Schädlinge & Nützlinge Wespennest - Wespen & Hornissen

Wespenkönigin erkennen: Größe & Bild

Wespenkönigin erkennen

Um zu vermeiden, dass sich ein Wespenvolk in der Nähe des Hauses oder der Terrasse niederlässt ist es wichtig, eine Wespenkönigin zu erkennen, die im Frühling auf der Suche nach einem geeigneten Platz ist.

Aussehen

Die am weitesten verbreitete Gattung der Wespen in den hiesigen Breitengraden und somit auch in den Gärten ist die Deutsche Wespe (Vespula germanica). Die Wespenkönigin unterscheidet sich im Aussehen nicht von den Drohnen und Arbeiterinnen. Die Deutsche Wespe einschließlich ihrer Königin besitzt diese Erkennungsmerkmale:

Wespenkönigin
Quelle: Soebe, Vespula germanica Queen, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • Kurzkopfwespe (Vespula)
  • besitzt ein Kopfschild mit drei schwarzen Punkten
  • häufig auch nur ein gerader schwarzer Strich
  • kann auch unterbrochen sein
  • Körper ist gelb und schwarz
  • die Zeichnung kann variieren
  • lange schwarze Fühler
  • durchsichtig scheinende Flügel
  • sechs Beine

[infobox type=“alert“ content=“Achtung: Auch wenn sich eine Königin in die Wohnung verirrt hat, darf diese gemäß dem Naturschutzgesetz nicht einfach getötet werden. So sollten Sie eine Möglichkeit finden, das Tier einzufangen und wieder an einen geeigneten Ort für den weiteren Winterschlaf zu bringen. Die Wespe darf hierbei nicht gefährdet werden.„]

Größe

Im Gegensatz zu den einfachen Arbeiterinnen und Drohnen in einem Wespenstaat ist die Königin natürlich um einiges größer und ist hieran zu erkennen:

Gemeine Wespe, Königin
Gemeine Wespe, Königin, Quelle: gailhampshire from Cradley, Malvern, U.K, Queen Common Wasp Vespula vulgaris (33606045635), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 2.0
  • Körperbau kräftiger
  • Helferin der Deutschen Wespe etwa 16 mm groß
  • Wespenkönigin misst 20 mm
  • ähnelt in der Größe eher einer Hornisse
  • kann im Alleinflug durchaus verwechselt werden

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Auch eine Wespenkönigin kann stechen. Allerdings ist der Stich ähnlich denn der Stachel, wenn auch größer, enthält nicht mehr Gift, als bei den anderen Wespen auch.„]

Flugzeit

Ebenfalls wichtig, um eine Wespenkönigin zu erkennen ist der Zeitpunkt, zu dem das Insekt beobachtet wird. Da die Königinnen für die Neubildung eines Wespenstaates im Frühjahr verantwortlich sind, fliegen sie in der Regel zu diesen Zeiten:

Deutsche Wespe
Quelle: Nir Ofir – GlassOWater, Vespula germanica (queen), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0
  • im späten Sommer und Herbst
  • lassen sich von Drohnen befruchten
  • danach auf der Suche nach einem Spalt zum Überwintern
  • bei den ersten warmen Temperaturen
  • ab etwa 15° Celsius erwacht eine Königin
  • als erstes geht es auf Nahrungssuche
  • danach auf die Suche nach einem geeigneten Platz für ein neues Nest
  • meist in der Zeit von März bis Mai
  • in dieser Zeit wird der Staat langsam aufgebaut
  • sie ist für Baumaterial und Nahrung unterwegs

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Wenn im Mai der Staat groß genug geworden ist, bleiben die Königinnen im Nest und lassen sich von den Arbeiterinnen versorgen.„]

Häufig gestellte Fragen

Überleben alle Wespen den Winter?

Nein, den Winter überleben in der Regel nur die frisch geschlüpften Wespenköniginnen, allerdings auch nicht alle. Königinnen sterben oftmals auch im Winter, was an der Kälte aber auch am Menschen und Fressfeinden liegen kann. Der Rest des Wespenstaates sowie die alte Königin sterben vor dem Winter aus.

Wo überwintert eine Wespenkönigin?

Die Insekten halten sich in Spalten auf. So können Sie die Königinnen im Winter auch in Ihrem gestapelten Winterholz finden. Aber auch in Mauerspalten finden die Tiere ein Winterquartier. In Wohnungen in der Nähe von Menschen halten sich die Wespenköniginnen im Winter in der Regel nicht auf. Finden Sie eine Königin in Ihrer Wohnung, dann hat sich das Tier nur verirrt.