Gartenpflanzen Kübelpflanzen

Löcher in Plastik-Blumentöpfe machen: so geht’s

Löcher in Plastik-Blumentopf machen

Immer wieder fließt das Wasser aus dem Blumentopf zu langsam ab. Vorzugsweise machen Sie Löcher in die Plastik-Blumentöpfe, um das Problem zu lösen.

Warum Löcher im Blumentopf?

Löcher im Blumentopf sind wichtig, da diese für einen ausreichenden Wasserabfluss sorgen. Beim Gießen der Pflanzen ist es unmöglich, den Bedarf der Selbigen einzuschätzen. Das Wasser bleibt somit in der Erde und die Pflanzen ziehen sich je nach Bedarf Feuchtigkeit heraus. Allerdings ist eine triefend nasse Erde kontraproduktiv. Folglich sollten kleine Öffnungen im Blumentopf für einen Abfluss des überschüssigen Wassers sorgen. Wenn die kleinen Löcher ab Herstellung nicht ausreichen, können Sie nachhelfen.

Pflanzen gießen - Gießwasser abfließen lassen
Löcher im Blumentopf verhindern Staunässe.

Material und Werkzeug

Je nach Vorgehensweise brauchen Sie unterschiedliches Material und Werkzeug um Löcher in Plastik-Blumentöpfe zu machen. Mit den folgenden Dingen machen Sie nichts verkehrt und können jede Anleitung befolgen:

  • Plastik-Blumentöpfe
  • Kerze
  • Schraubenzieher
  • Messer
  • Nagel
  • Bohrmaschine
Löcher in Plastikblumentopf bohren - Material
Benötigtes Material

Löcher in Blumentöpfe machen: Anleitung

Schritt für Schritt können Sie Löcher in Ihre Plastik-Blumentöpfe machen. Im folgenden Abschnitt finden Sie Anleitungen für diese Vorgehensweisen:

  • Kerze
  • Messer
  • Schraubendreher
  • Bohrmaschine

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Viele Blumenliebhaber setzen auf Hammer und Nagel. Allerdings ist das Risiko deutlich höher, sodass die folgenden Vorgehensweisen empfehlenswerter sind, um Löcher in Plastik-Blumentöpfe zu machen.„]

Variante 1: Kerze

Löcher in Plastikblumentopf machen - Kerze und Messer

Einfach und sicher gelingt ein Loch mit einer Kerze. Diese zünden Sie an und halten Sie unter das Plastik. Nach einigen Sekunden wird das Plastik an der jeweiligen Stelle weicher. Mit einem Schraubenzieher oder Nagel können Sie den Blumentopf nun durchlöchern.

Variante 2: Messer

Bei dieser Variante nehmen Sie ein gezähntes Messer. Setzen Sie das Messer an der gewünschten Stelle an und schneiden Sie vorsichtig eine Scheibe Kunststoff ab. Anschließend können Sie den Blumentopf durchstoßen.

Variante 3: Schraubendreher

Löcher in Plastikblumentopf machen - Schraubendreher und Bohrmaschine

Das Durchlöchern der Blumentöpfe mit einem Schraubenzieher eignet sich nur für bestimmte Exemplare. Bei einem stabilen Kunststoff können Sie langsam den Schraubendreher ansetzen. Bei billigen Varianten sind Risse an der Tagesordnung.

Variante 4: Bohrmaschine

Mit einem Metallbohrer können Sie ebenfalls ein Loch in stabile Töpfe bohren. Dafür stellen Sie den Topf mit dem Boden nach oben auf. Bohren Sie nun vorsichtig Öffnungen in den Topf. Achten Sie darauf, dass Sie den Topf nicht auf der Wiese positionieren, da Kunststoffspäne durch die Gegend fliegen.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Schalten Sie unbedingt die Schlagbohrfunktion aus. Andernfalls entstehen höchstwahrscheinlich Risse oder Brüche statt sauberer Löcher im Kunststoff der Plastik-Blumentöpfe.„]

Häufig gestellte Fragen

Was passiert bei Staunässe?

Wenn das Wasser nicht aus dem Blumentopf abfließen kann, bildet sich Staunässe. Die Wurzeln befinden sich kontinuierlich in feuchter Erde. Die Pflanze kann keinen Sauerstoff und nur unzureichend Nährstoffe aufnehmen.

Wie kann ich Staunässe anderweitig verhindern?

Wer Staunässe verhindern möchte, sollte Pflanzen und Blumentöpfe regelmäßig kontrollieren. Untersetzer und Übertöpfe verhindern teilweise das Ablaufen des Wassers. Achten Sie darauf, dass sich die Löcher im Blumentopf nicht mit Erde zusetzen.

Wie erkenne ich das Problem?

Bei Staunässe werden die Blätter der Pflanze häufig gelb. Dann sollten Sie direkt die Erde im Topf überprüfen und ggf. neue Öffnungen für den Wasserabfluss herstellen.