Gartenpflanzen Blütenstauden und Polsterpflanzen

Pfingstrosen in der Vase richtig anschneiden

Pfingstrosen für die Vase schneiden

Pfingstrosen oder auch Päonien (Paeonia) sind beliebte Gartenstauden mit prächtigen Blüten. Lesen Sie in unserer Anleitung, wie Sie die üppigen Blütentriebe am besten für die Vase ab- und anschneiden.

Optimaler Schnittzeitpunkt

Damit Sie lange Freude an den prächtigen Blüten der Pfingstrosen haben, sollten Sie sie auch zum richtigen Zeitpunkt schneiden. Beachten Sie für eine möglichst lange Blütezeit in der Vase daher unsere Tipps:

Paeonia schneiden
  • Stiele mit noch grünen Knospen stehenlassen
    • diese gehen nach dem Schnitt oft nicht mehr auf
  • stattdessen Stiele mit bereits durchgefärbten Knospen wählen
  • Knospen sollten auf leichten Druck nachgeben
  • bereits geöffnete Knospen bzw. Blüten verblühen wiederum zu schnell

Haltbarkeit

Leider halten sich die meisten für die Vase geschnittenen Pfingstrosen nicht allzu lange: Häufig nur ein bis zwei Tage, bei richtigem Schnitt (siehe unsere Anleitung) sind auch vier bis fünf Tage Blühdauer möglich. Besonders lange auch in der Vase blühen die Chinesischen Pfingstrosen, die auch als Milchweiße Pfingstrosen (Paeonia lactiflora) bezeichnet wird. Bei guter Pflege können Sie diese Blütenpracht zehn bis 14 Tage bewundern.

Pfingstrosen

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Wenn Sie beim Blumenhändler Schnittblumen kaufen, bekommen Sie immer ein Tütchen Frischhaltemittel für eine längere Haltbarkeit mit. Etwas natronhaltiges Backpulver im Vasenwasser erfüllt denselben Zweck.„]

Stiele ab- und anschneiden

Ist der richtige Zeitpunkt gekommen, schneiden Sie die Pfingstrosen wie folgt:

  • Stiel knapp über dem Boden abschneiden
  • anschließend auf ca. 20 Zentimeter einkürzen
  • Schnittende möglichst schräg halten
  • pro Pfingstrose nur drei bis vier Stiele abschneiden
  • zwei bis drei Blätter an jedem Stiel belassen
  • diese sind wichtig für die Photosynthese und halten die Blüten länger frisch
Pfingstrosen schneiden

Verwenden Sie zum Schneiden nur scharfe und frisch desinfizierte Schnittwerkzeuge. Ob Sie dabei ein Messer oder eine Schere bevorzugen, ist Ihnen überlassen – nur scharf sollten die Klingen sein. Stumpfe Schneiden hinterlassen unterschöne Quetschungen, die Sie an den ausgefransten Schnittenden erkennen können. Hierdurch können die Stiele nur wenig Wasser aufnehmen und die Blüten verblühen schneller. Aus demselben Grund ist auch eine möglichst schräge Schnittfläche wichtig, denn durch deren vergrößerte Oberfläche kann besonders viel Wasser aufgenommen werden – und Pfingstrosen haben einen hohen Wasserbedarf.

Richtige Stiellänge

Der Stiel sollte beim Erstschnitt ca. 20 Zentimeter lang und so kräftig sein, dass er die Blüte ohne umzuknicken halten kann. Die Schnittenden sollten Sie alle zwei bis drei Tage nochmals anschneiden, da sich die Leitungsbahnen mit der Zeit schließen und durch den Schnitt wieder geöffnet werden. Dabei können Sie die Stiele ruhig um ein bis zwei Zentimeter einkürzen.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Wechseln Sie das Vasenwasser täglich, um die Ansiedlung von Keimen zu vermeiden.„]

Häufig gestellte Fragen

Wohin sollte man den Pfingstrosenstrauß am besten stellen?

Päonien brauchen viel Licht. Damit die Knospen aufgehen und ihre volle Blütenpracht entfalten, sollten Sie den Strauß an einen möglichst hellen Standort stellen. Ideal ist ein Platz, der hell, aber nicht direkt sonnig ist – volle Sonne fördert die Verdunstung und damit den Wasserverbrauch -, zudem geschützt und eher warm.

Welches Gefäß eignet sich besonders gut als Vase?

Die Stiele der Pfingstrosen sollten möglichst lang sein, weshalb Sie ein eher hohes als breites Gefäß zum Hineinstellen benötigen. Aus welchem Material dieses besteht, ist ganz Ihrem Geschmack überlassen. Es sollte nur so schwer sein, dass die großen und üppigen Blüten es nicht zum Umstürzen bringen können.