Magazin Dekoration selber machen - Dekoideen

Baumstumpf verschönern und dekorieren: 8 Ideen

Baumstumpf verschönern

Wird ein Baum im Garten gefällt, bleibt oft der Sumpf übrig, da es zu aufwendig ist, ihn zu entfernen. Damit eröffnen sich viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten mit und um den Baumstumpf.

Lebendige Gartenmöbel

Wir der Stumpf nicht mit den Wurzeln entfernt, sollten Sie sich vorab Ideen holen, wie Sie ihn gestalten möchten. So können Sie beispielsweise variieren, wie viel noch stehen bleibt. Eine Möglichkeit ist, daraus ein Möbelstück zu zaubern. Lassen Sie den Stumpf länger, lässt sich daraus ein Stuhl mit Rückenlehne machen. Dazu sind lediglich zwei Schnitte mit einer Kettensäge notwendig.

Alternativ kann der Stumpf auch als Tisch genutzt werden. Dazu wird er ebenfalls in einer angenehmen Höhe abgesägt und Sie müssen darauf nur noch eine Platte montieren, um die Fläche zu vergrößern. Beide Varianten sind in der Regel nicht für die Ewigkeit gemacht, denn je nach Holzart fängt sich der Stumpf nach einigen Jahren an, zu zersetzen.

Baumstumpf Gartenmöbel

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Befindet sich der Baumstumpf in einer abgelegenen Ecke im Garten, können Sie ihn auch als Gartenmöbel für Kinder gestalten. Mit einigen Sträuchern als Sichtschutz haben Kinder ihre kleine Spieloase in der Natur.„]

Spielgeräte für Kinder

Vor allem dickere Baumstümpfe müssen Sie nicht unbedingt dekorieren, Sie können daraus auch ein Spielgerät für Kinder machen. Auf den Stumpf lässt sich beispielsweise ein Baumhaus montieren oder Sie haben bereits die Grundlage für ein Rutschgerüst. Hier ist jedoch auch immer zu bedenken, dass dieses Spielgerät auch der Witterung ausgesetzt ist und es auf Sicherheit zu kontrollieren ist.

Im Vergleich zu vielen Kunststoff-Spielgeräten ist ein recycelter Baumstumpf nicht nur nachhaltiger, sondern auch gesünder für Kinder. Je nach Alter lässt sich daraus nicht nur ein einfacher Tisch für Kinder machen, sondern auch direkt ein Spiel. Sie können einfach Linien in den Stumpf brennen für Tic Tac Toe und aus Steinen Spielsteine gestalten. Für ältere Kinder eignet sich ein etwas taktischeres Spiel wie Halatafl, wofür der Baumstumpf als Spielbrett dienen kann.

Baumstumpf

Baumstumpf als Säule

Was ist naheliegender, wenn ein Stumpf von einem Baum als Säule genutzt wird. Vor allem ältere Bäume haben eine große Oberfläche und darauf lassen sich sowohl große Figuren als auch große Töpfe stellen. Lassen Sie den Stumpf mit einer entsprechenden Höhe stehen und drapieren darauf Töpfe mit Hängepflanzen, wird der Rest vom Baum zu einem Blickfang im Garten.

Für die Bepflanzung eignen sich folgende hängende Pflanzen:

  • Geranien
  • Petunien
  • Fuchsien
  • Hängenelken
  • Zauberglöckchen
Stumpf als Säule

Bei guter Pflege können die Pflanzen eine Länge weit über einen Meter erreichen und den Stumpf zu einem großen Teil verdecken. Ideal ist es, wenn Sie unterschiedliche Pflanzen miteinander in einer großen Schale kombinieren und so rund um den Baumstumpf die Zweige herunter hängen.

Egal was sie auf den Stumpf stellen, achten Sie immer darauf, dass Statuen oder Töpfe gut darauf fixiert sind. Sowohl größere Vögel als auch Haustiere wie Katzen können sonst die Dekoration auf dem Stumpf hinunterwerfen, was mitunter gefährlich für Menschen oder andere Tiere sein kann.

Lebendige Pflanzschale

Anstatt etwas auf den Baumstumpf zu stellen, können Sie ihn auch dekorieren, indem Sie ihn direkt bepflanzen. Dazu müssen Sie allerdings erst eine Pflanzschale herausarbeiten. Dazu ist allerdings etwas Werkzeug und handwerkliches Geschick notwendig. Sie benötigen ein Stemmeisen, falls vorhanden auch in unterschiedlichen Größen und einen Hammer. Zudem sollten sie auch einen Bohrer zur Hand haben.

Baumstumpf

Um eine Schale herauszuarbeiten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Außenkante von mindestens 10 cm anzeichnen
  • Mittelpunkt als tiefsten Punkt markieren
  • vom Mittelpunkt aus, nach außen hin mit dem Stemmeisen Schicht für Schicht abtragen
  • Mitte sollte als tiefster Punkt erhalten bleiben
  • am Ende verteilt in die Schale Löcher bohren

Damit zu viel Wasser tiefer in den Stamm versickern kann, sollten Sie mehrere Löcher bohren. Sie können zusätzlich einen seitlichen Ablauf machen, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. So verhindern Sie, dass Staunässe, die Pflanzen schädigt.

Nistplatz für Insekten

Nicht nur für das Auge können Sie den Baumstumpf dekorieren, sondern daraus auch ein nachhaltiges Kunstwerk für die Natur machen. Alte Baumstümpfe aus Hartholz können Sie in ein Insektenhotel umwandeln. Dazu ist es ausreichend, wenn Sie mindestens 10 cm tiefe Löcher seitlich bohren.

Damit die Insekten nicht gleich ein gefundenes Fressen für Vögel ist, sollten Sie darum herum ein Gitter geben. Dies ist wieder ideal als Rankhilfe für Pflanzen, die den Insekten gleich als Futter dienen können.

Baumstumpf Insektenhotel

Anstatt ein Insektenhotel daraus zu machen, können Sie auch den Vögeln eine Tränke bieten. Dazu können Sie wiederum eine Vertiefung in den Stumpf arbeiten und ein Tränkebecken hinein stellen.

Figuren schnitzen

Wer kreativ ist und auch ein bildhauerisches Talent hat, der kann aus dem Baumstumpf auch Figuren schnitzen. Alternativ gibt es auch viele Künstler, die mit Kettensäge und Stemmeisen einen Stumpf verschönern. Besonders gut geeignet sind dafür wiederum Harthölzer, auch wenn sie schwerer zu bearbeiten sind.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Zwar gibt es auch viele Ideen vor allem aus dicken Fichtenstämmen kreative Figuren zu schnitzen, das Fichtenholz ist jedoch nicht so witterungsfest und neigt dazu, rascher zu splittern. Damit Wind und Wetter nicht so rasch den Baumstumpf im Freien zusetzen können, bietet es sich an, diesen mit Holzschutzmitteln zu behandeln.„]

Element im Naturgarten

Ist der Baumstumpf nicht mehr im Boden, gibt es ebenfalls viele Ideen, wie Sie ihn im Freien in ein Beet integrieren und Flächen damit dekorieren können. Dazu müssen Sie entscheiden, ob der Stumpf das Zentrum oder nur ein Element von vielen ist. Besonders attraktiv wirkt Holz im Garten, wenn es wie Schwemmholz aussieht. Da es allerdings mehrere Jahre dauert, bis die gebleichte Optik entsteht, müssen Sie nachhelfen, um den Stamm zu verschönern.

Schwemmholz

Es gibt eine einfache Methode, die Schwemmholzoptik selbst zu gestalten:

  • feine Wurzeln einkürzen
  • Rinde entfernen
  • Sumpf von Erde und Schmutz befreien
  • Natronlösung anrühren
  • Stumpf in eine Wanne stellen
  • Lösung über den Stumpf schütten
  • Stumpf mehrere Stunden in der Lösung belassen
  • Baumstumpf anschließend trocknen
  • raue und kantige Stellen abschleifen

Bei der Arbeit mit der Natronlösung sollten Sie Schutzbrille und Handschuhe tragen. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis der Stumpf den gewünschten Bleichgrad erreicht hat. Die Lösung sollten Sie immer wieder erneuern.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Sie können den Baumstumpf auch so behandeln, wenn Sie ihn als Inneneinrichtung nutzen möchten.„]

Ist der Baumstumpf fertig, integrieren Sie ihn mit anderem Schwemmholz in einem Beet. Dabei kann er sowohl in einem Staudenbeet ein Blickfang sein, als auch im Vorgarten, wo die Bepflanzung meist niedriger ist. Weitere Dekoration benötigt der Stumpf, wenn er mit Natron bearbeitet wurde, nicht mehr.

Baumstumpf als Inneneinrichtung

Wer den Baumstumpf nicht im Garten dekorieren möchte, wo er früher oder später verrottet ist, der kann ihn auch dazu verwenden, um Innenräume zu verschönern. Als Inneneinrichtung eignen sich allerdings eher kleinere Stämme. Einige Ideen für den Garten lassen sich auch in Innenräumen verwirklichen. Der Stumpf kann beispielsweise als Säule für Blumentöpfe fungieren.

Wir der Stumpf als Inneneinrichtung verwendet, sollte er immer behandelt werden. Hier bietet sich wiederum ein Natronbad an oder Sie behandeln ihn mit Insektenschutzmitteln. Dadurch verhindern Sie, dass Holzschädlinge, wie der Gemeine Nagekäfer, der besser bekannt ist, unter dem Namen „Holzwurm“ den Stumpf befallen können.

Baum, Holzdeko

Der Stumpf lässt auch als Inneneinrichtung viel Raum für Kreativität. Er kann etwa als Halterung für Vasen genutzt werden. Dazu verwenden Sie Reagenzgläser und bohren lediglich Löcher in der Größe der Reagenzgläser in den Stumpf. Viele nutzen altes Holz auch dazu, um beispielsweise tropische Pflanzen darauf zu pflanzen oder zu dekorieren. In diesem Fall müssen Sie allerdings darauf verzichten, den Sumpf mit Holzschutzmitteln zu behandeln. In diesem Fall ist eine Verrottung erwünscht und er dient den Pflanzen auch als Nahrungsgrundlage. Vor allem Nadelholz wie Fichten oder Tannen eignen sich dafür sehr gut.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es, bis der Baumstumpf verrottet?

Dies ist abhängig von der Holzart. Weichholz wie die Fichte fängt nach rund fünf Jahren an deutliche Verrottungsspuren zu zeigen. Harthölzer halten deutlich länger und an ihnen ist oft nach zehn Jahren kaum etwas zu sehen.

Ist es aufwendig, den gesamten Baumstumpf zu entfernen?

Ja in der Regel ist es aufwendig selbst kleinere Bäume samt Wurzeln aus dem Boden zu entfernen. Daher kommt meist auch schweres Gerät, wie Bagger zum Einsatz.