Gartengestaltung Gartenprojekte

So erhöhen Sie den Wasserdruck im Garten

Wasserdruck im Garten erhöhen - Tropfender Außenwasserhahn

Wasser bildet im Garten die Basis für eine reiche Ernte. Wer einen Sprinkler zur Bewässerung nutzen will, muss einen konstant hohen Druck gewährleisten. Wie kann man den Wasserdruck in der Gartenleitung erhöhen?

Wasserdruck im Garten erhöhen

Wer den Wasserdruck im Garten erhöhen will, muss zwei Kennwerte beachten:

  • Wasserdruck der Entnahmequelle
  • Wasserdurchfluss

Entscheidend ist die Frage, woher das Wasser kommt:

Wasserdruck messen

Bevor Sie Maßnahmen ergreifen, um den Druck zu erhöhen, raten wir zu einer Wasserdruckmessung. Diese ist ohne großen Aufwand möglich.

Eimer unter Wasserhahn im Garten und Manometer
Zwei Möglichkeiten, um Wasserdruck zu messen: Wassereimer-Methode mit Stoppuhr (links), Manometer (rechts)

10-Liter-Wassereimer-Methode

  1. 1. Stellen Sie einen 10-Liter-Eimer unter den Wasserhahn.
  2. 2. Drehen Sie den Wasserhahn voll auf.
  3. 3. Messen Sie die Zeit, bis der Wassereimer vollgelaufen ist mit einer Stoppuhr.
  4. 4. Wenn der Eimer nach 25 Sekunden vollgelaufen ist, beträgt der Wasserdruck etwa 5 bar. Wenn etwa 40 Sekunden benötigt werden, hat das Wasser einen Druck von etwa 3,5 bar.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die Messung mit Stoppuhr und 10-Liter-Eimer ist nicht genau. Sie liefert jedoch einen guten Anhaltspunkt.„]

Manometer

Genauer und komfortabler gelingt die Messung des Wasserdrucks mit einem Manometer. Dieses wird an den Hahn geschraubt und ermittelt den Druck an dieser Stelle.

Möglichkeiten zur Druckerhöhung

Pumpen einsetzen

Wer Wasser mit einer Pumpe aus dem Regenfass befördert, kann den Druck durch eine leistungsfähigere Pumpe erhöhen. Moderne elektrische Gartenpumpen sind leicht und handlich.

Wasserdruck erhöhen - Wasserpumpe einbauen
Einbau einer Wasserpumpe

Die ausschlaggebenden Leistungsmerkmale einer Gartenpumpe sind

  • Fördermenge
  • Förderhöhe
  • maximale Ansaughöhe

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Als Richtschnur gilt, dass für die Beförderung von Wasser auf einen Meter senkrechte Saug- und Druckhöhe 0,1 bar notwendig ist.„]

Hinzu kommen Reibungsverluste, die mit 0,1 bar pro Meter waagerechte Leitung berechnet werden.

Beispiel

Wenn in Ihrem Garten das Wasser vier Meter Höhenunterschied und eine Entfernung von 20 Metern überwinden muss, beträgt der Druckverlust

0,4 bar + 2 bar = 2,4 bar

Wenn an der Zapfstelle zum Beispiel für einen Sprinkler ein Wasserdruck von 4 bar erforderlich ist, muss mithilfe einer Pumpe ein Druck von 6,4 bar aufgebaut werden.

Einstellung des Druckminderers

Wenn das Wasser aus dem Wasserhahn kommt, ist eine Drucksteigerung nicht einfach. Meist ist ein Druckminderer eingebaut. Sie können den Druck an diesem Bauteil manuell erhöhen. Allerdings ist Vorsicht geboten. Häufig sind nicht alle Teile für höheren Druck geeignet.

Möglichkeiten um Wasserdurchlauf zu verbessern

Wasserschlauch im Garten
Überprüfen Sie immer auch den Gartenschlauch auf Verunreinigungen oder Lecks.
MaßnahmeProblemLösung
Verschmutzungen verhindernDie Optimierung des Wasserdurchlaufs kann zu einer Erhöhung des Wasserdrucks führen. Entscheidend ist, dass Verschmutzungen verhindert werden.Bauen Sie einen Filter ein. Filter sind für alle Gartenpumpen erhältlich.
Schlauchdurchmesser erhöhenDer Durchmesser des Gartenschlauchs hat einen direkten Einfluss auf den Wasserdruck und den Durchfluss. Sehr enge Schläuche führen zu einem merklichen Druckverlust.Gewöhnlich haben Gartenschläuche einen Innendurchmesser von 13 Millimetern. Bei einer Schlauchlänge von 20 Metern ist der Durchmesser ideal. Längere Schläuche sollten 19 Millimeter Innendurchmesser besitzen.
Schlauchlänge optimierenHäufig kann man beobachten, dass Hobbygärtner sehr lange, eingerollte Schläuche anschließen, um geringe Entfernungen von 10 oder 15 Metern zu überwinden. Je länger der Schlauch ist, umso höher ist der Druckverlust.Verwenden Sie im Garten möglichst Schläuche in der passenden Länge. Vor allem zum Betreiben von Sprinkleranlagen sollte der Schlauch nicht länger als notwendig gewählt werden.
Durchmesser der Schlauchkupplungen beachtenManchmal ist es erforderlich, mehrere Schläuche zu verbinden. Die Schlauchkupplungen verschiedener Hersteller sind sehr eng. Dadurch entsteht ein zusätzlicher Druckverlust.Bevorzugen Sie Schlauchkupplungen mit größerem Durchlass.
Verstopfte Düsen reinigenVerstopfte Düsen können den Wasserdruck beeinträchtigen.Achten Sie darauf, dass die Düsen durchlässig sind. Reinigen Sie die Düsen und verwenden Sie Wasserfilter, wenn Sie Wasser aus der Regentonne nutzen.
Knicke verhindernEin Knick im Schlauch kann den Durchfluss des Wassers behindern.Achten Sie darauf, dass der Schlauch gerade liegt. Verhindern Sie Beschädigungen.
Auf Fehlstellen kontrollierenEin Leck im Wasserschlauch kann Ursache für den Druckverlust sein. Das Material des Schlauches wird mit der Zeit spröde, wodurch Lecks entstehen können.Kontrollieren Sie den Gartenschlauch vor Beginn der Gartensaison auf Beschädigungen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Pumpen eignen sich für die Gartenbewässerung?

Achten Sie darauf, dass die Pumpe in der Lage ist, lange Zeit einen gleichmäßigen Druck zu erzeugen. Wenn in Ihrem Garten große Höhenunterschiede zu überwinden sind, bevorzugen Sie leistungsstarke Pumpen.

Können zur Bewässerung großer Flächen mehrere Pumpen eingesetzt werden?

Die Verbindung mehrerer Pumpen zur Verstärkung ist möglich.

Woran liegt es, wenn sich der Gartenschlauch verdreht?

Vor allem dünne Schläuche aus minderwertigem Kunststoffmaterial neigen dazu, sich zu verdrehen. Kaufen Sie keine Billigschläuche! Diese sind widerspenstig und verdrehen sich oder sind nicht stabil genug.

Kann der Gartenschlauch im Winter draußen bleiben?

Wir empfehlen, den Gartenschlauch im Winter an einen frostsicheren Ort im Keller unterzubringen. Hochwertige Gartenschläuche können auch niedrige Temperaturen im Freien verbringen. Wichtig ist die vollständige Entleerung. Legen Sie den Schlauch vor Wintereinbruch lang aus und rollen Sie ihn sorgfältig auf.