Gartenpflanzen

Schattenblumen: 26 ideale Blumen für Schatten

Schattenblumen

Eine Vielzahl Blumen zeigt ihre ganze Pracht meist nur auf einem sonnigen Standort. Daneben gibt es aber auch einige, die nur im Schatten oder Halbschatten gut wachsen und gedeihen.

Manche mögen`s schattig

Nicht jeder Bereich im Garten wird von der Sonne verwöhnt. Gerade große Bäume und Sträucher werfen ihre Schatten über die darunterliegenden Flächen. Hier im Halbschatten oder Schatten wächst nicht jede Pflanze. Allerdings gibt es auch dafür Lösungen, denn Schattenblumen mit Blüten oder einfache Schmuckblattpflanzen kommen mit solchen Gegebenheiten bestens zurecht. Sie sind ausdauernd und werden von Jahr zu Jahr schöner. Wenn sie erst einmal gepflanzt sind, brauchen sie kaum Pflege. Nachfolgend haben wir einige Schattenblumen nach der Blütezeit aufgelistet.

Blütezeit im Frühjahr

Die ersten Boten des Frühlings weisen auf das Wiedererwachen der Natur hin. Diese Schattenblumen blühen im Frühling.

Altai-Bergenie (Bergenia cordifolia)

  • Wuchs: ausladend, breite Horste
  • Wuchshöhe: 20 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 35 bis 40 cm
  • Blüten: einfach, doldenförmig, rosa
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: oval bis herzförmig, wintergrün, Rand fein gesägt, ledrig, glänzend grün, im Herbst rot bis braun gefärbt
Altai-Bergenie (Bergenia cordifolia), Schattenblume
Quelle: Salvor Gissurardottir, Dreyrasteinbroti, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Duftveilchen (Viola odorata)

  • Wuchs: ausläuferbildend, flächigwachsend, grundständige Blattrosette
  • Wuchshöhe: 5 bis 15 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 25 cm
  • Blüten: einfache Einzelblüten, tellerförmig, fünfzählig, fünf stumpfe Kelchblätter, gerader Sporn, blauviolett, weiß, rosa, stark duftend
  • Blütezeit: März bis April
  • Blätter: eiförmig bis nierenförmig, gekerbt, wintergrün
Duftveilchen (Viola odorata)
Quelle: AnRo0002, 20150318Viola odorata4, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Diese Blumen fühlen sich im lichten Schatten von laubabwerfenden Bäumen und Sträuchern am wohlsten.„]

Gefleckter Aronstab (Arum maculatum)

  • Wuchs: knolliges Rhizom, aufrecht, horstig
  • Wuchshöhe: 15 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 30 cm
  • Blüten: grün-weißes Hüllblatt (Spatha), trichterförmig, daraus wachsend gelber bis blauvioletter Kolben, verströmt Aasgeruch
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: pfeilförmig, ganzrandig, grundständig, grün glänzend, weiß geadert oder gefleckt
  • Besonderheit: ab Juni/Juli erscheinen rote giftige Beeren, Nahrungsquelle für Vögel
Gefleckter Aronstab (Arum maculatum), Schattenblume

Großblütige Elfenblume (Epimedium grandiflorum), Sockenblumen

  • Wuchs: horstig, kissenartig, kurze Rhizome
  • Wuchshöhe: 10 bis 25 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 30 cm
  • Blüten: einfach, lang gespornt, rispenförmig, gelb, weiß, rosa, violett, dunkelrot
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: dreiteilig, herzförmig, glatt, hellgrün bis bräunlich-grün, laubabwerfend
Großblütige Elfenblume (Epimedium grandiflorum), Schattenblume

Geflecktes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

  • Wuchs: horstig, kissenartig
  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Wuchsbreite: 25 bis 30 cm
  • Blüten: einfach, schalenförmig, blau bis rosa
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: lanzettlich, fein behaart, ganzrandig, silbrig schimmernd, laubabwerfend
  • Besonderheit: bienenfreundlich
Geflecktes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)
Quelle: AnRo0002, 20190328Pulmonaria officinalis1, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Hänge-Goldglocke (Uvularia grandiflora)

  • Wuchs: horstig, rhizombildend, bogig hängende Blüten
  • Wuchshöhe: 40 bis 60 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: glockenförmig, gelb, Einzelblüte bis 5 cm lang
  • Blütezeit: April bis Juni
  • Blätter: lanzettlich, weich, ganzrandig, mattgrün, laubabwerfend
Hänge-Goldglocke (Uvularia grandiflora)
Quelle: André-Philippe Drapeau Picard, Uvularia grandiflora, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Herzförmige Schaumblüte (Tiarella cordifolia)

  • Wuchs: teppichartig, ausläuferbildend
  • Wuchshöhe: 20 bis 25 cm
  • Wuchsbreite: 10 bis 20 cm
  • Blüten: einfach rispenförmig, gelblichweiß
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: rundlich bis herzförmig, gelappt, fein behaart, ledrig, grün, Im Herbst und Winter kupferfarben
Herzförmige Schaumblüte (Tiarella cordifolia)
Quelle: Salvor Gissurardottir, Löðurblóm, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Hunds-Zahnlilie (Erythronium dens-canis), Hundszahn

  • Wuchs: Zwiebel, aufrecht, horstig
  • Wuchshöhe: 20 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 25 cm
  • Blüten: traubenförmig, herausragende Staubgefäße, duftend, weiß, gelb, rosa
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: grün-weißlich oder braun gefleckt, breit, zungenförmig, 10 bis 25 cm lang
Hunds-Zahnlilie (Erythronium dens-canis), Schattenblume
Quelle: xulescu_g, Erythronium dens-canis (47351928761), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 2.0

Japanischer Waldmohn (Hylomecon japonicum)

  • Wuchs: horstbildend, aufrecht, bodendeckend
  • Wuchshöhe: 10 bis 25 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 30 cm
  • Blüten: schalenförmig, gelb, vier- bis fünfblättrig, 5 cm groß
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: breitlanzettlich, gesägter Rand, grün, laubabwerfend
Japanischer Waldmohn (Hylomecon japonicum)
Quelle: Alpsdake, Hylomecon japonica 02, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 3.0

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Diese Schattenblumen vertragen auch bis zu vier Stunden Sonne täglich. Allerdings blühen sie im Schatten länger.„]

Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla)

  • Wuchs: grundständige Blatthorste, breitbuschig
  • Wuchshöhe: 20 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: kleine einfache Einzelblüten, in Rispen zusammenstehend, ähnlich dem Vergissmeinnicht, hellblau
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blätter: herzförmig, rau, stumpf, groß, dunkelgrün, im Herbst gelb, laubabwerfend
  • Besonderheit: Nahrungsquelle für Insekten
Schattenblume, Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla)

Leberblümchen (Hepatica nobilis)

  • Wuchs: flächendeckend, teppichbildend, horstig, rosettenartig
  • Wuchshöhe: 7 bis 15 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 20 cm
  • Blüten: endständige Einzelblüten, schalenförmig, violett, blau
  • Blütezeit: März bis April
  • Blätter: nierenförmig, dreigelappt, gebuchteter Rand, glatt, ledrig, derb, glänzend dunkelgrün, wintergrün
  • Besonderheiten: bienenfreundlich, giftige Pflanzen
  • Hinweis: Typisch für diese Schattenblumen ist das Schließen der Blüten während der Nacht und bei Regenwetter.
Leberblümchen (Hepatica nobilis)
Quelle: Björn S…, Common Hepatica – Anemone hepatica (13214078354), Bearbeitet von Gartendialog, CC BY-SA 2.0

Märzenbecher (Leucojum vernum), Frühlings-Knotenblume

  • Wuchs: eiförmige Zwiebel, 4 bis 5 cm groß, aufrechtwachsend, Blüten überhängend
  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Wuchsbreite: 10 bis 20 cm
  • Blüten: Einzelblüten, glockenförmig, weiße Blütenblätter, grüne Flecken an der Spitze, ungefüllt, Fruchtknoten oberhalb der Blüte, leicht duftend
  • Blütezeit: Februar bis April
  • Blätter: lanzettlich bis linealisch, grundständig, aufrecht, dunkelgrün
  • Besonderheiten: schwach giftig, im Mai Blätter bereits eingezogen
Märzenbecher (Leucojum vernum), Frühlings-Knotenblume

Blütezeit im Sommer

Diese Schattenblumen strahlen mit ihren Blütenköpfen um die Wette. Eine schöner als die Andere.

Akelei (Aquilegia)

  • Wuchs: horstig, aufrechte Blütenstiele, geneigte Blätter
  • Wuchshöhe: 40 bis 80 cm
  • Wuchsbreite: 25 bis 30 cm
  • Blüten: glockenförmig, fünfzählig, nach hinten wachsender Sporn, blau, violett. rosa, weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blätter: dreizählig, wechselständig, gefiedert, Oberseite blaugrün, Unterseite graugrün
  • Besonderheit: im Sporn Nektar enthalten, Blumen giftig
Akelei (Aquilegia), Schattenblume

Brauner Storchschnabel (Geranium phaeum)

  • Wuchs: horstbildend, aufrecht
  • Wuchshöhe: 50 bis 70 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 20 cm
  • Blüten: schalenförmig, hellbraun bis schwarz-violett
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Blätter: handförmig. gelappt, tief eingeschnitten, hellgrün, laubabwerfend
Brauner Storchschnabel (Geranium phaeum)
Quelle: No machine-readable author provided. Hardyplants assumed (based on copyright claims)., Geraniumphaum, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Fiederblättriges Schaublatt (Rodgersia pinnata)

  • Wuchs: breitausladend, horstig, sehr kurze Rhizome, aufrecht wachsend
  • Wuchshöhe: 40 bis 120 cm
  • Wuchsbreite: 70 bis 90 cm
  • Blüten: Einzelblüten, in Rispen zusammenstehend, gelblich-weiß oder rosa
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: lanzettlich, mehrteilig, derb, gesägter Rand, matt dunkelgrün, laubabwerfend
  • Besonderheit: als Kübelpflanze geeignet
Fiederblättriges Schaublatt (Rodgersia pinnata), Schattenblume
Quelle: No machine-readable author provided. Hardyplants assumed (based on copyright claims)., Geraniumphaum, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Funkie (Hosta), Herbstblattlilien

  • Wuchs: fleischige Rhizome, horstig, ausladend, beblätterte Blütenstiele
  • Wuchshöhe: 40 bis 100 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 50 cm
  • Blüten: hängende Glockenblüten, in ährigen Blütenständen zusammenstehend, weiß bis lilafarben
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Blätter: herzförmig bis spatelförmig oder lanzettlich, gewellter Rand, weich, laubabwerfend, cremeweiß, gelbgrün, stahlblau, dunkelgrün oder mehrfarbig
Funkien

Goldnessel (Lamium galeobdolon)

  • Wuchs: horstbildend, stark wuchernd, teppichartig
  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: gelbe Einzelblüten, in Rispen zusammenstehend
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blätter: wintergrün, silbrig gefleckt, zugespitzt bis oval, Rand gesägt, fein behaart
Goldnessel (Lamium galeobdolon)

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Diese Schattenblumen sind besonders für eine naturnahe Pflanzung geeignet.„]

Hoher Waldgeißbart (Aruncus dioicus)

  • Wuchs: horstig, breitausladend, aufrecht
  • Wuchshöhe: 150 bis 180 cm
  • Wuchsbreite: 90 bis 100 cm
  • Blüten: rispenförmig, gelblich-weiß, bis 50 cm lang
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blätter: fiederartig, grob gesägter Rand, glatt, groß, derb, matt tiefgrün, laubabwerfend
  • Besonderheit: bienenfreundlich, gute Schnittstaude
Hoher Waldgeißbart (Aruncus dioicus)

Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium)

  • Wuchs: bildet Rosetten, horstigwachsend, hell- bis rotbraune Stängel
  • Wuchshöhe: 5 bis 20 cm
  • Wuchsbreite: 10 bis 15 cm
  • Blüten: sternförmige Einzelblüten, weiß, rot, rosa, ungefüllt, in Rispen zusammenstehend
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blätter: graugrün, ledrig, zungenförmig, abgerundet, gekerbt
Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium)
Quelle: Marc Ryckaert, Saxifraga x urbium R02, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 3.0

Prachtspiere (Astilbe)

  • Wuchs: buschig, aufrecht, horstbildend
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: rispenförmig, weiß, rosa, rot
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: gefiedert, glatt, glänzend dunkelgrün, Rand gesägt, laubabwerfend
Prachtspiere, Astilbe
Prachtspiere, Astilbe

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Der Fruchtstand dieser Blumen bleibt auch noch lange nach der Blütezeit stehen. Diese Schattenblumen sind äußerst bienenfreundliche Stauden.„]

Purpurglöckchen (Heuchera)

  • Wuchs: halbkugelig, kissenartig, horstbildend
  • Wuchshöhe: 15 bis 90 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 50 cm
  • Blüten: traubenförmige Glockenblüten, in langgestielten lockeren Rispen zusammenstehend, weiß, rosa, rot
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Blätter: rundlich, gekerbt, fein behaart, Ränder gekräuselt, von gelborange über dunkelgrün bis dunkelrot/violett
Purpurglöckchen, Heuchera

Salomonssiegel (Polygonatum odoratum), Duftende Weißwurz

  • Wuchs: rhizombildend, leicht überhängende Blütenstiele
  • Wuchshöhe: 80 bis 150 cm
  • Wuchsbreite: 35 bis 40 cm
  • Blüten: unterhalb der Stiele hängend, glockenförmig, Einzelblüten, weiß, leicht duftend
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blätter: breitlanzettlich, zugespitzt, ganzrandig, mattgrün, laubabwerfend
  • Besonderheit: bekannte einheimische Wildstaude, blaue Beeren sind giftig
Schattenblume, Salomonssiegel (Polygonatum odoratum), Duftende Weißwurz
Quelle: AnRo0002, 20150511Polygonatum odoratum7, Bearbeitet von Gartendialog, CC0 1.0

Traubensilberkerze (Actaea racemosa)

  • Wuchs: horstig, rhizombildend, aufrecht
  • Wuchshöhe: 80 bis 200 cm
  • Wuchsbreite: 80 bis 120 cm
  • Blüten: kerzenartige Trauben, dicht, weiß, leicht duftend
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Blätter: ahornartig, zugespitzt, gefiedert, bis 60 cm lang, grün
  • Hinweis: Pflanzliche Wirkstoffe aus dem Wurzelstock werden in der Naturmedizin verwendet.
Traubensilberkerze (Actaea racemosa), Schattenblume

Blütezeit im Herbst

Mit ihren Blüten läuten diese Schattenblumen das nahende Ende des Gartenjahres ein.

Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium)

  • Wuchs: teppichartig, aufrecht, Knolle
  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm
  • Wuchsbreite: 10 bis 15 cm
  • Blüten: glockenförmig, einzeln, rosa bis violett
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Blätter: herzförmig, gesägter Rand, glatt, grün mit Blattzeichnung, laubabwerfend
Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium), Schattenblume

Japan-Herbstanemone (Anemone hupehensis)

  • Wuchs: horstbildend, breitausladend, aufrecht
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: einfach, schalenförmig, purpurfarben, rosa, weiß, gelbe Mitte
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Blätter: eiförmig, dreigeteilt, fein behaart, grob gesägter Rand, tiefgrün, laubabwerfend
  • Besonderheit: bienenfreundlich
Japan-Herbstanemone (Anemone hupehensis)
Quelle: Kuruman from Tokyo, Japan, Anemone hupehensis, Jiuzhaigou 2, Bearbeitet von Gartendialog, CC BY 2.0

Blütezeit im Winter

Wenn nichts mehr blüht, erfreuen diese Blumen mit ihren zarten Blüten.

Christrose (Helleborus niger)

  • Wuchs: rhizombildend, buschig, aufrecht
  • Wuchshöhe: 15 bis 25 cm
  • Wuchsbreite: 30 bis 40 cm
  • Blüten: schalenförmig, weiß
  • Blütezeit: November bis Januar
  • Blätter: handförmig, ledrig, derb, gesägter Rand, dunkelgrün, wintergrün
Christrose

[infobox type=“alert“ content=“Achtung: Sie ist giftig.„]

Häufig gestellte Fragen

Was ist vor der Pflanzung von Schattenblumen zu beachten?

Der Boden muss zuerst gründlich gelockert werden. Dabei wird gleich Dünger oder reifer Kompost mit eingearbeitet. Die Wurzelballen der Blumen sollten vor der Pflanzung ausgiebig in Wasser getaucht werden. Nach dem Pflanzen müssen sie dann gut angegossen werden. Ebenfalls ist in den ersten Wochen, auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten.

Welche Pflege ist für Blumen im Schatten notwendig?

In der Regel sind Schattenblumen pflegeleicht. Wichtig ist eine ausgeglichene Bodenfeuchtigkeit. Während länger anhaltenden Trockenperioden müssen ausgiebige Wassergaben erfolgen. Jährlich im Frühjahr sollte zersetzter Humus in die Erde eingearbeitet werben. Dieser reicht zur Nährstoffversorgung aus. Das abfallende Laub der Bäume kann als Winterschutz liegenbleiben.