Gartenpflanzen Rosen

Hagebutten ernten: wann und wie? | Die beste Erntezeit

Hagebutten ernten

Wenn im Herbst die bunten Blätter abgefallen sind, sind an vielen Stellen im Wald leuchtend rote Punkte zu sehen. Das sind die Hagebutten, die Früchte von Wildrosen. Hagebutten sind besonders reich an Vitamin C und enthalten eine Vielzahl wertvoller Inhaltsstoffe. Sie können frisch oder getrocknet zu Tee, Marmelade und Desserts verarbeitet werden. Wann beginnt die Erntezeit? Wie werden sie geerntet?

Die Hagebutte

Wildrosen, wie die in der Natur weit verbreitete Hundsrose, bilden nach der Blüte zum Ende des Sommers rote Hagebutten. Botaniker bezeichnen diese als Sammelnussfrüchte, denn sie enthalten einzelne kleine Nüsschen mit harten Schalen. Das Fruchtfleisch der Hagebutten ist essbar und voller Vitalstoffe.

Die Hagebutte gilt weltweit als eine der Früchte mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. Aber das ist noch nicht alles. Hagebutten enthalten auch

  • HagebuttenVitamin A, B1 und B2 sowie Vitamin E
  • Fruchtsäuren
  • ätherischen Ölen
  • Gerbstoffen
  • Pektinen
  • Zink
  • Kalzium
  • Eisen
  • Magnesium

In den Kernen der Hagebutten sind zudem gesunde ungesättigte Fettsäuren enthalten.

Erntezeit

Die Erntezeit für Hagebutten beginnt im Spätsommer. Ab Ende September sind die ersten Früchte schließlich reif.

Hinweis: Wenn Sie das Aroma roher Hagebutten genießen wollen, warten Sie mit der Ernte bis nach dem ersten Frost. Die tiefen Temperaturen erzeugen in den Hagebutten eine besondere Süße. Die Früchte werden nach dem Frost weicher.

Zum Weiterverarbeiten empfiehlt es sich, feste Früchte zu Beginn der Reifezeit im Spätsommer oder Herbst zu ernten. Die Früchte sind reif, wenn Sie noch fest, aber intensiv gefärbt sind. Hagebutten der Kartoffelrose und der Hundsrose werden im Oktober für die Weiterverarbeitung gepflückt.

Zur Ernte benötigen Sie:

  • scharfes Messer oder Schere
  • Schüssel aus
  • Löffel zur Entfernung der Kerne
  • feste Handschuhe
  • Einmalhandschuhe

Erntetechnik

Wissen Sie, warum die meisten Hagebutten aus anderen Ländern nach Deutschland importiert werden, obwohl die Wildrosen nahezu in allen Regionen zu finden sind? Der Grund ist die aufwändige und komplizierte Ernte der kleinen Früchte. Maschinen, die die Ernte vereinfachen, wurden bis heute noch nicht entwickelt.

Für den eigenen Bedarf lohnt es sich jedoch, einen Spaziergang in den Herbstwald zum Sammeln der gesunden und zudem kostenlosen Wildfrüchte zu nutzen.

Beachten Sie unsere Tipps:

  • Hagebutten nur an trockenen Tagen ernten
  • feste Handschuhe anziehen
  • Hagebutten mit einer Schere oder einem scharfen Messer direkt an der Frucht abschneiden

Trocknen

SammelnussfrüchteWenn Sie die Hagebutten trocknen und zu Tee verarbeiten wollen, können Sie die gesamten Früchte verarbeiten. Sie müssen die Kerne nicht entfernen. Auch, um Hagebuttenpulver für Smoothies herzustellen, ist es nicht nötig, die Kerne vom Fruchtfleisch zu trennen.
Schneiden Sie den Kelchzipfel, die sogenannte Fliege ab und trocknen Sie

  • im Backofen
  • im Dörrgerät
  • auf einem Backblech an einem trockenen Ort

Hagebuttenketten

Eine funktionierende und gleichzeitig dekorative Variante, um die roten Früchte zu trocknen, ist die Hagebuttenkette. Nehmen Sie festen Sternzwirn und eine stabile spitze Nadel. Nach der Ernte fädeln Sie die Hagebutten auf. Achten Sie darauf, etwa einen halben Zentimeter Platz zwischen den Früchten zu lassen. Der Abstand hilft, Fäulnis und Schimmel zu vermeiden. Mit mehreren, verschieden langen Hagebuttenschnüren im Fenster, erhalten Sie indes eine wirkungsvolle Herbstdekoration. Wenn die Früchte vollständig getrocknet sind, können Sie diese in luftdicht abgeschlossenen Gefäßen aufbewahren und nach Bedarf weiterverarbeiten.

Frisch verarbeiten

Zur Herstellung von Marmelade und Gelee werden die frischen Früchte verwendet. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Einmalhandschuhe anziehen
  • Kelchzipfel abschneiden
  • Frucht längs halbieren
  • Kerne mit Holzspatel oder kleinem Löffel entnehmen
Tipp: Wer eine Flotte Lotte im Haus hat, kann sich einen Teil der Arbeit ersparen.
  • Hagebutten vom Kelchzipfel befreien
  • in etwas Wasser aufkochen
  • durch die Flotte Lotte passieren
  • Fruchtmus zu Marmelade oder Gelee verarbeiten
  • Reste der Schale und der Kerne aufheben und trocknen
  • zur Herstellung von Hagebuttensirup oder Tee verwenden

Kränze, Sträuße und Gestecke

HagebuttenNicht jeder, der im Herbst Hagebutten erntet, will diese zu Tee oder Marmelade verarbeiten. Die leuchtend roten Sammelnussfrüchte sind dekorativ und eignen sich ausgezeichnet zur Herstellung herbstlicher Gestecke sowie Türkränze. Trocknen Sie dazu ganze Zweige mit Hagebutten ganz einfach in einer Vase ohne Wasser. Kombinieren Sie einmal getrocknete Hagebuttenzweige mit grünen Tannenzweigen im Advent. Mit ganz wenig Aufwand erhalten Sie einen tollen Blickfang, probieren Sie es aus!

Tipp: Wenn in Ihrem Garten ein Strauch mit Hagebutten wächst, ernten Sie nicht alle Früchte ab. Hagebutten sind im Winter eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel und Kleintiere.