Gartengestaltung Gartenprojekte

Pool am Hang aufstellen: maximales Gefälle

Pool am Hang aufstellen - Maximales Gefälle

Ein Pool im Garten ist ein Traum! Was ist jedoch, wenn es sich um ein Grundstück in Hanglange handelt? Wir haben die wichtigsten Informationen zum Aufbau eines Pools am Hang und zum maximalen Gefälle zusammengestellt.

Gefahren bei Gefälle

Ein Pool muss sicher stehen. Die Möglichkeit, dass der Swimmingpool umkippt, ins Rutschen gerät oder durch die Schieflage zerstört wird, muss ausgeschlossen werden. Wenn Sie diese Aspekte außer Acht lassen, können Personen in Ihrem Garten Schaden nehmen.

Pool am Hang aufstellen - Gefahren bei Gefälle

Eine Schieflage am Hang führt dazu, dass sich das Wasser in einem Bereich sammelt. Das kann bewirken, dass

  • Wasser überläuft
  • das Schwimmbecken umkippt
  • die Poolwand am Schwerpunkt zu stark belastet wird und kaputtgeht
  • der Pool am Hang abrutscht
  • die Poolkonstruktion zerstört wird

Maximales Gefälle

Die Frage nach dem maximalen Gefälle lässt sich leicht beantworten: Ein Pool muss geradestehen! Bereits eine Neigung von nur einem Prozent führt dazu, dass der Swimmingpool NICHT geradesteht. Vor allem bei größeren Pools bewirkt die minimale Neigung einen deutlichen Höhenunterschied der Wasseroberfläche.

Gerade stehender Pool, Pool mit Gefälle

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Zum Schutz vor Unfällen und vor Schäden am Pool muss der Untergrund eben sein! Ein maximales Gefälle gibt es nicht. Das zulässige Gefälle beträgt null Prozent!„]

Gefälle ausgleichen

Gleichen Sie das Gefälle aus, bevor Sie einen Pool im Garten aufstellen! Einen Ausgleich erreichen Sie auf zwei Wegen:

Ebene Fläche ausheben

Graben Sie eine ebene Stellfläche für Ihren Swimmingpool. Diese Variante ist einfacher, kostengünstiger und nicht so materialintensiv wie das Auffüllen.

Fläche ausheben
Greifen Sie beim Ausheben der Fläche zu einem Spaten oder eine Schaufel.

Anleitung

  1. 1. Heben Sie auf einer Fläche, die mindestens die Poolgröße und eine angemessene Bewegungsfläche drum herum umfasst, das Erdreich aus.
  2. 2. Nehmen Sie den tiefsten Punkt als Richtwert.
  3. 3. Verfestigen Sie die ausgehobene Fläche mit Feinschotter oder feinem Kies. Nehmen Sie einen Rüttler zu Hilfe.
  4. 4. Kontrollieren Sie die Ebenheit des Areals mit einer Wasserwaage und einer Messlatte.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Der beste Zeitpunkt zum Aufstellen eines aufblasbaren Pools liegt nach den Eisheiligen. Temperaturen um den Gefrierpunkt können das Material porös machen und beschädigen.„]

Auffüllen

Eine weitere Möglichkeit, um eine ebene Fläche zum Aufstellen eines Pools zu erhalten, ist das Auffüllen. Ein leichtes Gefälle von drei bis fünf Zentimetern kann auf einer Poolfläche von etwa drei Metern Durchmesser mit Sand und Kies gut ausgeglichen werden.

Boden mit Rüttelplatte verdichten
Verdichten Sie den aufgefüllten Boden gut, beispielsweise mit einer Rüttelplatte.

Anleitung

  1. 1. Füllen Sie die vorgesehene Fläche mit Sand und Kies auf.
  2. 2. Verdichten Sie das Material möglichst mit einem Rüttler. Der Untergrund muss tragfähig und gut belastbar hergerichtet werden.
  3. 3. Bereiten Sie auch rings um das Wasserbecken herum eine ebene Fläche.
  4. 4. Messen Sie mit der Wasserwaage nach, ob kein Gefälle mehr vorhanden ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie dick sollte die aufgefüllte Fläche sein?

Um eine ebene Fläche zum sicheren Aufstellen eines Pools zu erhalten, wird eine etwa 20 bis 30 Zentimeter dicke Schicht aus Sand, Kies und Schotter empfohlen. Verdichten Sie den Untergrund mit einem Rüttler.

Wie gelingt ein optimaler Übergang zum ursprünglichen Gelände?

Um den Übergang zwischen der neu gestalteten Ebene und dem ursprünglichen Gelände herzurichten, eignen sich
– Aufböschung
– eine Stützmauer aus Steinen
– eine Befestigung durch Steine und Schotter

Wie groß sollte die gerade Fläche um den Swimmingpool herum sein?

Für Pools, die einen Durchmesser von etwa vier Metern haben, sollte im Abstand von mindestens 50 Zentimetern ringsherum eine gerade Sicherheitsfläche gestaltet werden. Wenn Sie eine Böschung zur Sicherung des Pools am Hang errichten, sollte der Abstand zum Poolrand ebenso mindestens 50 Zentimeter betragen.