Gartenpflanzen Heckenpflanzen & Hecke

Schmale Hecke als Sichtschutz: 6 immergrüne Heckenpflanzen

schmale Hecke Sichtschutz

Eine schmale Hecke als Sichtschutz hat zahlreiche Vorteile, denn nicht immer ist ausreichend Platz für eine breitere Abgrenzung vorhanden. Wenn die Heckenpflanzen schmal im Wachstum und immergrün sind, kommen noch weitere Vorzüge hinzu und nahezu jeder Bereich kann mit den kompakten Gewächsen gezielt vor unerwünschten Blicken und Wind geschützt werden. Einige Pflanzen eignen sich für diesen ganz besonders gut.

Schmal und immergrün

Breite Hecken haben überzeugende Vorteile. Sie schützen vor fremden und unerwünschten Blicken, spenden Schatten und schwächen auch starken Wind deutlich ab. Zudem sind sie wertvolle Lebensräume und Schutzbereiche für Tiere, insbesondere Vögel und Insekten.

RotbucheDoch nicht in jedem Fall ist an der Grundstücksgrenze oder im Garten ausreichend Platz für eine breitere Hecke vorhanden. Vor allem wenn die Grundstücksgrenze nah an einer Hauswand liegt und dennoch ein Sichtschutz gewünscht wird, würden breite Heckenpflanzen zu viel Platz einnehmen.

Sind die Heckenpflanzen hingegen schmal, können sie ähnliche Vorteile bieten – dabei jedoch auch in kleinere Nischen passen. Die Vorzüge sind noch zahlreicher, wenn die Gewächse immergrün sind. Bei diesen positiven Faktoren handelt es sich unter anderem um die folgenden Punkte:

  • als Lebensraum für Tiere gut geeignet
  • auch im Winter dekorativ
  • auch in engen Nischen einsetzbar
  • geringer Platz-, Wasser- und Nährstoffbedarf
  • ideal bei wenig Fläche
  • Sichtschutz auf geringem Raum

Geeignete Heckenpflanzen

Soll die Hecke schmal und immergrün sein, müssen selbstverständlich die passenden Gewächse ausgewählt werden.

Bechereibe und Eibe

Die Bechereibe und Eibe sind pflegeleichte Pflanzen und ideal für Hecken geeignet. Zudem weisen sie noch weitere Vorteile auf. Zu diesen gehören:

  • gute Schnittverträglichkeit
  • hohe Toleranz gegenüber Standort und Bodenbeschaffenheit
  • problemlos formbar
  • sehr gut winterhart und frostbeständig

Auch für Anfänger in der Pflanzenpflege und Menschen ohne grünen Daumen sind Eiben und Bechereiben also bestens geeignet. Allerdings weisen sie ein entscheidendes Problem auf, denn alle Teile der Pflanzen sind giftig. Eine Ausnahme bildet lediglich das Fruchtfleisch, die Samen in den Früchten sind jedoch ebenfalls giftig. Früchte werden wiederum nur von weiblichen Gewächsen ausgebildet.

In Gärten mit Kindern oder Haustieren sollte daher auf Eiben und sämtliche Zuchtformen davon verzichtet werden. Da sowohl abgefallene Nadeln als auch Rinde, Holz, Wurzeln und Samen bereits in kleinen Mengen sehr giftig und damit potenziell tödlich sind, darf auch der Verschnitt nicht auf dem Kompost oder an anderen Stellen entsorgt werden, an dem Tiere oder Kinder Zugang dazu hätten.

Aufgrund des dichten Wuchses und der Beeren, stellt die Eibe jedoch einen guten Lebensraum und eine Nahrungsquelle für einige Tierarten dar.

Buchsbaum

BuchsbaumBuchsbaum oder auch Buxus sempervirens ist eine dicht wachsende Pflanze, die auch wunderbar als Hecke gezogen werden kann. Der Buchsbaum verträgt Verschnitte sehr gut und lässt sich daher hervorragend formen. Es ist zudem möglich, mit im Kübel gezogenen Pflanzen eine variable Sichtschutzhecke aufzustellen. Der Pflegeaufwand gestaltet sich bei der Kübelkultur jedoch um einiges aufwendiger. Zudem ist er im Kübel nur bedingt winterhart.

Dennoch eignet sich der Buchsbaum sehr gut für eine schmale Hecke, muss dafür jedoch auch regelmäßig verschnitten werden, um nicht zu verkahlen und ist nicht für jeden Standort geeignet.

Glanzmispel

Die Glanzmispel ist immergrün und kann schmal gezogen und verschnitten werden. Die Besonderheit liegt jedoch in dem Farbenspiel, das sich im Verlauf des Jahres zeigt. Hierdurch ist sie nicht nur ein Sichtschutz, sondern auch ein Blickfang im Garten.
Bei den Eigenschaften und Vorzügen der Glanzmispel handelt es sich um:

  • Glanzmispel winterhartauch für die Kübelkultur geeignet
  • dezente Blüten im Sommer
  • einfach formbar
  • Farbspiel der Blätter von leuchtend rot bis saftig grün
  • gute Schnittverträglichkeit
  • mäßige bis gute Winterhärte bis zu -20°C

Aufgrund der nur mäßigen Winterhärte ist es bei der Kübelkultur erforderlich, die Pflanze wahlweise im Haus zu überwintern oder aber einen entsprechenden Winterschutz anzubringen. Allerdings eignen sich die Heckenpflanzen dann auch als Sichtschutz auf der Terrasse oder dem Balkon, vorausgesetzt, sie werden entsprechend schmal gehalten.

Scheinzypresse

Die Scheinzypresse wächst schlank, dicht und schnell in die Höhe, behält dabei ohne Schnitt jedoch eine Kegelform. Ist ein Verschnitt gewünscht, muss bei dem Gewächs allerdings sehr vorsichtig vorgegangen werden. Denn die Schnittverträglichkeit ist nur in geringem Maße vorhanden.

Chamaecyparis lawsonianaDafür ist die Scheinzypresse allerdings robust, winterhart und pflegeleicht. Das schnelle Wachstum ist ebenfalls von Vorteil, da auf diese Weise in kurzer Zeit ein dichter Blickschutz gezogen werden kann.

Aufgrund der verschiedenen Zuchtformen können die Scheinzypressen zudem eine farbliche Abwechslung im eigenen Grün bieten, denn sie sind in verschiedenen Nuancen erhältlich.

Stechpalme

Auch wenn der Name der Stechpalme etwas irreführend ist, hat dieses Gewächs doch eine ausgesprochen dekorative Optik. Die Blätter sind glänzend und leicht nach oben gebogen. Das spitzzulaufende Laub ist dicht gewachsen und bildet einen satt- bis dunkelgrünen Kontrast zu den schwarzen, weißen oder cremefarbenen Beeren.

Stechpalme Ilex HeckenpflanzeDie Stechpalme weist eine ausgesprochen hohe Toleranz gegenüber Luftverschmutzung, Bodenbeschaffenheit und Standorten auf. Hierdurch fühlt sich die Pflanze an nahezu jedem Standort wohl, ist pflegeleicht und langlebig.

Verschnitte sind ebenfalls problemlos möglich, der Wuchs der Hecke ist jedoch auch generell eher schlank und schmal, dicht und die Pflanze wächst in der Regel blickdicht. Zur Formung ist selbstverständlich ein Verschnitt von Nöten. Hierbei sollte jedoch vorsichtig vorgegangen werden.

Thuja

Die Thuja – auch als Lebensbaum bekannt – ist eine der beliebtesten Heckenpflanzen. Das ist angesichts der zahlreichen Vorteile und pflegeleichten Eigenschaften der Gewächse allerdings auch nicht verwunderlich.

Die Vorteile umfassen unter anderem:

  • Thuja Heckenpflanzeanspruchslos
  • für die Kübelkultur geeignet
  • gute Schnittverträglichkeit
  • pflegeleicht
  • schnelles Wachstum
  • sehr gute Winterhärte
  • tolerant gegenüber Standorten und Bodenbeschaffenheit

Schmale Heckenpflanzen pflegen

Um die Sichtschutz-Hecke schmal und tatsächlich blickdicht zu halten, sollten grundlegend zwei Faktoren beachtet werden. Zum einen die Berücksichtigung der jeweiligen Ansprüche. Auch innerhalb einer Pflanzenart können sich erhebliche Unterschiede finden.

Ebenso wichtig wie die passende Auswahl für den angedachten Standort ist der Verschnitt. Einige Pflanzen wachsen zwar bereits an sich eher schlank und dicht, sind aber ohne regelmäßiges Verschneiden dennoch zu breit für eine schmale, blickdichte Heckenpflanze.

Um ein Verkahlen und Vergreisen zu verhindern, muss der Verschnitt regelmäßig und so oft wie möglich bei der jeweiligen Pflanzenart erfolgen. Dadurch wird ein dichtes Wachstum angeregt, die Form gehalten und ein optisches Highlight geschaffen.