Obstfliege

Obstfliegen, oft auch Fruchtfliegen genannt halten sich überwiegend in der Nähe von reifem Obst auf. Niemand ist gefeit vor einem Befall mit den lästigen Insekten, denn häufig werden sie bereits vom Supermarkt oder Gemüsehändler mit dem dort gekauften Obst, Kartoffeln oder Zwiebeln mit nach Hause gebracht. Sie halten sich überwiegend in der Nähe von gärenden Lebensmitteln auf, was im Sommer bei vielen Obst- und Gemüsesorten die nicht kühl stehen, schnell der Fall sein kann. Um die lästigen Plagegeister wieder loszuwerden, können selbstgemachte Obstfliegenfallen aufgestellt werden. Dies geht schnell und einfach.

Steckbrief

  • kleine, gelbe Insekten
  • weitere Namen Gärfliegen, Mostfliegen oder Taufliegen
  • ernähren sich von gärenden und faulenden Früchten
  • Kartoffeln und Zwiebeln auch oft betroffen
  • halten sich meist in der Nähe der befallenen Früchte auf
  • auf Suche nach Nahrung in der ganzen Wohnung unterwegs
  • werden oft unerkannt vom Einkaufen mit nach Hause gebracht
  • können durch aufgestellte Fallen eingesammelt werden
  • eine Fliege legt bis zu 400 Eier
  • Fliegenfallen mit gärenden Hausmitteln haben sich bewährt

Obstfliegenfalle selber bauen

Natürlich bietet der Handel auch die verschiedenen Fallen für Obstfliegen an. Doch eine selbstgebaute Obstfliegenfalle klappt ebenso gut und bedarf ebenfalls wenig Aufwand. Auch bei dem Eigenbau gibt es die verschiedenen Möglichkeiten, um die lästigen Tiere einzufangen oder direkt zu vernichten und somit auch zu bekämpfen. Denn wer sich einmal Obstfliegen mit dem Obst oder Gemüse aus dem Supermarkt oder dem Gemüsehändler mit nach Hause gebracht hat, der weiß, wie schnell die Plagegeister sich in der Küche, im Esszimmer oder auch im Keller vermehren können. Aber auch von draußen werden die kleinen Insekten angelockt, wenn das Fenster offen ist und Obst und Gemüse bereits sehr reif sind und daher einen für die hungrigen Fliegen intensiven Geruch versprühen. Es gibt zwei Arten von Fallen, die jeweils mit den verschiedensten Mitteln, die sich in den meisten Haushalten befinden oder ansonsten schnell besorgt sind, gefüllt werden. So gibt es zum einen die Falle mit einer ganz kleinen Öffnung, in die die Plagegeister gelockt werden, aber nicht wieder hinausfinden. Die andere Variante einer Falle wird so aufgebaut, dass die Fliegen sich hierin verfangen können und zum Schluss ertrinken.

Obstfliegenfalle mit Cola oder Saft

Mittel für die ObstfliegenfalleEine Obstfliegenfalle, die den Tod der Fliegen durch Ertrinken herbeiführt, kann ganz einfach mit Essig und ein paar wenigen weiteren Hausmitteln hergestellt werden. Wichtig ist hierbei, dass eine Schüssel oder ein Glas mit einem weiten Hals, also eine Falle mit einer großen Öffnung genommen wird. Die Flüssigkeit zum Anlocken der Plagegeister wird wie folgt hergestellt:

  • 50 ml Cola (mit Zucker) oder Apfelsaft
  • ein Esslöffel Essig
  • Idealerweise billiger Balsamico- oder Apfelessig
  • auch teuren Himbeer- oder Holunderessig mögen die Fliegen
  • ein Spritzer Spülmittel
  • alles verrühren und in die Schüssel geben
  • eventuelle Spritzer am Rand der Schüssel entfernen
  • hierzu Küchenkrepp nutzen
  • befinden sich Spritzer am Rand, wird dieser angeflogen
  • das sollte vermieden werden
  • Schüssel oder Glas in der Nähe vom befallenen Obst aufstellen
  • eventuell die Mixtur öfters erneuern
  • vor allem dann, wenn bereits viele Fliegen in die Falle gegangen sind

Tipp: Das Spülmittel darf in der Lösung auf keinen Fall vergessen werden. Denn dieses ist dazu da, die Oberflächenspannung, die auf der Flüssigkeit entsteht, aufzuheben. So haben die Fruchtfliegen nicht mehr die Möglichkeit auf der Oberfläche zu stehen sondern sinken trotz ihres geringen Gewichts sofort ein und ertrinken.

Obstfliegenfalle mit Weintrauben

Eine weitere Variante ist die Obstfliegenfalle, bei der die Fliegen zwar gefangen werden, aber nicht ertrinken. Hierzu wird eine sehr enghalsige Flasche genutzt. Alternativ hierzu kann auch eine Schüssel oder ein Glas verwendet werden. Da hier in der Regel die Öffnungen jedoch zu groß sind und die Obstfliegen schnell wieder entweichen können, müssen diese mit Küchenfolie gut verschlossen werden. In die Mitte der Folie wird ein kleines Loch gestochen. Dies ist vor allem bei der Falle mit Weintrauben von Vorteil, da die Weintrauben schlecht in eine Flasche mit enghalsiger Öffnung gegeben werden können. Bei der Befüllung mit den Lockmitteln der Falle wird wie folgt vorgegangen:

  • Boden der Falle mit Essig bedecken
  • Balsamico- oder Apfelessig verwenden
  • Weintrauben in zwei Hälften schneiden
  • drei Weintrauben reichen in der Regel für eine Falle
  • mit der Schnittfläche nach oben auf den Essig-Boden geben
  • danach die Folie straff über die Öffnung ziehen
  • mit einer dicken Nadel können Löcher eingestochen werden
  • Fruchtfliegenfalle am geeigneten Ort aufstellen

Tipp: Es müssen nicht zwingend Weintrauben verwendet werden, auch anderes, süßes, reifes Obst der Saison kann aufgeschnitten, mit der Schnittseite nach oben auf den Essig-Boden gelegt werden. So bieten sich hier zum Beispiel auch Pfirsich- oder Aprikosenstücke sowie auch reife Bananen an.

Falle gegen Obstfliegen mit Wein

ObstschaleDie Obstfliegenfalle mit Wein ähnelt der Falle mit Cola oder Limo. Auch hierzu wird wieder eine Schale, Schüssel oder ein Glas mit einer weiten Öffnung benötigt. Die Mischung für diese Falle sieht wie folgt aus:

  • Schnapsglas voll Wein
  • Weißwein oder Rosé nutzen
  • Rotwein kann auch verwendet werden
  • aufgrund der dunklen Farbe werden die gefangenen Fliegen schlechter erkannt
  • Wein mit einem Teelöffel Apfelessig oder Balsamico mischen
  • Tropfen Spülmittel hinzufügen
  • alles gut mischen und in die Schale geben
  • dort aufstellen, wo sich die meisten Fliegen aufhalten
  • Fliegen ertrinken in der Flüssigkeit, wenn sie Nahrung suchen

Tipp: Ist gerade weder Saft, Cola, Limonade oder Wein im Haushalt vorhanden, dann kann alternativ auch gemischtes Zuckerwasser anstelle der süßen Getränke als Basis für die Mischung verwendet werden.

Fruchtfliegenfalle mit Hefe

Für die Obstfliegenfalle mit Hefe wird eine enghalsige Flasche genutzt, diese wird mit Flüssigkeit gefüllt. Diese Flüssigkeit sollte Idealerweise nicht mit der Flaschenwand im Inneren in Berührung kommen. Daher bietet es sich an, für das Einfüllen einen Trichter zu nutzen. Im gut sortierten Supermarkt oder einem Ein-Euro-Shop sind diese Plastikfilter erhältlich, wenn sich im eigenen Haushalt keiner befindet. Alternativ kann aber auch ein Gefrierbeutel zu einem Trichter umfunktioniert werden. Hierzu einfach eine kleine Ecke Boden abschneiden, den Beutel in den Flaschenhals mit der geschnittenen Öffnung nach unten stecken und die Flüssigkeit langsam in die Flaschenfalle laufen lassen. Frische Hefe befindet sich zudem in vielen Haushalten und ist daher schnell für die Falle verwendet. Die Füllung für die Falle wird wie folgt gemischt:

  • lauwarmes Wasser mit einem Teelöffel Zucker mischen
  • ein Stück frische Hefe auflösen
  • die so entstandene Hefe-Milch in eine Flasche füllen
  • diese hat Idealerweise einen dünnen, langen Hals
  • an dem gewünschten Platz aufstellen
  • die Fruchtfliegen krabbeln vom Duft angelockt in die Flasche
  • können sich hieraus nicht mehr befreien

Tipp: Ist der Befall der Obstfliegen in einem Raum oder im Keller sehr groß, bietet es sich an, mehrere Fallen, egal welcher Art, an verschiedenen Stellen aufzustellen. So werden die weiter umherfliegenden Plagegeister, die sich auf der Suche nach weiterer Nahrung befinden, schneller angelockt.

Weitere Hausmittel

Es gibt natürlich noch ein paar Hausmittel, die alternativ zu Cola, Limo, Wein, Essig, Früchten und Hefe verwendet werden können. Wurde ein Befall von Obstfliegen festgestellt und befindet sich noch ein Rest Bier oder Sekt in der Flasche vom vergangenen Abend, dann können auch diese Getränke in eine Schale, die mit Klarsichtfolie überzogen wird, gefüllt werden. Zudem hilft auch das folgende Mittel:

  • Gebissreiniger
  • zwei Tabletten in Wasser auflösen
  • in offene Schale oder Glas füllen

Fazit

Eine Obstfliegenfalle im Handel zu besorgen, ist völlig unnütz, da diese schnell mit im Haushalt verfügbaren Mitteln selbst gebaut ist. Es werden nur eine Flasche, Schüssel oder ein Glas benötigt, in diese Gefäße werden die vorbereiteten Flüssigkeiten oder andere Fangmittel gefüllt. Auch hiervon befindet sich das ein oder andere sicherlich im Haushalt, denn hierfür werden Essig, ein süßes Getränk, Hefe oder Weintrauben, alternativ auch anderes Obst, benötigt. So kann jeder schnell und einfach bei einem entdeckten Befall von Obstfliegen sofort mit einer geeigneten Falle reagieren.