Gartenpflanzen Gräser, Ziergräser und Farne

Pampasgras: darf man ganze Wedel abschneiden?

Wedel am Pampasgras

Das Pampasgras (Cortaderia selloana) gehört zu den Ziergräsern und besticht durch seine enorme Wuchshöhe. Die aus Südamerika stammende Pflanze bedarf einer besonderen Pflege sowie eines regelmäßigen Rückschnitts. Doch darf man ganze Wedel vom Pampasgras abschneiden?

Rückschnitt

Grundsätzlich lassen sich sämtliche vertrocknete Pflanzenteile entfernen. Das bedeutet, dass sie auch Halme und Wedel, die den Sommer überlebt haben, am Pampasgras abschneiden dürfen. Ein Rückschnitt erleichtert der Pflanze das Austreiben im Frühjahr.

Folgende Tipps zum Rückschnitt sorgen für ein prächtiges Wachstum im Folgejahr:

  1. Der Rückschnitt selbst sollte nur mit einer desinfizierten Gartenschere erfolgen, um eine Infektion mit Pilzen oder Bakterien zu vermeiden. 
  2. Nutzen Sie ein Band, um die Pampasgras-Wedel vor dem Abschneiden zusammenzubinden. Gebündelt fällt das Schneiden ungemein leichter, da sie nun nicht mehr mit jedem einzelnen Halm kämpfen müssen.
  3. Achten Sie beim Abscheiden darauf nur vertrocknete Wedel und Halme vom Pampasgras zu entfernen.
  4. Das Schneiden von jungen Triebspitzen ist tabu, da diese für die Blüte der Pflanze sorgen. Auch das Knicken von Triebspitzen sollten Sie unbedingt vermeiden, da diese sehr empfindlich sind. Schon kleine Verletzungen können zum Ausbleiben der Blüte führen, was dem Pampasgras ein trostloses Aussehen beschert.
  5. Der Rückschnitt kann in zwei Varianten erfolgen. Einerseits durch einen kompletten Schnitt oder einen Schnitt in Etappen.
Vertrocknetes Pampasgras ohne grüne Blätter können Sie nach dem letzten Frost bodennah abschneiden.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Beim Rückschnitt in Etappen ist das Pampasgras zunächst in einzelne Bündel zu unterteilen. So vermindern Sie die Gefahr, Jungtriebe zu verletzen.„]

Zeitpunkt

Um das Wachstum der Pflanze nicht zu beeinträchtigen, ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für den Rückschnitt zu finden. Pampasgras ist äußerst robust und hält in unseren Breiten mit einem adäquaten Winterschutz auch kalten Wintern problemlos stand. Dieser besteht aus den eigenen Blättern, weshalb dem Datum des Rückschnitts eine besondere Relevanz zukommt. Das eigene Blattkleid sowie die Wedel fungieren als erste Barriere gegen Kälte und Feuchtigkeit. Der beste Zeitpunkt, um Pampasgras zu schneiden, ist dementsprechend im Frühjahr, wenn von klirrender Kälte oder Bodenfrost keine Gefahr mehr für die Pflanze ausgeht.

  • zwischen Mitte März und Mitte April
  • trockener und warmer Tag
  • nicht zu sonnig
  • Triebspitzen könnten verbrennen
Pampasgras (Cortaderia selloana) im Winter
Die Wedel fungieren im Winter als natürlicher Frostschutz.

Besonders empfindlich reagiert das Gewächs auch auf Feuchtigkeit. Taut der im Winter gefallene Schnee und gelangt Feuchtigkeit in die hohlen Halme, kann dies zur Fäulnis der Pflanze führen. Ein Abschneiden ganzer Wedel am Pampasgras verbietet sich im Herbst also, da es dann in unseren Breiten oft stark regnet. Ein Rückschnitt zu dieser Zeit bedeutet nicht selten den Tod der Pflanze.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Nicht nur gegen die Kälte und Feuchtigkeit dienen die abgestorbenen Blütenstände und Halme, sondern ebenfalls als ansprechendes Wintergrün. Durch den Verzicht auf den Herbstschnitt profitieren Gärtner über den kompletten Winter davon.„]

Werkzeug

Das richtige Werkzeug und eine entsprechende Schutzkleidung erleichtern den Rückschnitt des Zierholzes enorm. Neben einem Messer oder einer geschärften Schere ist eine entsprechende Schutzkleidung ratsam, da viele Sorten Widerhaken und scharfe Halme besitzen. Folgende Hilfsmittel sind beim Abschneiden von Pampasgras-Wedeln hilfreich:

  • Schutzbrille
  • schnittfeste Gartenhandschuhe
  • lange Hosen
  • festes Schuhwerk
  • langärmeliges Oberteil
Katze unter Pampasgras

[infobox type=“alert“ content=“Vorsicht: Kinder oder Haustiere sollten nicht in der Nähe von Pampasgras herumtollen, da durch die scharfkantigen Halme Verletzungsgefahr besteht. Auch für Katzen geht hier eine unmittelbare Gefahr aus, da sie nicht in der Lage sind, zwischen ungefährlichen Gräsern zu unterscheiden.„]

Häufig gestellte Fragen

Ist ein Rückschnitt zwingend notwendig?

Das Ausputzen von Pampasgras ist eine rein kosmetische Angelegenheit, die nicht zwingend vonnöten ist.

Ist ein radikaler Rückschnitt möglich?

Diese Frage lässt sich generell bejahen. Grundsätzlich ist sämtliches vertrocknetes Pflanzenmaterial im Frühjahr zu entfernen. Wichtig ist in jedem Fall, dass neu aufkeimende Triebspitzen keinen Schaden nehmen, da andernfalls die Blüte ausbleibt.