Gartenpflege Unkrautbekämpfung - Unkraut entfernen

Unkraut zwischen Steinen entfernen: 8 Hausmittel

Unkraut zwischen Steinen entfernen

Unkraut zwischen Steinen, etwa auf einem Weg oder einer Terrasse, ist oftmals lästig und nicht sehr dekorativ. Es gibt jedoch verschiedene Hausmittel, mit denen die Zwischenräume wieder sauber werden. So bekommen Sie die Fugen wieder unkrautfrei.

Brennnesseljauche

Eine Jauche aus Brennnesseln eignet sich für vieles im Garten. So auch als Hausmittel um lästige Unkräuter in den Rillen auf der Terrasse oder einem Gartenweg zu entfernen, denn die vertragen die in den Brennhaaren enthaltene Ameisensäure überhaupt nicht. Die Herstellung der Jauche ist einfach:

  • 10 Liter Wasser (aufgefangenes Regenwasser nutzen) auf 1 kg frischer Brennnesseln in Eimer geben
  • alternativ auch 200 g getrocknete Nesseln verwendbar
  • an sonnigem Platz zwei Wochen ziehen lassen
  • Jauche fertig, wenn kleine Bläschen nach oben steigen
  • durch ein Tuch abseihen
  • in Sprühflasche geben
  • auf Unkräuter sprühen
Frisch angesetzte Brennnesseljauche
Brennnesseljauche ist ein echter Tausendsassa im Garten.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Brennnesseljauche können Sie diese auch gleich im Gartenbeet anwenden und hier Schädlinge bekämpfen und die Pflanzen düngen.„]

Essig/Essigsäure

Bereits früher nutzten Hobbygärtner Essig, um das Unkraut im Garten zu bekämpfen. Essig ist zwar im Gegensatz zu chemischen Mitteln ein wenig umweltschonender, sollte jedoch auch immer mit Vorsicht eingesetzt werden:

  • Lösung aus einem Teil Essig und einem Teil Wasser
  • bei Essigsäure auf Information des Herstellers achten
  • Hausmittel in Fugen spritzen
  • Wurzeln von Unkraut werden geschädigt
  • Unkräuter gehen ein
  • später nur auszupfen
  • zusammenfegen
Flasche Essig-Essenz

[infobox type=“check“ content=“Hinweis: Essig hat die Eigenschaft, den Boden zu übersäuern. Behalten Sie daher den pH-Wert im Auge, wenn Sie das Hausmittel in einer Fuge in direkter Nähe zu einem Beet oder Rasen anwenden. Teststreifen hierfür erhalten Sie im Fachhandel.„]

Gurkenwasser

Gurkenwasser aus den Gläsern von eingelegten Gurken enthält Essig, allerdings in stark verdünnter Form. Daher ist dieses Wasser besser geeignet als Essig pur oder Essiglösung, um Unkraut zwischen Steinen zu bekämpfen. Dabei gehen Sie ganz einfach wie folgt vor:

  • Wasser abseihen, da andere Bestände wie Gewürze im Wasser schwimmen
  • in Zwischenräume der Steine schütten
  • nur für kleine Flächen geeignet

Kartoffelwasser

Wer gerade für das Mittagessen Kartoffeln gekocht hat, sollte das Wasser nicht einfach weg, sondern auf die Terrasse oder den Gehweg schütten, auf denen das Unkraut in den Rillen sitzt. So werden die Wurzeln der unliebsamen Pflanzen zerstört. Die enthaltene Kartoffelstärke verstopft zudem die Pflanzenporen, so dass diese nicht mehr atmen können.

Kartoffelwasser

[infobox type=“alert“ content=“Achtung: Auch im Kartoffelwasser können Spuren von Salz enthalten sein, dadurch könnten umstehende Pflanzen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden.„]

Kochendes Wasser

Ähnlich wie das Kartoffelwasser wirkt kochendes Wasser, wenn es in die Fugen geschüttet wird, in denen die Unkräuter wachsen. Die Wurzeln werden zerstört und die Pflanzen sterben ab. Danach können sie einfach mittels eines Karstes, auch Zwei-/Dreizahn genannt, entfernt werden.

Natron

Wer viel und gerne backt, hat Natron im Haus. Dieses ist aber auch einfach im Supermarkt erhältlich. Auch dieses Hausmittel ist ein Tausendsassa im Hausgarten und kann eingesetzt werden, um Unkraut zwischen Steinen zu entfernen:

  • Esslöffel Natron in einem Liter kochendem Wasser auflösen
  • abkühlen lassen
  • gut umrühren
  • mit Sprühflasche auf Unkraut sprühen
  • alternativ Natron in Rillen einstreuen
  • eingegangene Unkräuter danach mit kleiner Harke entfernen
Tüte Natron auf Tisch

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Wenn Sie kein Natron im Haus haben, dann können Sie auch Backpulver nutzen. Allerdings sollten Sie die Dosis etwas erhöhen und zwei Esslöffel Backpulver im Wasser auflösen.„]

Salz

Eine der effektivsten Möglichkeiten, um das Unkraut in den Zwischenräumen der gelegten Steine auf einer großen Terrasse oder einem langen Weg zu entfernen, wäre mit Sicherheit Salz. Gerade auch dann, wenn sich hier bereits sehr viele Unkräuter ausgebreitet haben. Wenn Salz trotz aller Bedenken genutzt werden soll, dann wird hierbei wie folgt vorgegangen:

  • Kochsalzlösung (zehn Gramm Salz auf einen Liter Wasser) herstellen
  • ein Teelöffel Salz sind ungefähr 4,5 Gramm
  • Wasser für zwei Minuten aufkochen
  • Salz zugeben
  • umrühren
  • Salz muss sich vollständig auflösen
  • abkühlen lassen
  • in Zwischenräume der verlegten Steine schütten

Die Unkräuter nehmen das Salz über die Wurzeln auf und sterben dadurch ab. Auch das Wachstum neuer Unkräuter ist nicht so schnell zu befürchten, da auch die Wurzeln komplett zerstört werden. Leider können bei einer nicht sachgemäßen Anwendung auch andere Pflanzen, insbesondere Bäume durch ihre langen Wurzeln, das Salz aufnehmen und so beschädigt werden.

Salz auf Tisch

[infobox type=“alert“ content=“Achtung: Laut Pflanzenschutzgesetz wird Salz wie Essig als ein unerlaubtes Pflanzenschutzmittel eingestuft, da es im Boden wichtige Mikroorganismen abtötet und das Grundwasser belastet. Eine Anwendung kann daher Bußgelder nach sich ziehen.„]

Steinmehl

Steinmehl oder auch Gesteinsmehl wird in der Regel als Dünger im Garten verwendet sowie zur Senkung des pH-Wertes im Boden:

  • niedriger pH-Wert senkt Unkrautwachstum
  • in den Zwischenräumen gut verteilen
  • so werden Lücken gefüllt
  • Unkraut hat keine Möglichkeit mehr zu wachsen

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Das Gesteinsmehl kann allerdings nur in freien Zwischenräumen angewendet werden. Sind diese bereits mit Unkräutern zugewuchert, müssen Sie diese erst entfernen, bevor Sie das Steinmehl einfüllen können.„]

Häufig gestellte Fragen

Kann ich dem Unkrautwachstum in den Fugen auch vorbeugen?

Natürlich ist es möglich, das Wachsen von Unkraut von vorneherein zu unterbinden. So können Sie zum Beispiel nach der Anlage eines Weges oder der Terrasse die Fugen mit einem Polymer Fugensand versiegeln. Eine entsprechende Mixtur können Sie im Handel erwerben und mit einem Besen in die Zwischenräume kehren und danach wässern, damit das enthaltene Bindemittel aushärten kann.

Gibt es außer den Hausmitteln auch andere, nicht chemische Methoden?

Auch hier gibt es weitere Möglichkeiten, die Fugen von Unkraut zu befreien. Sie können mit einem Hochdruckreiniger arbeiten und die in den Rillen wachsenden Unkräuter ausspülen. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung eines manuellen Fugenkratzers oder einer Fugenbürste. Im Handel werden aber auch elektrische Kratzer geboten, die das Auskratzen vereinfachen. Nicht ganz ungefährlich aber ebenfalls sehr effektiv sind Abflammgeräte, die entweder mit Flammen oder heißer Luft arbeiten und ebenfalls im Handel erhältlich sind.

Welche Unkräuter wachsen in der Regel in den Zwischenräumen?

Am weitesten verbreitet in Fugen sind Algen und Moos. Auch Gräser sind in hier oftmals zu finden. Löwenzahn und Klee haben die Angewohnheit, an allen erdenklichen Plätzen zu wachsen, so auch oft zwischen den Steinen in den Zwischenräumen. Auch Wegerich kommt hier des Öfteren vor.