Gartengestaltung Obstgarten & Obst

Aroniabeeren ernten: wann ist Erntezeit?

Aroniabeeren ernten

Aroniabeeren, auch Apfelbeeren genannt, sind immer häufiger in heimischen Gärten zu finden. Denn die erbsengroßen Früchte der sommergrünen Sträucher enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, wenn sie reif geerntet werden.

Nach dem Kalender

Generell liegt die Erntezeit von Aroniabeeren zwischen Mitte August und Mitte/Ende September. Innerhalb Deutschlands beginnt die Ernte der Apfelbeeren im Süden etwas früher. So können die gesunden Beeren in Bayern und Baden-Württemberg bereits Anfang August den richtigen Reifegrad erreicht haben. In den mitteldeutschen und norddeutschen Gebieten beginnt die Erntezeit etwas später.

Schwarze Apfelbeere - Aronia melanocarpa

Da sich die Witterung jedoch nicht immer an den Kalender hält, sollten Sie bei einem verregneten Sommer mit einem verspäteten Beginn der Ernte rechnen. Ist er hingegen trocken und sonnig, können die Beeren auch schon früher geerntet werden.

Während der Erntebeginn letztendlich vom Wetter im Sommer abhängig ist, können Sie das Ende der Erntezeit nahezu selbst bestimmen. Denn Apfelbeeren bleiben bis Dezember am Strauch und werden im Zuge der längeren Reifezeit immer süßer. Den höchsten Zuckergehalt, also die süßesten Früchte, erhalten Sie, wenn Sie die Beeren nach dem ersten Frost ernten.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Bleibt die Aroniabeere länger am Strauch, kann sie ein schrumpeliges Aussehen bekommen. Dies hat jedoch keine negativen Auswirkungen auf den Geschmack.„]

Nach der Fruchtreife

Aroniabeeren sollte man nur vollreif ernten, da

  • sie nicht nachreifen,
  • sie dann am besten schmecken und
  • sich nur in voll ausgereiften Früchten die wertvollen Inhaltsstoffe enthalten.
Aronia

Für das Erkennen der reifen Apfelbeeren gibt es verschiedene Indizien:

  • dunkelrot gefärbter Stiel
  • leichtes Pflücken der Beeren
  • glatte, pralle Oberfläche der Aroniabeeren
  • dunkelviolette, fast schwarze Farbe

Diese Indizien sind zwar hilfreich, jedoch manchmal nicht ganz eindeutig. Wenn Sie sichergehen wollen, sollten Sie sich zum einen an den Vögeln orientieren. Denn diese haben die reifen Apfelbeeren zum Fressen gern. Zum anderen können sie den sog. Messertest durchführen:

  • ein paar Beeren von unterschiedlichen Stellen des Strauchs pflücken
  • mit einem Messer in der Mitte durchschneiden

Ist das Fruchtfleisch der Aroniabeeren komplett dunkelrot gefärbt, sind sie reif zum Ernten. Außerdem werden Sie beim Kosten der Beeren, wenn das Innere die richtige Farbe hat, ein süßes, leicht herbes und intensives Aroma schmecken.

Aroniabeeren

Sie können den Reifegrad der Aroniabeere aber auch messen. Dazu wird mittels eines Refraktometers der Zuckerhalt der Beere überprüft, indem Sie etwas Fruchtsaft auf die Messfläche des Gerätes träufeln. Liegt der sog. Brix-Wert bei 18 Prozent oder mehr, sind die Apfelbeeren reif.

Häufig gestellte Fragen

Sind Aroniabeeren giftig?

Apfelbeeren enthalten Amygdalin, was im menschlichen Körper zur Freisetzung von Blausäure führen kann. Daher sollten Sie rohe Früchte nur in kleinen Mengen verzehren. Wird die Beere verkocht, gilt der Verzehr der Produkte als unproblematisch.

Gibt es zwischen den verschiedenen Arten unterschiedliche Erntezeiten?

Unterschiede bei der Erntezeit gibt es keine, jedoch beim Ertrag. So gilt die Sorte „Rubina“ beispielsweise als sehr ertragreich.