen Temperaturen könnten sie unnötig schwächen. Das ist aber nicht der einzige Aspekt, der bei der Auswahl des Zeitpunkts beachtet werden sollte. Die folgenden Punkte optimieren den Erntezeitpunkt:

  • 2 Tage nach Regenfall oder Wässerung
  • Tageszeit: später Vormittag
  • Tau muss getrocknet sein

Wenn Sie diese Tipps befolgen, enthalten die Blätter größere Mengen der ätherischen Öle, die für das Aroma notwendig sind.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Beachten Sie, dass die Melissenblüte im Süden Europas oder vergleichbar wärmeren Regionen deutlich früher einsetzt. Während sie sich in Mitteleuropa erst ab Juni zeigt, kann sie sich dort bereits ab Mai präsentieren.„]

Zitronenmelisse ernten: Anleitung

Sobald ein passender Erntezeitpunkt eingetreten ist, benötigen Sie das passende Werkzeug, um die Pflanzen nicht zu schädigen. Verwenden Sie für die Ernte eine scharfe, desinfizierte Schere oder ein vergleichbares Messer. Abzwicken sollten Sie die Stängel nicht, da sie recht robust sind. Im schlimmsten Fall kann es zu Rissen kommen, die die Gefahr auf eine Bakterien- oder Pilzinfektion erhöhen. Sobald Sie das Werkzeug zur Verfügung haben, orientieren Sie sich bei der Ernte an dieser Anleitung:

Zitronenmelisse
  • komplette Zweige abschneiden
  • nicht bodennah ernten
  • Abstand vom Boden: 3 bis 5 cm

Zu tiefe Schnitte erschweren es der Zitronenmelisse, neue Triebe auszubilden, was die Erntemöglichkeiten über die Vegetationsperiode verringert. Die Ernte wirkt zusätzlich als Pflegeschnitt, wodurch die Vitalität der Pflanze erhalten bleibt. Ein gesundes Exemplar ermöglicht bis zu vier Ernten, bevor der Herbst ins Land zieht. Alternativ können Sie einige der Triebe wachsen und blühen lassen, wenn Sie Insekten wie Bienen und Schmetterlingen eine Nahrungsquelle über den Sommer bieten wollen.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die regelmäßige Ernte schützt Ihre Zitronenmelissen vor der Verholzung, was die Gesundheit der Pflanze, den Geschmack der Blätter und den Ernteertrag negativ beeinflusst.„]

Häufig gestellte Fragen

Wie lässt sich ein Ernteüberschuss lagern?

Zitronenmelisse sollte idealerweise direkt nach der Ernte verwendet werden. Falls das nicht möglich ist, können Sie die Blätter von den Stielen entfernen und einfrieren. Dafür verwenden Sie eine für den Gefrierschrank geeignete Schüssel, die verschlossen werden kann. Alternativ können Sie die Stiele kopfüber aufhängen. Der Raum sollte keine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Nach zwei Wochen sind die Kräuter getrocknet.

Muss die Melisse vor dem Winter zurückgeschnitten werden?

Das ist abhängig von der Form der Kultivierung. Ins Freiland gepflanzte Exemplare benötigen keinen Rückschnitt, da das oberflächige Grün über die Winterzeit verrottet. Kübelpflanzen müssen im Haus überwintern und sollten komplett zurückgeschnitten werden. Natürlich kann das Schnittgut von Ihnen verwendet werden.