Obstgarten & Obst Erdbeeren - Sorten, Anbau und Pflege

Erdbeeren überwintern: 6 Tipps zur Überwinterung

Erdbeeren überwintern

Erdbeeren sind beliebt. Das süße Beerenobst darf in keinem Garten fehlen. Die mehrjährigen Pflanzen können problemlos über den Winter gebracht werden. Mit dieser Anleitung überwintern Sie Erdbeeren erfolgreich.

Erdbeeren richtig überwintern

Etwa drei Jahre lang können Erdbeerpflanzen im gleichen Beet bleiben. Die richtige Behandlung vor und nach der Ernte entscheidet, ob der Erhalt der Pflanzen über den Winter gelingt. Nur dann gibt es im nächsten Jahr wieder kräftige Pflanzen mit vielen leckeren und gesunden Früchten.

Da Erdbeerpflanzen schon im Herbst die Ansätze für neue Blüten bilden, haben die tiefen Temperaturen im Winter entscheidenden Einfluss auf den zu erwartenden Ertrag. Lesen Sie die Tipps zur Überwinterung von Erdbeeren

  • im Freiland,
  • auf dem Hochbeet und
  • auf dem Balkon.

Überwinterung im Freiland

Laub entfernen

Erdbeeren überwintern - Laub schneiden

Wenn Ihre Erdbeerpflanzen bereits Früchte getragen haben, entfernen Sie gleich nach der Ernte das Laub. Verwenden Sie dazu ein scharfes, sauberes Messer oder eine Schere. Diese Methode hilft, die Ausbreitung von Pilzkrankheiten zu verhindern. Achten Sie beim Entfernen der Blätter darauf, dass das Herzblatt erhalten bleibt.

Der beste Zeitpunkt, die Erdbeerpflanzen zu säubern, ist gleich nach der Ernte im Juli. Entfernen Sie dabei auch die Ranken und Ableger.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Das sogenannte Säubern der Erdbeerpflanzen ist nur bei frühen Sorten möglich. Verzichten Sie bei spättragenden Erdbeersorten darauf, denn die Zeit zur Bildung neuer Blätter vor dem Winter wäre zu kurz.„]

Mit Nährstoffen versorgen

Erdbeerliebhaber wissen, dass eine Schicht Stallmist oder Kompost zwischen den Erdbeerpflanzen zu kräftigen gesunden Pflanzen führt, die Blütenbildung anregt und einen hohen Ertrag erwarten lässt. Lassen Sie die Herzblätter unbedeckt!

Jungpflanzen rechtzeitig pflanzen

Erdbeeren pflanzen

Die im Sommer erhältlichen jungen Erdbeerpflanzen sind noch sehr empfindlich. Pflanzen Sie diese möglichst früh, damit sie sich vor dem Winterbeginn gut entwickeln können. Wir empfehlen, Jungpflanzen zwischen Anfang und Mitte August zu setzen. So sind die Erdbeeren robust genug, um zu überwintern.

Boden auflockern

Schöne kompakte Pflanzen entwickeln sich nur auf durchlässigem Boden. Lockern Sie den Boden mit einer Hacke gut auf. Mischen Sie etwas Sand darunter. Je kräftiger die Pflanzen im Herbst sind, umso besser kommen sie durch den Winter.

Vor Frost schützen

Erdbeeren können gut überwintert werden, jedoch benötigen die flachen Wurzeln einen Schutz vor den kalten Temperaturen. Decken Sie die Zwischenräume zwischen den Pflanzen mit Rindenmulch, Reisig oder Stroh ab. Bedecken Sie nur die Zwischenräume. Die Pflanzen müssen frei bleiben, ansonsten siedeln sich schnell Pilze oder Krankheitserreger an.

Erdbeeren überwintern - Strohmulch als Winterschutz
Strohmulch als Winterschutz für Erdbeeren

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Eine große Gefahr beim Überwintern der Erdbeeren lauert in den Spätfrösten Ende April. Warten Sie diese noch ab, bevor Sie den Frostschutz entfernen.„]

Bei Trockenheit gießen

Gießen Sie Ihre Erdbeerpflanzen an trockenen, frostfreien Tagen auch in der kalten Jahreszeit. Auf diese Weise können Sie die Pflanzen mit der notwendigen Feuchtigkeit versorgen, sodass die Überwinterung ohne Beeinträchtigungen gelingt.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Ersetzen Sie Ihre Erdbeerpflanzen im Garten nach drei Jahren durch neue. Denn nach diesem Zeitraum lässt der Ertrag deutlich nach.„]

Überwinterung auf dem Balkon

Wer Erdbeerpflanzen im Kübel überwintern will, hat es leichter:

Erdbeerpflanzen im Kübel
  • Ableger abschneiden
  • Laub bis auf Herzblätter entfernen
  • Kübel an geschütztem Standort platzieren (z.B. Hauswand)
  • Gefäß auf Unterlage aus Holz oder dicke Styroporplatte stellen
  • Boden rund um Pflanze mit Stroh oder Reisig bedecken
  • an frostfreien trockenen Tagen gießen

Überwinterung im Hochbeet

Säubern Sie Erdbeerpflanzen im Hochbeet ebenso wie im Freiland. Lockern Sie anschließend den Boden gut auf und bedecken Sie die Zwischenräume mit Strohmulch. Gießen Sie das Hochbeet an trockenen, frostfreien Tagen.

Häufig gestellte Fragen

Können auch mehrfach tragende Erdbeersorten überwintert werden?

Heute gibt es Erdbeerpflanzen, die als zweimal oder sogar dreimal tragend ausgewiesen werden. Diese bilden unter günstigen Bedingungen mehrfach im Jahr Früchte. Auch sie können überwintert werden.

Können die beim Säubern der Erdbeerpflanzen anfallenden Blätter als Mulch auf dem Beet liegen bleiben?

Leider ist das Mulchen mit Erdbeerlaub nicht empfehlenswert, denn auf diese Weise kann die Ausbreitung von Pilzkrankheiten nicht gestoppt werden. Kompostieren Sie die Laubreste oder geben Sie diese in die Biotonne.

Können Erdbeeren zum Schutz vor Frost mit Folie oder Vlies abgedeckt werden?

Atmungsaktives, wasserdurchlässiges Vlies ist eine gute Alternative zu Stroh, Mulch oder Reisig. Dieses können Sie auch über die Pflanzen decken, ohne dass diese Schaden nehmen. Von Plastikfolie raten wir ab. Sie lässt keine Luftzirkulation zu, sodass die Pflanzen erkranken und absterben würden.