Magazin Dekoration selber machen - Dekoideen

Herbstdekoration – Basteln im Herbst

Herbstdekoration

Mit dem Herbst beginnt die dunkle Jahreszeit, sagen dauerhaft schlecht gelaunte Pessimisten. Quatsch, mit dem Herbst fängt die Zeit an, in der die Menschen wieder mehr zusammensitzen, die gemütliche Zeit, sagen die fröhlichen Optimisten. Und die Kreativen fügen hinzu: „Endlich Herbst – endlich Zeit und Material zum Basteln! Ich wüsste nicht, wie ich sonst meine Weihnachtsgeschenke zusammenbekommen sollte!“. Möchten Sie von diesen Kreativen ein paar Anregungen mitnehmen?

Herbstdekoration – aus dem Garten ins Heim

Der Herbst ist die Zeit der Ernte, und Ihr Garten bietet Ihnen jetzt viel, das Sie ernten können. Hoffentlich eine Menge köstliches Obst und Gemüse und Kräuter, die Ihnen helfen, Ihren Speisezettel über den Winter gesund und abwechslungsreich zu gestalten. Aber damit ist das Herbstvergnügen der Ernte im Garten noch lange nicht vorbei. Sie haben mit Sicherheit einige Pflanzen im Garten stehen, aus denen Sie im Herbst noch etwas machen können.

  • Verschiedene Bäume und Sträucher färben ihre Blätter ausgesprochen prächtig, nur damit Sie sie als Dekoration nutzen können
  • Rosen, deren Blüten ausreifen durften, steuern dekorative Hagebutten bei
  • Andere Sträucher tragen andere Strauchfrüchte, die sich nutzen lassen, alle möglichen Beeren in allen möglichen Färbungen
  • Die alte Buchenhecke liefert Bucheckern
  • Die Kiefer steuert Kiefernzweige bei und die Tanne Tannenzweige, und beide lassen Zapfen fallen
  • HagebuttenVielleicht hat Ihre Rose nicht nur Hagebutten, sondern auch noch Blüten, einige davon sollten Sie trocknen für Ihre Herbstbasteleien
  • Auch andere späte Blüten lassen sich konservieren, je nach Blüte besser durch Trocknen oder Pressen.
  • Efeu und Wilder Wein liefern dekorative Zweig-Girlanden, die eine ganze Weile haltbar sind
  • Ziergräser geben gerne ihre lange haltbaren und ausnehmend attraktiven Blütenstände für Bastelarbeiten her

Echte Bastel-Freaks gehen sowieso bei jeder herbstlichen Aufräumarbeit mit offenen Augen durch den Garten. Jeder skurril genug geformte abgestorbene Zweig, jeder schön krumm verdorrter Ast und viele vertrocknete Blüten und Fruchtstände aller möglichen Pflanzen wandern in die Bastelkiste. Sie glauben nicht, dass Sie all diese Teile noch sinnvoll nutzen können? Hier ein paar Ideen für schöne und schnelle Herbstdekorationen.

Herbstdekoration aus der Ernte

Sie brauchen mitunter nur sehr wenige Zutaten aus dem Garten, um eine wirkungsvolle und teilweise wirklich überraschende Dekoration für Ihr Haus herzustellen:

Von einigen Teilen der herbstlichen Ernte brauchen Sie nur genug zu nehmen, sie ergeben immer schöne Herbstdekorationen für die Vase. Traditionelle Herbststräuße werden aus Zweigen mit Herbstlaub, einigen getrockneten Fruchtzweigen und vielleicht noch einigen letzten frischen Blüten zusammengestellt. Solche Arrangements sehen eigentlich immer sehr charmant aus, in großen Vasen auf dem Ecktisch oder in kleinen Vasen auf dem Esstisch. Haben Sie Christrosen im Garten? Die halten nur rund eine Woche in der Vase, eine einzelne frische Blüte inmitten einiger Herbstzweige ergibt aber auf jeden Fall eine außergewöhnliche Herbstdekoration.

Wenn Sie modernes Design mögen, haben Sie es noch einfacher: Sie entscheiden sich für eine Naturschönheit auch Ihrer Sammlung, und mischen diese mit einem möglichst ausgefallenen Material, z. B. aus dem Baumarkt. Also bunt beblätterte Herbstzweige, zusammen in eine Vase mit ebenso vielen „Zweigen“ aus schlichten Aluminium-Rundstangen, Vollmaterial mit Durchmesser 2 cm. Zarte cremefarbene Graswedel werden Zapfenkiefermit vielen dünnen Acrylstangen gepaart, oder Hagebutten zwischen weiße Deko-Kiesel in einer Schale gesteckt, oder Kiefernzweige mit am Stiel getrockneten Blüten kombiniert. Diese Ideen können Sie leicht übertreffen, gerade mit Materialkombinationen lassen sich jede Menge wirklich aufsehenerregende Herbstdekorationen herstellen. Denken Sie nur, was bei Einbeziehung von LED-Lichterketten bei kurzen Nachdenken noch alles vorstellbar ist!

Vielleicht gibt Ihr Garten sogar noch „Frischware“ her: Eine einzelne Christrose zusammen mit einigen künstlichen Zweigen und Blättern, die Sie aus gerne kräftig und ungewöhnlich gefärbter Kunststoff-Folie in leicht futuristischer Form ausgeschnitten haben, ergibt in einer schlichten Glas-Vase eine sensationelle Dekoration.

Herbstdekoration aus dem Wald

Wenn Sie herbstliche Tischdekoration oder Wohnungsdekoration anfertigen möchten, sind Sie nicht allein auf die Erzeugnisse Ihres Gartens beschränkt. Sehr gut können Sie Ihr Dekorationsmaterial auf dem nächsten Waldspaziergang vervollständigen:

  • Der Herbstwald liefert auf jeden Fall verschiedenste, knorrige und trockene Äste, mit Rinde und ohne, für Gestecke und „Gesteck-Skulpturen“
  • Weiter gibt es dort Moos für Gestecke, meist in verschiedenen Farben
  • Und Kastanien und einzelne, besonders schön golden gefärbte Blätter
  • Schöne Steine und volle Fichtennadelbüsche werden ebenfalls eingesammelt
  • Reife Preiselbeeren und verschiedene bizarr gestaltete Pilze machen den Sammelkorb komplett

Sehr schöne und sehr herbstliche Dekorationen, die perfekt zur Jahreszeit passen, können aus all diesen Sammelfunden einfach in flachen Schalen arrangiert werden oder auf Steckschaum als Gestecke gefertigt werden, oder Sie machen Türkränze daraus.

Anleitung für einen herbstlichen Türkranz

Sie wollen eine konkrete Arbeitsanleitung? Bitte sehr:

  • Sie brauchen einen Metallring oder einen Strohkranz
  • Weiter etwa 20 cm lange biegsame Zweige, Stechpalme, Efeu oder Wein z. B.
  • Dann Bindedraht und Steckklammern und viel Dekorationszubehör aus dem Garten
  • Das können getrocknete Früchte sein oder Nüsse oder Zapfen und vieles mehr
  • Vervollständigt werden kann der Kranz mit zugekauftem Dekorationsmaterial
  • Es gibt z. B. hübsche Holzanhänger oder Filzblumen oder künstliche Pilze zu kaufen

Adventskranz bastelnWenn Sie ohnehin bei den herbstlichen Bastelarbeiten sind, können Sie natürlich weitere Zutaten für Ihren Herbst-Kranz basteln, zum Beispiel kleine Figuren aus Ton. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Sie können auch noch bunte Bänder und Deko-Stecker einsetzen, oder Sie entscheiden sich für einen eher zurückhaltenden Kranz, auf dem nur wenige Zutaten wie Kastanien und Früchte kombiniert werden. Das kann sehr edel aussehen.

Mehr Bastel-Ideen

Wenn Sie mit den Kindern zusammen an herbstliche Bastelarbeiten gehen, sollen am besten gleich Weihnachtsgeschenke entstehen, und dafür gibt es viele Ideen:

  • Die gesammelten Herbstblätter werden auf Tonpapier zu Bildern geklebt, in abstrakten symmetrischen Formen oder figürlichen Gestalten
  • In Folie laminiert und anschließend mit Rand ausgeschnitten werden schöne große Herbstblätter zu vornehmen Untersetzern
  • Bei diesen Bildern können Sie auch gleich die Reste aus Ihrem Gewürzschrank verwerten, ältere Kinder „malen“ aus Pflanzenresten und Gewürzen schöne Landschaften
  • Die Steinfunde bekommen Farbe und starten beim Beschenkten eine neue Karriere als Briefbeschwerer
  • Dazu werden dunkle Steine erst mit weißer Acrylfarbe grundiert und dann bemalt, zum Bemalen eignen sich die meisten Bastelfarben
  • Wenn das fertige Schmuckstück mit Klarlack überzogen wird, bleiben die Bilder lange erhalten
  • Kastanien und Zahnstocher regen die Phantasie vieler Kinder an, hier können ganze Tierfamilien entstehen, die wunderbar schräg aussehen

Ungewöhnliche „Herbstdekorationen“

Auch Gärtner, die gerne basteln, gibt es ohne Zweifel, aber die Gärtner basteln sehr gerne etwas, was später für den Garten von Nutzen ist:

Die Steckholz-Vermehrung

Stecklinge HerbstdekorationenZumindest dann, wenn sie viele Gehölze im Garten stehen haben, die es würdig sind, an andere Garten- und Gehölz-Liebhaber weitergegeben zu werden. Diese Gärtner widmen sich im Herbst nämlich der Steckholz-Vermehrung und stellen sich auf diese Art viele attraktive Geschenke für befreundete Gärtner her:

  • Das Steckholz ist der späte Bruder des bald nach Beginn des Austriebs geschnittenen Stecklings.
  • Durch Steckhölzer lassen sich Blütensträucher wie Deutzien und Forsythien, aber auch Johannisbeeren und Wein vermehren.
  • Mit der Steckholz-Vermehrung könnten Sie immer Glück haben, wenn ein Strauch ziemlich schnell und unkompliziert wächst.
  • Anders ausgedrückt: Alles, was nach radikalem Rückschnitt schnell wieder austreibt, eignet sich meist auch als Steckholz.
  • Sobald das Wachstum merkbar zur Ruhe gekommen ist, können die Steckhölzer geschnitten werden, bei laubabwerfenden Sorten also nach dem Laubfall.
  • Ein Steckholz wird aus einem kräftigen Außentrieb des letzten Jahres geschnitten, von dem der untere Teil verwendet wird (unten schräg und oben gerade schneiden).
  • Er wird etwa auf Handlänge geschnitten, unten genau unter einem Auge (erkennbarer Austrieb-Ansatz), aus dem sich die neuen Wurzeln entwickeln.
  • Die Gärtnereien, die in Mengen aus Steckhölzern vermehren, lagern diese zwischen, um sie im Frühjahr in den Boden zu geben.
  • Das Steckholz, das zum gärtnerischen Weihnachts-Geschenk avancieren soll, sollte jedoch etwas hermachen.
  • Deshalb wird es direkt nach dem Schnitt in einem Topf versenkt, der ca. 20 cm hoch sein sollte.
  • Nun kann das Steckholz verschenkt werden und wird dem nächsten Gärtner irgendwann einmal als kräftiger Strauch Freude machen.

Pflanzschilder

Für Gärtner gibt es auch ein Gartenzubehör, das sie sehr gut zum Thema herbstlicher Basteleien machen können: Geschmackvolle Schilder für die Pflanzen, die im nächsten Jahr neu in den Garten eingeladen werden. Jetzt im Herbst ist die Erinnerung an das Gartenjahr noch frisch. Jetzt ist die Zeit zu notieren, was im nächsten Jahr neu gepflanzt werden soll. Denn jetzt können Sie sich noch sehr gut an diese oder jene Idee erinnern, die Sie im Laufe des Gartenjahres empfangen haben. Die konkrete Pflanzplan für das nächste Jahr wird meist erst später in Angriff genommen. Nach den Wintervorbereitungen hat sich der Gärtner wirklich ein wenig Pause vom Garten verdient.

Zu den schönsten Herbstbasteleien, auch für kreative Erwachsene ohne Kinder, gehört jedoch die Herstellung attraktiver Pflanzenstecker. Sie können gleich die Notizen mit den für das nächste Jahr geplanten Neupflanzungen verwenden. Einige bereits vorhandene Pflanzen könnten sicher auch ein hübsches Schild vertragen. Pflanzenetiketten können aus vielen Materialien gebastelt werden, aus fertigen, wasserfesten Hängeetiketten, aus Kunststoff-Folien, aus Holz, aus Ton oder aus altem Silberbesteck. Auf ebenso viele Arten können sie beschriftet werden, mit wasserfesten Stiften, mit Lack und Pinsel, mit einer kleinen Fräse, mit Metallstift zum Ritzen oder mit einem Brandmalgerät. Auf jeden Fall sind Sie nach solchen Bastelarbeiten sehr gut auf das nächste Gartenjahr vorbereitet. Die selbst gebastelten Pflanzenstecker eignen sich natürlich auch sehr gut zum Verschenken.

Igelhaus bauen

Igel beim futternGärtner mit Kindern werden Fragen beantworten müssen, wenn Sie den Garten winterfest machen, Fragen danach, wie denn die ganzen Tiere überwintern. Nun, zumindest den Igeln können Sie zusammen mit Ihren Kindern beim Überwintern helfen, indem Sie ihnen ein Igelhaus bauen:

  • Sie brauchen eine fertige Kiste oder Holzbretter, die Sie zu einem Häuschen zusammenschrauben
  • Der Innenraum für den Igel sollte eine Grundfläche von mindesten 30 x 30 cm und entsprechende Höhe haben
  • Damit der Igel sich wohlfühlt, braucht das Igelhaus ein wasserdichtes Dach
  • Das können Sie aus Plane oder einem weiteren Holzbrett machen, mit dem Sie das Igelhaus abdecken
  • Der Hauseingang darf nicht zu groß sein, rund 10 x 10 cm reichen völlig, sonst könnte Ihr Igel besuch von „Raubtieren“ bekommen
  • Das Haus können Sie gemütlich mit Stroh auspolstern und außen mit Matten, Reisig oder Laub gegen Kälte isolieren

Sie merken, ob ein Igel eingezogen ist, wenn Sie mitten in den Eingang einen zarten Zweig stecken, den der Igel bei Bezug seines Hauses umwerfen wird.

Fazit
Es gibt vieles, was Sie im Herbst basteln können, nicht nur schöne Herbstdekorationen. Sondern Sie können beim Basteln im Herbst auch schon eine ganze Reihe Weihnachtsgeschenke anfertigen, für die Sie wie für die schönsten herbstlichen Dekorationen die Zutaten einfach im Garten gesammelt haben. Vor allem für Kinder sollten Bastelzeiten nicht nur im Herbst zum Alltag gehören, es gibt wenige Freizeitbeschäftigungen, die in ähnlicher Weise die Kreativität anregen.