Gartenpflege Obstbäume

Marillenbaum Pflanzzeit: die ideale Jahreszeit

Marillenbaum Pflanzzeit

Ein Marillenbaum im Garten ist nicht viel Arbeit. Wer einen Baum pflanzen möchte, sollte auf die ideale Jahreszeit achten. Dies hängt nicht nur von dem Gehölz selbst ab, sondern auch, wie es geliefert wird.

Ideale Jahreszeit: Herbst

Für jeden Baum gibt es die passende Zeit zum Pflanzen, so auch bei dem Aprikosenbaum. Dieser wird idealerweise im Herbst zwischen Oktober und November wenn die Erde noch frostfrei ist eingesetzt. Dies hat die folgenden Gründe:

Aprikosenbaum
Quelle: Bwag, Aprikosenblüte bzw. Marillenblüte in der Wachau (Oberloiben), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 4.0
  • Wurzeln können sich über den Winter entwickeln
  • breiten sich aus
  • im Frühjahr kann Baum austreiben
  • je nach Größe bereits erste Blüten

So ist die beste Jahreszeit für die Pflanzung der Marille der Herbst, es gibt aber durchaus auch Ausnahmen.

Hinweis: Wichtig bei der Pflanzung im Herbst ist, dass der ausgewählte Baum bereits über ein festes Triebwerk verfügt. Junge, noch nicht richtig ausgebildete Triebe könnten sonst auch bei dem eigentlich gut frostharten Aprikosenbaum erfrieren.

Passende Jahreszeit: Frühling

Ebenfalls kann auch der Frühling als passende Pflanzzeit gewählt werden. Hierbei sollte direkt nach dem letzten Frost, wenn die Erde wieder locker wird, die Pflanzung durchgeführt werden. So wird gewährleistet, dass der Baum vor dem Austrieb eingesetzt wird. Denn später, wenn sich bereits erste Triebe und Blätter zeigen ist es schlecht, einen Baum, nicht nur bei der Marille, zu pflanzen. Bei der Pflanzzeit im Frühling muss noch das Folgende beachtet werden:

Marillenbaum
Quelle: Botaurus, Prunus-armeniaca-Potsdam-Wilhelmplatz-17-10-2007-62, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0
  • sofort gut wässern
  • an trockenen Tagen täglich
  • Wurzeln benötigen viel Wasser
  • wachsen im trocknen Boden nicht an

Achtung: Oftmals hängt es auch an der erworbenen Ware, wie schnell Sie den Marillenbaum einpflanzen sollten und ob dieser im Herbst oder erst im Frühjahr in die Erde kommt.

Unterschiede in der Pflanzzeit

Es wird bei Sträuchern und Bäumen generell unterschieden in Wurzelnackte Ware, Ballenware oder Containerware. Hierbei ist vor allem auch der Preis oftmals entscheidend. Denn Wurzelnackte Ware und Ballenware sind günstiger, als die oft teure Containerware. Wie ein Gewächs geliefert wird, entscheidet oftmals auch über den Pflanzzeitpunkt.

Wurzelnackte Ware

Bei der Wurzelnackten Ware handelt es sich um die Bäume, bei denen sich um die Wurzeln herum keinerlei Erde mehr befindet. Es ist die günstigste Ware, aber auch die, die sofort eingesetzt werden sollte, da die Wurzeln keinerlei Schutz von außen haben. Daher ist bei der Wurzelnackten Ware zu beachten, dass hierbei Kaufdatum auch gleichzeitig Pflanzzeit ist.

Marillenbaum
Quelle: Andrew Butko, Plants in Donetsk 17, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • sofort nach dem Kauf einpflanzen
  • ideal für die Herbstpflanzung
  • Wurzeln ohne Erde
  • können so schneller anwurzeln
Tipp: Wenn Sie im Oktober wissen, dass Sie einen Marillenbaum pflanzen wollen, dann können Sie jetzt zu der günstigen Wurzelnackten Ware greifen. Denn diese können Sie sofort am geeigneten Standort im Herbst einpflanzen.

Containerware

Bei Containerware handelt es sich um solche Bäume und Sträucher, die in einem Topf mit ausreichend Erde geliefert werden. Da die Containerware nicht direkt beim Kauf auch gepflanzt werden muss, kann der Marillenbaum auch in diesem für längere Zeit stehen bleiben. Wichtig hierbei ist, dass er ausreichend Wassergaben erhält.

  • AprikoseContainerware im Sommer erworben
  • ideale Pflanzzeit im Herbst
  • Containerware im Winter erworben
  • geschützt stellen
  • bis zum Frühjahr mit Pflanzung warten
  • Containerware ist ganzjährig erhältlich
Hinweis: Ideal ist es immer, den Baum erst dann zu erwerben, wenn er auch eingepflanzt werden soll, also direkt im Herbst oder im frühen Frühjahr vor der Pflanzung.

Ballenware

Ballenware wird mit Erde ausgestochen und in einem Netz oder Tuch verpackt. Die Ballenware wird in der Regel grundsätzlich nur zu den idealen Pflanzzeiten im Herbst oder Frühling angeboten und sollte ebenso zeitnah eingepflanzt werden, wie die Wurzelnackte Ware. Bleibt sie stehen, sollte wie folgt vorgegangen werden:

  • Tuch öffnen
  • Wurzeln gut wässern
  • Tuch wieder verschließen
  • reicht für einige Tage Zwischenlagerung
Hinweis: Auch die Ballenware ist wie die Wurzelnackte Ware günstiger als die teure Containerware, kann aber ein paar Tage ohne Einpflanzen an einem geschützten Ort gelagert werden.