Schöner Rhododendron

Neben der Rose, zählt die Gattung Rhododendron, einschließlich der Azalee, zu den wichtigsten und beliebtesten Ziergehölzen in Deutschland. Das ist kaum verwunderlich angesichts der anmutigen Blütenformen und der zauberhaften Farbenpracht. Aktuell sind 1.150 Rhododendron-Arten bekannt, etwas mehr als 4.000 Sorten, die in Deutschland kultiviert werden können und über 30.000 Sorten weltweit. In Deutschland und Europa kommen allerdings nur 10 Arten für den Garten infrage, die im Folgenden neben den beliebtesten Rhododendron- und Azaleen-Sorten vorgestellt werden:

Rhododendron Arten in Deutschland und Europa

Rhododendron ferrugineum L. (1753) – Rostblättrige Alpenrose

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: 150 cm
  • Blütezeit: Juni-Juli
  • Blütenfarbe: tiefrosa
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Rhododendron hirsutum L. (1753) – Bewimperte Alpenrose

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: 100 cm
  • Blütezeit: Juni-Juli
  • Blütenfarbe: zartrosa, seltener weiß
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Rhododendron tomentosum HARMAJA (1990) – Sumpfporst

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: 30 cm bis 120 cm
  • Blütezeit: Mai-Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • winterhart bis: – 18° Celsus

Rhododendron caucasicum PALLAS (1788) – Kaukasus Rhododendron

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: 30 cm bis 100 cm
  • Blütezeit: April-Mai
  • Blütenfarbe: cremeweiß bis gelb, selten zartrosa
  • winterhart bis: – 29° Celsius

Rhododendron lapponicum (L.) WAHLENB. (1812) – Alaska Rhododendron

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: bis 100 cm
  • Blütezeit: Januar bis April
  • Blütenfarbe: rosa-violett bis hin zu purpurn
  • winterhart bis: – 29° Celsius

Rhododendron luteum SWEET (1830) – Pontische Azalee

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: bis 200 cm
  • Blütezeit: Mai-Juni
  • Blütenfarbe: gelb
  • winterhart bis: – 24° Celsius

RhododendronRhododendron myrtifolium SCHOTT & KOTSCHY (1851) – Rhododendron Simonkai

  • Wuchsform: Strauch
  • Größe: 60 cm
  • Blütezeit: Mai
  • Blütenfarbe: rosa
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Rhododendron ponticum L. (1762) – Pontischer Rhododendron

  • Größe: bis 800 cm
  • Blütezeit: Mai-Juni
  • Blütenfarbe: blassrosa, violett, purpurn
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Rhododendron smirnowii TRAUTV. (1885) – Smirnows Rhododendron

  • Wuchsform: Strauch oder Baum
  • Größe: bis 400 cm
  • Blütezeit: Mai-Juni
  • Blütenfarbe: rosa bis purpurn
  • winterhart bis: – 29° Celsius

Rhododendron ungernii TRAUTV. (1885) – Ungerns Rhododendron

  • Wuchsform: Strauch oder Baum
  • Größe: bis 700 cm
  • Blütezeit: Juni-Juli
  • Blütenfarbe: weiß überlaufend in rosa
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Beliebte Rhododendron Sorten

Bei den Sorten handelt es sich um Hybriden, die im Laufe der Jahrzehnte durch immer neue Kreuzungen und Züchtungen entstanden und nicht selten auf gleich mehrere Arten als Eltern zurückzuführen sind. Von den Eltern haben sie vorteilhafte Eigenschaften geerbt, die sie bei Hobbygärtnern so beliebt machen, wie Winterhärte, dichten Wuchs oder üppigen Blütenstand.

Großblumige Rhododendren

Zu dieser Sorte zählen Rhododendren, die zwischen 200 cm und 500 cm groß werden und an ihren Blütenstutzen zumeist 20 Einzelblüten und mehr tragen:

Cunninghams White

  • Blüte: weiße Einzelblüten
  • Blütezeit: Anfang – Mitte Mai
  • Blatt: längliche, dunkelgrüne Blätter, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschiger Wuchs
  • Wuchsgröße: bis 200 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Furnivalls Daughter

  • Blüte: leuchtend rosafarbene Einzelblüten
  • Blütezeit: Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: längliche, dunkelgrüne Blätter, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschiger Wuchs
  • Wuchsgröße: bis 200 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Blue Peter

  • Blüte: lilablau mit dunkelrotem Punkt, trichterartige Einzelblüten
  • Blütezeit: Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: länglich, dunkelgrün, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschig
  • Wuchsgröße: bis 100 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Goldbukett

  • Blüte: cremegelb, trichterähnliche Blüten
  • Blütezeit: Mai
  • Blatt: länglich, mattgrün, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschig
  • Wuchsgröße: bis 100 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Brasilia

  • Blüte: orange-rosa-gelbe, Einzelblüten mit roten Staubgefäßen
  • Blütezeit: Mitte Mai bis Ende Mai
  • Blatt: längliche, mattgrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschig
  • Wuchsgröße: bis 150 cm hoch und breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Rhododendron als KübelpflanzeProgress

  • Blüte: leuchtend rosa Blüten mit dunkelroter Mitte und gewelltem Rand
  • Blütezeit: Mitte bis Ende Mai
  • Blatt: längliche, glänzend dunkelgrün, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, buschig
  • Wuchsgröße: bis 150 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Red Jack

  • Blüte: rote Einzelblüten
  • Blütezeit: Anfang – Mitte Mai
  • Blatt: längliche, dunkelgrün, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschig
  • Wuchsgröße: bis 200 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Kleinblumige Rhododendron

Obwohl die Unterscheidung nach der Blütengröße nicht exakt vorgenommen werden kann, weil die Übergänge recht fließend sind, hat sich dieses Merkmal trotzdem durchgesetzt. Zu beachten ist, dass kleinblumig nicht zwingend auch kleinwüchsig bedeutet.
Yakushimanum Hybriden oder Ball-Rhododendron

Ihre Heimat sind die sonnigen Gebirgshänge Japans. Jahrzehntelange Züchtungen haben diese Sorte auch für die hiesigen Regionen tauglich gemacht. Ihre geringe Größe macht sie zu idealen Rhododendren für den kleinen Garten, den Steingarten und die Grabbepflanzung.

Barbarella

  • Blüte: ein Farbenspiel aus gelb, rosa, rot und orange
  • Blütezeit: ab Mitte Mai
  • Blatt: schmal, elliptisch, tiefgrün
  • Wuchs: zierlich
  • Wuchsgröße: bis maximal 70 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Heinje’s Zauberflöte

  • Blüte: hellrosa leicht gewellter Rand
  • Blütezeit: ab Mitte Mai
  • Blatt: dunkelgrün
  • Wuchs: klein und kompakt
  • Wuchsgröße: bis 120 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Kalinka

  • Blüte: rubinrosa, am Rand etwas dunkler
  • Blütezeit: ab Mitte Mai
  • Blatt: leicht glänzendes Dunkelgrün
  • Wuchs: rundlich und kompakt
  • Wuchsgröße: 120 x 160 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Japanische Azaleen

Diese Sorten zählen ebenfalls zu den kleinblumigen Rhododendren, wobei sie gleichzeitig so kleinwüchsig sind, dass sie bestens geeignet sind für eine prächtige Grabbepflanzung, den kleinen Vorgarten oder als Kübelpflanze.

Canzonetta

  • Blüte: karminrote, gefüllte Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: klein, länglich, graugrün, immergrün
  • Wuchs: gedrungener Wuchs, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 40 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Schneesturm

  • Blüte: reinweiße, großblumige, trompetenartige Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: klein, länglich, graugrün
  • Wuchs: gedrungen, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 60 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Fridoline

  • Blüte: reinrote, trompetenähliche Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: klein, länglich, graugrün, immergrün
  • Wuchs: gedrungen, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 40 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Kermesina Rose

  • Blüte: rosa mit weißem Saum, trompetengleiche Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: klein, länglich, graugrün, immergrün
  • Wuchs: gedrungen, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 60 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Sommergrüner Rhododendron – Laubabwerfende Azaleen

Diese Sorte zeichnet sich dadurch aus, dass sie neben einer reichhaltigen und farbenprächtigen Blüte ihr Laub abwerfen, nachdem es sich herbstlich verfärbt hat. Daher bieten diese Blütensträucher im Verlauf des Jahres ein wechselndes Bild.

Golden Eagle

  • Blüte: bronzegelbe, trichterförmige Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai bis Anfang Juni
  • Blatt: länglich, mattgrün, sommergrün
  • Wuchs: aufrecht
  • Wuchsgröße: bis 200 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Parkfeuer

  • Blüte: dunkelrote, trompetenartige Einzelblüte, leicht duftend
  • Blütezeit: Mitte Mai
  • Blatt: länglich, glänzend dunkelgrün, sommergrün
  • Wuchs: aufrecht und breit
  • Wuchsgröße: bis 250 cm hoch und 100 cm breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Goldtopas

  • Blüte: leuchtend gelbe, trompetenförmige Einzelblüten
  • Blütezeit: Ende Mai
  • Blatt: länglich, glänzend dunkelgrün, sommergrün
  • Wuchs: aufrecht und breit
  • Wuchsgröße: bis 150 cm hoch und 100 cm breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Zwerg- und Wild-Rhododendron

Dank ihrer kompakten Gestalt und den kleinen Blüten sind die Zwerg- und Wild-Rhododendren häufig als Terrassen- oder Balkondekoration in Kübeln anzutreffen und zieren so manchen Hauseingang. Ausgezeichnet eignen sie sich zudem für den kreativ gestalteten Steingarten, den fantasievollen Japangarten oder die liebevolle Grabbepflanzung.

Azurika

  • Blüte: tief violett-blaue, trichterartige Einzelblüten
  • Blütezeit: Anfang bis Ende Mai
  • Blatt: kleine, länglich, graugrün, immergrün
  • Wuchs: kompakt, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 100 cm hoch und breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Scarlet Wonder

  • Blüte: leuchtend rote trompetenähnliche Einzelblüten
  • Blütezeit: Anfang bis Mitte Mai
  • Blatt: länglich, frischgrün, immergrün
  • Wuchs: aufrecht, breitbuschig
  • Wuchsgröße: bis 60 cm hoch und breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Luisella

  • Blüte: lilablaue, trompetengleiche Einzelblüten
  • Blütezeit: Mitte bis Ende Mai
  • Blatt: klein, länglich, graugrün, immergrün
  • Wuchs: gedrungen, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 40 cm hoch und breit
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Ludlowii Wren

  • Blüte: reingelbe, trichterähnliche Einzelblüten
  • Blütezeit: Anfang bis Mitte Mai
  • Blatt: kleine, längliche, Blätter, immergrün
  • Wuchs: kompakt, langsam wachsend
  • Wuchsgröße: bis 60 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Indische Azaleen – Zimmerazaleen

Trotz ihrer Bezeichnung, stammt diese Sorte nicht aus Indien, sondern ist im ostasiatischen Raum beheimatet. Da diese Pflanzen keinen Frost vertragen, haben sie als populäre Zimmerpflanzen Einzug gehalten in die Häuser vieler Hobbygärtner. Ihre Blütezeit liegt zwischen November und Mai, sodass sie in der kalten und dunklen Jahreszeit mit ihrer Farbenpracht die Menschen erfreuen.

Inga

  • Blüte: Innen zweifarbig blaurosa und weiß, Blütensaum weiß
  • Blütezeit: August bis November
  • Größe: bis 60 cm

John T.D. Lewelyn

  • Blüte: Innen zweifarbig rosa und weiß, Zentrum kräftig rosa
  • Blütezeit: November bis April
  • Größe: 50 cm 

Charly Karl Glaser

  • Blüte: Innen kräftig purpur, Rand tiefrot
  • Blütezeit: August bis November
  • Größe: 40 cm bis 50 cm

Duftende Rhododendren

Gar nicht so einfach, bei all den positiven Eigenschaften, die ein Rhododendron bieten soll, auch noch einen Duft in die Züchtung mit einzubeziehen. Bei einigen Sorten ist dies allerdings ausgezeichnet gelungen:

Admiral Piet Hein

  • Blüte: zartlila bis weiß
  • Blütezeit: Mai und Nachblüte im Oktober
  • Größe: 110 cm bis 400 cm
  • Wuchsform: aufrechter, dichter Strauch
  • winterhart bis: – 24° Celsius

Duftwolke

  • Blüte: zartrosa und weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Größe: bis zu 200 cm
  • Wuchsform: buschiger Strauch
  • winterhart bis: -20° Celsius

Sommerduft

  • Blüte: rosa und weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Größe: 100 cm hoch und 100 cm breit
  • Wuchsform: Strauch
  • laubabwerfende Sorte

Kaminduft

  • Blüte: tiefes Rubinrot
  • Blütezeit: Mai bis Mitte Juni
  • Größe: 160 cm hoch und 170 cm breit
  • Wuchsform: breiter Strauch
  • laubabwerfende Sorte

Azaleodendron – die Rarität

Bei einer kleinen Gruppe von Pflanzen ist eine Kreuzung gelungen zwischen sommergrünen Azaleen und immergrünen Rhododendren. Ihr optisches Erscheinungsbild signalisiert diese Kombination ebenfalls. Das Ergebnis sind Pflanzen, die den Winter über ihr Laub behalten und es erst im Frühjahr abwerfen.

Govenianum

  • Blüte: hellviolett
  • Blütezeit: Juni
  • Größe: 90 cm hoch, 110 cm breit
  • halbimmergrüner Strauch
  • angenehm süßer Duft

Williamsianum-Hybriden – Glocken-Rhododendron

Schon früh im Jahr setzen die Glocken-Rhododendren mit ihren kugeligen Blüten farbenfrohe Akzente im Garten. Da das Laub – passend zur Blütenform – ovalrund geformt ist, finden diese Sorten immer neue Anhänger unter den Hobbygärtnern.

Tromba

  • Blüte: leuchtend rote Glocken
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Größe: 70 cm hoch und 110 cm breit
  • dunkelgrüne, immergrüne Blätter
  • sehr winterhart

August Lamken

  • Blüte: Glocken in tiefem Rubinrot
  • Blütezeit: Ende April bis Ende Mai
  • Größe: 120 cm hoch, 140 cm breit
  • großes, kräftig grünes Laub
  • ausgesprochen winterhart

Gartendirektor Rieger

  • Blüte: cremeweiße Glocken mit roter Zeichnung
  • Blütezeit: Mai
  • Größe: 140 cm hoch, 170 cm breit
  • Blätter: grün, glänzend
  • winterhart

Jackwill

  • Blüte: rosafarbene Glocken
  • Blütezeit: Ende April bis Mitte Mai
  • Größe: 60 cm hoch, 110 cm breit
  • Blätter: hellgrün
  • winterhart

Überreiche Blütenpracht für jeden Garten

Dem Zauber eines blühenden Rhododendrons kann sich niemand entziehen. Das Ziergehölz aus der Familie der Heidekrautgewächse wächst zwar sehr langsam und erreicht erst nach mehr als 10 Jahren seine endgültige Wuchshöhe; die wunderschönen Blüten erscheinen allerdings auch an den ganz jungen Pflanzen. Das gilt ebenso für die Azaleen, die seit mehr als 200 Jahren zur Gattung des Rhododendrons zählen. Die Arten- und Sortenvielfalt ist so atemberaubend facettenreich, dass jeder Hobbygärtner hier seine persönlichen Favoriten entdecken kann.