Holunder

Wer einen Garten anlegt, sollte darauf achten, dass zu jeder Jahreszeit etwas blüht. Es gibt blühende Gehölze für jede der vier Zeiten. Der Winter muss nicht trist sein. Allerdings sollte auch nicht zu viel Farbe ins Spiel kommen. Weniger ist meist mehr. Außerdem darf das Wachstum der Gehölze nicht vergessen werden. Viele werden meterhoch, zu groß für die meisten Gärten. Ideal ist, wenn ein Gehölz nicht nur blüht, sondern auch duftet. Bei der Auswahl der richtigen Blühgehölze ist also einiges zu beachten. Wir haben blühende Gehölze nach einigen wichtigen Kriterien sortiert, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. Informieren Sie sich!

Blühende Bäume und Sträucher für das Frühjahr

Im Frühjahr beginnen viele Gehölze mit der Blüte, meist noch vor dem Blattaustrieb. Hier gilt es jetzt, ein nicht zu großes Durcheinander an Farben zu gestalten. Auch die tollen Düfte vieler Blühgehölze sollten nicht so stark gemischt werden. Weniger wirkt manchmal mehr.

  • Holunder (Sambucus-Arten) – Blüte je nach Sorte creme, grünlich, rosa, von April bis August, mit Duft
  • Schneeforsythie (Abeliophylummdistichum) – Blüte weiß, April bis Mai, mit Duft
  • Magnolien (Magnolia-Sorten) – Blüten weiß, rosa, pink, April bis Juni, mit Duft
  • Edel-Goldregen (Laburnum waterei ’Vossii’) – Blüte tiefgelb, Mai, mit Duft
  • Purpur-Hasel (Corylus maxima ’Purpurea’) – Blüte rot, März bis April
  • Hängende Kätzchen-Weide (Salix caprea ’Pendula’) – Blüte gelb, März bis April
  • Vorfrühlings-Rhododendron (Rhododendron praecox) – Blüte lilarosa, März bis April

Blühende Bäume und Sträucher für den Sommer

Im Sommer blühen noch viele Gehölze. Der ganze Garten schwelgt im Farbenrausch. Blühende Gehölze müssen mit Bedacht ausgewählt werden. Statt vieler verschiedener Arten sollten lieber mehrere gleiche gepflanzt werden. Wiederholungen sorgen für Ruhe und trotzdem für ausreichend Farbe.

  • Holunder (Sambucus-Arten) – Blüte je nach Sorte creme, grünlich, rosa, von April bis August, mit Duft
  • Färberginster (Genista tinctoria) – Blüte gelb , Juni bis August, Nachblüte im Spätherbst
  • Roseneibisch (Hibiscus syriacus) – Blüte weiß, rosa, lila , Juni bis September
  • Hortensien HydrangeaHortensien (Hydragea-Sorten) – Blüte weiß, rosa, blau, lila und zweifarbig, Juni bis September
  • Zwerg-Duftflieder (Syringa microphylla ’Superba’) – Blüte rosa, Mitte Mai bis Oktober
  • Sommertamariske (Tamarix ramossima) – Blüte je nach Sorte weiß, rosa, pink, Juni bis September

Blühende Bäume und Sträucher für den Herbst

Im Herbst blühen nicht mehr viele Gehölze. Die meisten bereiten sich schon auf den Winter vor. Es gibt aber einige, über deren Anschaffung nachgedacht werden sollte. Man benötigt gar nicht viel blühende Gehölze, denn im Herbst glänzen genügend mit einer tollen Blattfärbung.

  • Herbstblühende Zaubernuss (Hamamelis virginiana) – Blüte hellgelb, September bis November
  • Buschklee (Lespedeze thunbergii) – Blüte rosa , September bis zum Frost
  • Herbstduftblüte (Osmanthus heterophyllus) – weiße Blüten, September/Oktober
  • Schneekirsche/Winterkirsche (Prunus subhirtella ’Autumnalis) – weiße Blüten, November/Dezember +März/April
  • Duftheckenkirsche (Lonicera fragrantissima) – Blüte weiß, vereinzelt ab November bis März

Blühende Bäume und Sträucher für den Winter

Die meisten Gehölze blühen im Frühjahr und Sommer. Allerdings gibt es auch winterblühende Ziersträucher. Diese stehen am besten so, dass sie vom Inneren des Hauses aus gesehen werden können. Viele dieser „Eisblumen“ duften auch noch, was leider meist untergeht. Nicht nur Blüten können im Winter erfreuen, sondern auch Gehölze mit dekorativer Rinde, herrlichem Fruchtschmuck oder einem malerischen Wuchs.

  • Winter-Schneeball (Viburnum botnantense ’Dawn’) – Blüte rosa, ab Dezember bis April, mit Duft
  • Winterblüte (Chimonanthus praecox) – Blüte hellgelb, Dezember bis Februar
  • Zaubernuss (Hamamelis-Sorten) – Blüte je nach Sorte rot, orange oder gelb, Dezember bis März
  • Rosa Winter-Kirsche (Prunus Subhirtella ’Autumnalis’) – Blüte weiß, Dezember bis April
  • Gelber Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) Blüte gelb, November bis März

Obstgehölze

Apfel MalusObstgehölze haben den Vorteil, dass sie nicht nur durch ihre Blüte erfreuen, sondern auch durch die Früchte, welche sie liefern. Es gibt zahlreiche Wuchsformen, weil viele Häuser nicht über einen ausreichenden Garten verfügen, um einen großen Obstbaum zu beherbergen. Bei der Auswahl sollte man sich beraten lassen. Eine gute Alternative zu Solitärbäumen sind Spalierbäume.

  • Apfelbaum (Malus) – Blüte je nach Sorte in weiß, rosa oder rot, April/Mai
  • Kirschbaum ( Prunus) – Blüte je nach Sorte weiß bis rosa, April
  • Pfirsich (Prunus persica) – Blüte blass rosafarben, April
  • Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Renekloden – Blüte je nach Art und Sorte weiß, rosa oder rot, April/Mai
  • Birnen (Pyrus) – Blüte meist weiß, selten rosa, April/Mai

Wildobstgehölze
Besonders naturbelassene Gärten finden immer mehr Anhänger. Heimische Pflanzen finden darin ihren Platz, zum Wohle der Insekten und Vögel. Heimische Hölzer gelten als Vogelschutz- und Vogelnährgehölze. Die Blüte findet meist im Frühjahr statt. Bedenken sollte man, dass Wildarten ungeschnitten häufig schnell den Rahmen eines kleinen Gartens sprengen.

  • Zierquitte (Chaenomeles-Sorten) – Blüte je nach Sorte rot, weiß oder rosa, April bis Mai
  • Hängende Felsenbirne (Amelanchier laevis ’Ballerina’) – Blüte weiß, April bis Mai
  • Kornelkirsche (Cornus mas) – Blüte gelb, März bis April
  • Purpur-Hasel (Corylus maxima ’Purpurea) – Blüte gelb, März bis April
  • Holunder (Sambucus-Arten) – Blüte je nach Sorte creme, grünlich, rosa, von April bis August, mit Duft
  • Schlehe (Prunus spinosa) – Blüte weiß, März bis April, mit Duft
  • Weißdorn (Crataeggus monogyna) – Blüte weiß, Mai bis Juni

Zierobst
Nicht jeder möchte Obst ernten. Das ist mit Arbeit verbunden und die Zeit zur Verarbeitung fehlt. Zierobst ist eine gute Alternative. Zum Zierobst gehört ein großes Sortiment aus dem Bereich Wildobst und dazu Zieräpfel und Zierkirschen.

  • FelsenbirneFelsenbirne (Amalanchier) – Blüte in weiß, traubige Blütenstände in weiß, Ende März und April, trägt kleine Äpfelchen
  • Kornelkirsche (Cornus mas) – Blüte in goldgelb, Februar bis April, kleine rote Früchte
  • Zierapfel (Malus-Sorten) – Blüte je nach Sorte weiß, rosa oder rot, April/Mai, kleine bis mittelgroße Äpfelchen in gelb, orange oder rot
  • Zierkirsche (Prunus) meist Hybriden – Blüte in weiß oder verschiedenen Rosatönen, je nach Sorte Ende März bis Mai
  • Apfelbeere (Aronia) – weiße oder blassrosa Blüten, Mai
  • Schlehe (Prunus spinosa) – Blüte weiß, März bis April, mit Duft

Blühgehölze mit starkem Duft

Ein blühendes Gehölz, das nicht nur mit tollen Blüten, sondern zusätzlich mit Duft verzaubert, ist schon etwas Besonderes. Duftpflanzen machen sich besonders gut in unmittelbarer Nähe von Sitzplätzen im Garten. Wichtig ist, nicht zu viele zusammenzupflanzen, dann gehen die einzelnen Düfte unter und der Mix kann einfach zuviel für unsere Nasen sein.

  • Schneeforsythie (Abeliophylummdistichum) – Blüte weiß, April bis Mai
  • Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii-Sorten) – Blüte je nach Sorte in weiß, rosa, pink, violett, Juni bis August
  • Winterblüte (Chimonanthus praecox) – Blüte hellgelb, Dezember bis Februar
  • Weißdorn (Crataeggus monogyna) – Blüte weiß, Mai bis Juni
  • Zaubernuss (Hamamelis-Sorten) – Blüte je nach Sorte rot, orange oder gelb, Dezember bis März
  • Magnolien (Magnolia-Sorten) – Blüten weiß, rosa, pink, April bis Juni
  • Gefüllter Gartenjasmin (Philadelphus ’Virginal’) – Blüte weiß, Mai bis Juni
  • Schlehe (Prunus spinosa) – Blüte weiß, März bis April, mit Duft
  • Holunder (Sambucus-Arten) – Blüte je nach Sorte creme, grünlich, rosa, von April bis August, mit Duft
  • Flieder (Syringa-Sorten) – Blüte je nach Sorte pink, weiß, violett blau, auch zweifarbig, Mai, mit Duft
  • Edel-Goldregen (Laburnum waterei ’Vossii’) – Blüte tiefgelb, Mai

Immergrüne Blühgehölze
Immergrüne Blühgehölze sind doppelt wertvoll. Die Blätter sind ein ganzjähriger Schmuck im Garten. Zur Blütezeit kommt ein weiteres Highlight dazu.

  • Mahonie Mahonia aquifoliumMahonie (Berberis aquifolium) – kräftig gelbe Blüten, April/Mai, blaue Beeren im Herbst
  • Kalmie, Berglorbeer (Kalmia latifolie) – je nach Sorte weiße, hell- bzw. dunkelrosa Blüten, April/Mai
  • Rhododendren (Rhododendren-Sorten) – je nach Sorte rosa, weiß, violett, rot oder gelb, Mai bis Juni, mit Duft
  • Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides) – weiße, gedrehte Blüten, meist Juni bis August (nicht wirklich winterhart)
  • Mittelmeerschneeball (Viburnum tinus) – weiße Blüten, ab März, nicht wirklich winterhart
  • Skimmie (Skimmia japonica) – rote Blütenknospen über Monate, weiße Blüten, Mai, Früchte im Herbst

Blühhecken
Blühhecken sind super Alternativen für Zäune, Mauern und andere Grundstücksbegrenzungen und Sichtschutzbepflanzungen. Da die Gehölze ungeschnitten am schönsten und reichlichsten blühen, wird entsprechend Platz benötigt. Für kleine Gärten sind diese Möglichkeiten also begrenzt.  Ansonsten sind Blühhecken eine Augenweide und wenn man gut plant, gibt es immer etwas zu sehen. Ideal sind die Gehölze für Vögel. Die finden darin eine Bleibe und Nahrung.

  • Forsythie( Forsythia) – Blüte in knallgelb, je nach Sorte von März bis  Mai
  • Weigelie (Weigela, Weigelia) – Blüte je nach Sorte weiß, rosa bis karminrot, auch gelb, Mai
  • Deutzie (Deutzia) – Blüte weiß bis rosa, Mai bis Juni
  • Fünffingerstrauch (Potentilla) – Blüte je nach Sorte in weiß, gelb orange oder rot, je nach Sorte von Mai bis Oktober
  • Feuerdorn (Pyracantha) – Blüte weiß, Mai, Beerenfrüchte in rot, orange oder gelb
  • Hartriegel (Cornus alba Sibirica) – leuchtend rote Rinde, weiße Blüten, Mai, weiße Früchte

Blühgehölze für sonnige Standorte
Viele Blühgehölze lieben die Sonne, so dass eine große Auswahl zur Verfügung steht. Hier ist das Augenmerk vor allem auf den Boden zu richten. Er darf nicht zu trocken sein, sonst schränkt das die Auswahl wieder stark ein. Nach Möglichkeit sollte die Sonne nicht nur aus einer oder zwei Richtungen scheinen, sonst wachsen viele Gehölze einseitig.

  • Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii-Sorten) – Blüte je nach Sorte in weiß, rosa, pink, violett, Juni bis August
  • Reichblühende Prunkspiere (Exochorda ’The Bride’) – massenhaft weiße Blüten, Mai
  • Garten-Eibisch (Hibiscus-Sorten) – Blüte weiß, rosa, pink, blau oder zweifarbig, Juli bis September
  • Päonien Strauch-Päonie (Paconia suffruticosa-Sorten) – Blüte je nach Sorte rosa, rot, violett, weiß, orange oder gelb, Mai bis Juni
  • Edel-Flieder (Syringa vulgaris-Sorten) – Blüte je nach Sorte in rot, weiß, rosa, violett, auch zweifarbig, Mai, mit Duft
  • Rote Klettertrompete (Campsis ’Mme. Galen’) – Blüte orange, trompetenförmig, Juli bis September, Klettergehölz

Blühgehölze für halbschattige Standorte
Für halbschattige Standorte gibt es noch reichlich Blühgehölze, wobei da Unterschiede gemacht werden müssen. Je nach Pflanzen wird mehr oder weniger Licht oder Sonne benötigt. Die meisten wollen nicht zu dunkel stehen, da wird es schwierig mit dem Wachstum und der Gesundheit.

  • Essbare Eberesche (Sorbus aucuparia ’Edulis’) – Blüte weiß (Trugdolde), Mai, rote Beeren
  • Rhododendren (Rhododendren-Sorten) – je nach Sorte rosa, weiß, violett, rot oder gelb, Mai bis Juni, mit Duft
  • Fasanenspiere (Physocarpus-Sorten) – Blüte weißrose bis cremeweiß (Doldentrauben), Juni/Juli
  • Kletter-Hortensie (Hydragena anomala ssp. Petiolaris) – Blüte weiß (Schirmrispe), Mai bis Juli
  • Hortensien (Hydragena-Sorten) – Blüten je nach Art und Sorte in weiß, rosa, pink, blau, lila und auch zweifarbig, je nach Sorte zwischen Mai und September
  • Immergrüne Geißschlinge (Lonicera henryi) – Blüte gelbrot, Juni bis Juli, Klettergehölz

Blühgehölze für schattige Standorte
Den Schatten zu begrünen, ist häufig nicht so einfach. Dass dann auch noch etwas blüht, ist schon eine Herausforderung. Auch die schattentolerantesten Gehölze benötigen Licht. Hier ist der Standort besonders wichtig. Nur Schatten verträgt keine Pflanze.

  • Teppich-Hartriegel (Cornus canadensis) – Blüte rahmweiß, Juni
  • Gefüllter Ranunkelstrauch (Kerria japonica ’Pleniflora’) – Blüte gelb, nelkenähnlich, Mai/Anfang Juni
  • Hortensien (Hydragea-Sorten) – Blüte weiß, rosa, blau, lila und zweifarbig, Juni bis September
  • Seidelbast (Daphne mezereum) – Blüte je nach Sorte weiß, rosa, rot, pink, lilarot, Februar bis April
  • Alpenjohannisbeere ( Ribes alpinum) – gelblich-grüne Blüte im Frühling,  April/Mai, kleine Beeren
  • Schattenglöckchen (Pieris japonica ’Mountain Fire’) – weiße Blütentrauben, März bis Mai

Häufige Fragen

Gibt es auch Blühgehölze für Pflanzgefäße?
Natürlich gibt es die. Eine Menge Gehölzarten können zumindest in jungen Jahren in Gefäßen kultiviert werden. Wichtig ist die entsprechende Überwinterung. Auch müssen zahlreiche Arten nach wenigen Jahren ausgepflanzt werden. Am besten, man erkundigt sich vor dem Kauf, was machbar ist und was besser unterlassen werden sollte!

  • Hängende Felsenbirne (Amelanchier laevis ’Ballerina’) – Blüte weiß, April bis Mai
  • Zierquitte (Chaenomeles-Sorten) – Blüte je nach Sorte rot, weiß oder rosa, April bis Mai
  • Fingerstrauch DasiphoraFingerstrauch (Potentilla fruticosa-Sorten) – Blüte je nach Sorte gelb, weiß, rosa, rot oder violett, Mai bis November
  • Flieder (Syringa-Sorten) – Blüte je nach Sorte pink, weiß, violett blau, auch zweifarbig, Mai, mit Duft
  • Weiße Rispen-Spiere (Spiraea cinerra ’Grefsheim’ – weiße Blüten in Massen im April
  • Waldrebe (Clematis-Arten alpina) – Blüte je nach Art und Sorte weiß, rosa, blau von Mai bis Juni (September)

Gibt es Blühgehölze mit blauen Blüten?
Ja, auch die gibt es. Zwar sind sie seltener, aber es gibt sie. Allerdings muss man bei den Begleitpflanzen aufpassen, damit die Gestaltung nicht zu bunt wird. Zu blau passen gut weiße, gelbe und orange Gewächse.

  • Bartblume (Caryopteris-Sorten) – blaue Blüten von August bis Oktober (etwas frostempfindlich)
  • Säckelblume (Ceanothus –Sorten) – blaue Blüten von Juni bis Oktober (etwas frostempfindlich)
  • Bauern-Hortensien (Hydragea macrophylla-, serrata-Sorten) – blaue Sorten von Juni bis September
  • Blauraute (Perovskia abrotanoides) – blaue Blüte von Juli bis Oktober, mit Duft
  • Kissen-Rhododendron (Rhododendron impeditum-Sorten) – violettblaue Blüten, April bis Mai
  • Chinesischer Blauregen (Wisteria sinensis) – lilablaue Blüten von Mai bis Juni, mit Duf