Gartenpflanzen Gräser, Ziergräser und Farne

Wann sollte man Pampasgras einpflanzen oder umpflanzen?

Pampasgras pflanzen

Pampasgras hat die Herzen der Hobbygärtner im Sturm erobert. Zahlreiche Sorten bezaubern mit dichten Horsten und seidigen Blütenrispen in sanften Farben. Wann ist Pflanzzeit von Pampasgras und was ist dabei zu beachten?

Pampasgras

Pampasgras (Cortaderia selloana) gehört zur Familie der Süßgräser. Es stammt aus tropischen und gemäßigten Zonen Südamerikas und Neuseelands, wo es auf Sandböden wächst. Die Blätter sind schmal, fest und scharfkantig. Sie werden etwa 80 Zentimeter lang. Im Sommer erscheinen die seidigen Blütenrispen. Sie können je nach Sorte bis zu zwei Meter hoch werden. Im Handel sind Züchtungen mit weißen, gelben, rosa- und cremefarbenen Blüten erhältlich.

Standortbedingungen

Damit Pampasgras seine Schönheit voll zur Geltung bringen kann, muss der Standort zu seinen Bedürfnissen passen.

Pampasgras in der Sonne
Pampasgras fühlt sich in der Sonne besonders wohl.
  • Standort: hell, sonnig, warm
  • Boden: durchlässig, sandig, nährstoffreich
  • Wasserbedarf: bei Trockenheit gießen
  • Düngen: im Frühjahr mit organischem Dünger oder Kompost
  • Rückschnitt: im Frühjahr

Pampasgras einpflanzen

Der beste Zeitpunkt zum Einpflanzen des Pampasgrases ist das spätere Frühjahr. Beachten Sie, dass das Ziergras aus warmen Regionen stammt und empfindlich auf Kälte reagiert. Daher sollte Sie es erst nach den Eisheiligen pflanzen.

Anleitung

  1. Wählen Sie einen sonnigen Standort auf dem Grundstück.
  2. Heben Sie ein Pflanzloch aus. Es sollte mindestens doppelt so groß wie der Wurzelballen sein.
  3. Mischen Sie den Erdaushub mit Kompost.
  4. Geben Sie eine Schicht Kies als Drainage in das Pflanzloch.
  5. Setzen Sie den Wurzelballen ein.
  6. Füllen Sie das Loch mit der Mischung aus Erde und Kompost auf.
  7. Treten Sie die Erde im Wurzelbereich fest und gießen Sie die Pflanze kräftig an.
Pflanzloch mit Spaten ausheben
Pflanzen Sie Pampasgras erst im Garten, wenn kein Frost mehr droht.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Schützen Sie Ihre Hände beim Einpflanzen und Umpflanzen des scharfkantigen Grases mit festen Handschuhen. Wir empfehlen, bei der Arbeit mit großen Pflanzen eine Schutzbrille aufzusetzen, um die Augen vor den Spitzen der Blätter zu schützen.„]

Pampasgras umpflanzen

Wenn sich herausstellt, dass ein Standort nicht geeignet ist oder die Pflanze zu groß wird, können Sie Ihr Pampasgras umpflanzen. Gewöhnlich verträgt das robuste Ziergras das Umpflanzen gut.

Als geeignetsten Zeitpunkt empfehlen wir das späte Frühjahr. Dann sind die Pflanzen zurückgeschnitten und Sie können sich nicht an den scharfkantigen Blättern verletzen. Ansonsten gehen Sie ähnlich wie beim Einpflanzen des Pampasgrases vor.

Anleitung

  1. Wählen Sie einen geeigneten, sonnigen und warmen Standort.
  2. Heben Sie ein Pflanzloch aus.
  3. Graben Sie den Wurzelballen der Pflanze aus.
  4. Mischen Sie den Erdaushub mit Kompost.
  5. Setzen Sie die Wurzeln in das Pflanzloch, geben Sie die Erdmischung dazu und treten Sie die Oberfläche fest.
  6. Gießen Sie das Gras gut an.
Pflanzen mit Gartenschlauch gießen
Sowohl nach dem Einpflanzen als auch nach dem Umpflanzen muss Pampasgras gut angegossen werden.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Sie können das Gras auch im Herbst verpflanzen. Binden Sie dann die Blätter zusammen, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Versehen Sie die Pflanze gleich nach dem Einpflanzen mit einem Winterschutz. Frisch umgepflanzt reagiert Pampasgras empfindlich auf Frost.„]

Häufig gestellte Fragen

Wie können die Blüten des Pampasgrases verwendet werden?

Sie können die Blüten kurz vor dem Öffnen abschneiden und in die Vase stellen. Sie behalten sehr lange ihre Schönheit. Pampasgrasblüten werden gern in herbstlichen und weihnachtlichen Gestecken verwendet. Wer möchte, kann das Gras zu Weihnachten mit einem Hauch Metallicspray verzieren.

Kann man Pampasgras beim Umpflanzen auch gleich teilen?

Das ist eine gute Idee. Wenn Sie die Wurzel ausgegraben haben, teilen Sie diese mit einem sauberen, scharfen Spaten. Ältere Pflanzen sind oft sehr stark eingewurzelt, sodass das Ausgraben und Teilen einen hohen Kraftaufwand erfordert.

Eignet sich Pampasgras für die Kübelkultur?

Das schöne Ziergras gedeiht sehr gut im Kübel, wenn dieser groß genug ist. Wichtig ist, Staunässe zu verhindern. Verteilen Sie dazu eine dicke Schicht Kies auf dem Boden des Kübels. Im Kübel können Sie nicht nur den sonnigsten Platz für das dekorative Gras wählen, Sie können es im Winter mit einem Umzug in die Garage perfekt vor Kälte schützen. Für die Kübelkultur eignen sich besonders die kleineren Pampasgrassorten.