Nützlinge und Tiere im Garten Vögel- und Vogelschutz

Spatzenplage beenden: nachträglicher Dachziegel-Vogelschutz

Spatzenplage beenden

Das Hausdach ist für Spatzen sehr attraktiv. Für kurzes Verweilen zwischen zwei Flügen oder als Dauerbleibe. In diesem Artikel finden Sie Hinweise zur nachträglichen Installation eines Dachziegel-Vogelschutzes. So beenden Sie die Spatzenplage.

Dachziegel vogelsicher machen

Dachziegel haben oftmals eine gewellte Form. Die Dachkonstruktion hat entsprechend zahlreiche Öffnungen entlang des Dachrandes, durch die Spatzen (und andere Vögel) problemlos unter die Ziegel gelangen können, um dort ihr Nest zu bauen. Sofern diese sogenannte Traufseite nicht bereits beim Dachdecken mit Traufkämmen verschlossen wurde, kann es schnell zu einer Spatzenplage kommen, die es zu beenden gilt. Doch keine Sorge, auch nachträglich lässt sich ein Dachziegel-Vogelschutz einbauen. Dafür werden diverse, teils in der Größe anpassbare Vogelschutz-Traufklammern angeboten, die einfach in die Öffnung hineingeschoben werden können. Je größer die Abnahmemenge, desto günstiger ist der Preis. Pro Öffnung wird eine Klammer benötigt. Rechnen Sie mit Anschaffungskosten von 1 bis 2 Euro pro Stück.

Vogelschutz-Traufklammern anbringen - Grafik
Vorsicht beim Anbringen der Klammern. Lassen Sie sich dabei immer sichern.

Dachsziegelschutz selbst bauen

Wenn Sie über handwerkliches Geschick verfügen, können Sie selbst einen günstigen Vogelschutz installieren. Je nach Größe des Daches werden jedoch ein paar Stunden Arbeit zusammenkommen. Dieser Aufwand lohnt sich allerdings, hilft er doch dabei, die Spatzenplage effektiv zu beenden. Hier finden Sie benötigtes Material, Werkzeug und Hilfsmittel im Überblick:

  • biegsamer Volierendraht
  • feuerverzinkt, aus rostfreiem Edelstahl oder mit Kunststoff ummantelt
  • Maschenweite darf höchstens 20 mm betragen
  • 1 m3 Drahtgitter reicht für ca. 5 Lfm. Dachrand
  • bei größerem Dachüberstand etwas mehr Draht erforderlich
  • Zange zum Schneiden
  • hohe, stabile Leiter
  • ggf. Arbeitshandschuhe

Der Preis für Volierendraht hängt von seiner Beschaffenheit sowie der Größe der Rolle ab. Auf alle Fälle sind die Kosten auch für große Dächer überschaubar. Angebote sind bereits um 5 Euro pro Quadratmeter zu finden.

Bau-Anleitung

DIY-Dachziegel-Vogelschutz aus Volierendraht
  1. Schneiden Sie mit der Zange den Volierendraht in etwa 15 cm breite Streifen. Stehen die Ziegel am Dach mehr als 2 bis 3 cm vor, muss der Streifen entsprechend breiter zugeschnitten werden.
  2. Heben Sie Ziegel nacheinander vorsichtig an und schieben die Längsseite des Drahtes etwa 2 bis 3 cm darunter. Nach dem Loslassen der Ziegel sollte der Draht fest untergeklemmt sein.
  3. Biegen Sie die freie Längsseite nach oben und drücken den Draht so in jede Wölbung hinein, dass die jeweilige Öffnung verschlossen wird.
  4. Machen Sie nahtlos weiter mit weiteren Drahtstücken, bis alle Dachränder verschlossen sind.
  5. Kontrollieren Sie zum Schluss alle Öffnungen, um sicher zu gehen, dass keine Lücke mehr vorhanden ist.
Tipp: Zerschneiden Sie nicht sofort den kompletten Draht. Schneiden Sie zunächst nur ein Stück zu, um anschließend zu prüfen, ob es gut handlich ist und Sie damit die Öffnungen optimal verschließen können. So können Sie bei Bedarf die Breite bzw. Länge der neuen Stücke anpassen.

First und Dachrinne schützen

Um eine Spatzenplage zu beenden, müssen auch rund um die Dachziegel weitere Vorkehrungen getroffen werden. Da Spatzen von März bis August mehrmals brüten, sollten Sie diese Maßnahmen schon im späten Winter ergreifen. Am häufigsten werden Firste und Dachrinnen mit Metallstreifen, die mit Stacheln besetzt sind, sogenannte Spikes, geschützt. Diese lassen sich relativ einfach befestigen. Da es unterschiedliche Modelle gibt, lassen sich die Kosten hier nicht genau beziffern. Rechnen Sie mit Preisen ab 10 Euro pro Meter Länge. Weitere Möglichkeiten, eine Spatzenplage vom Dach abzuwenden, sind:

  • Elektrosysteme, die den Spatzen kleine Stromstöße verpassen
  • Preis abhängig von Dachgröße und Modell
  • spezielle Ultraschallgeräte ab 50 Euro
  • Raubvogelattrappen, Stück unter 10 Euro
  • Vogelschutzbürsten für Dachrinnen ab 2,50 Euro pro Meter
Spatzennest mit Nestling
Während der Brutzeit stehen Spatzen unter besonderem Schutz.
Hinweis: Achten Sie bei der Anwendung dieser Maßnahmen darauf, die Anforderungen des Tierschutzes erfüllen. Denn die Spatzen dürfen unter keinen Umständen verletzt oder getötet, sondern nur vertrieben werden. Letzteres ist auch währen der Brutzeit verboten.

Häufig gestellte Fragen

Darf ich die Dachziegel-Öffnungen jederzeit verschließen?

Ja und nein. Sofern unter Ihrem Dach aktuell keine Vögel nisten, ist jeder beliebige Zeitpunkt erlaubt. Ansonsten müssen Sie das Ende der Brutzeit abwarten, um die Brut nicht zu stören.

Müssen die großen Dachflächen auch vogelsicher gemacht werden?

Sind Dachziegel richtig angeordnet und unbeschädigt, bilden sie eine geschlossene Fläche. Darauf können Spatzen keinen Halt finden. Es genügt also vollkommen, wenn die Traufseiten, Dachrinnen und der First vor einer Spatzenplage geschützt sind.

Wie kann ich Spatzen von Solarzellen auf dem Dach fernhalten?

Für Solarzellen werden auf dem Markt spezielle Spikes und Schutzbürsten angeboten. Damit verhindern Sie zuverlässig, dass Spatzen unter Ihren Solarzellen gelangen und nisten.