Goldfische

Sie sind auf der Suche nach Fischnamen, die Sie den lebhaften Teich- und Aquarienbewohnern gönnen wollen? Wie andere Haustieren können Sie Fischen einen Namen geben, der die Art des Tieres wiederspiegelt oder herausstechen lässt. Neben bekannten, trendigen und sehr beliebten Namen können Sie selbst welche erstellen und dafür bestimmte Bausteine verwenden. Für jeden Fisch findet sich der passende Name.

Bausteine

Auf der Suche nach einem geeigneten Namen für Ihren Lieblingsfisch können Sie entweder aus der weiter unten folgenden Liste wählen oder selbst einen kreieren. Im Gegensatz zu anderen Haustieren ist es nicht passend, einen Fisch Max oder Bella zu nennen. Den Wasserbewohnern stehen andere Typen von Namen deutlich besser. Diese sind kreativ, fantasiereich oder weisen simpel auf eine Eigenschaft des benannten Fisches hin. Die folgenden Punkte geben Ihnen einen guten Überblick, wie Sie selbst passende Fischnamen basteln:

  1. Körperliche Merkmale: Gerade bei Fischen ist es empfehlenswert, auf die körperlichen Merkmale wie Farben, Flossen oder Muster zu schauen. Wenn Sie zum Beispiel einen Goldfisch haben, dessen Flosse verletzt ist, können Sie den Namen anhand dieses Merkmals bestimmen. Ein Fisch mit einer überdimensionierten Rückenflosse wird zum Beispiel „Großflosse“ genannt. Ebenso ist Quasimodo möglich, angelehnt an den Buckel des Glöckners von Notre-Dame. Namen anhand der Farbe auswählen ist ebenfalls möglich, wie zum Beispiel „Blauer“ oder „Silberstreifen“.
  2. Verhaltensweisen: Ebenso wie die körperlichen Attribute kann das Verhalten der Fische die Namensgebung beeinflussen. Während ein oranger Fisch mit viel Energie kann zum Beispiel „Tigger“ nach dem Stofftiger aus Winnie Puuh genannt werden kann, bietet sich für einen entspannten Fisch der Name „Faultier“ an. Zahlreiche Verhaltensweisen funktionieren als Baustein für die Namensgebung. 
  3. Fischart: Natürlich können Sie den Namen von der eigentlichen Fischart ableiten. Das erleichtert vor allem die Namensgebung verschiedener Arten, die Sie zusammen in einem Teich oder Aquarium halten. Ein Clownfisch kann zum Beispiel einfach „Clown“ genannt werden, während ein Kugelfisch den Namen „Kugli“ erhält. Nicht unbedingt kreativ, dafür einfach zu merken. 
  4. FischPopuläre Namen: Mit dieser Kategorie sind Namen aus Film, Fernsehen, Romanen, Comics, Videospielen oder der Geschichte gemeint. Wenn Sie diese anhand der Verhaltensweisen und körperlichen Merkmale auswählen, entstehen passende Namen für den Fisch. So kann ein übermütiger Guppy zum Beispiel „Napoleon“ genannt werden, während sich ein Koi bestimmt über einen Namen aus japanischen Filmen wie von Studio Ghibli freuen wird. Die Auswahl ist riesig. 
  5. Titel: Viele Namen können Sie zudem mit einem Titel versehen. König, Graf, Herr, Sir, Mademoiselle oder Leutnant sind nur einige, die sich hierfür anbieten und einem Namen etwas mehr Kick verleihen.
  6. Fremdsprachen: Falls Ihnen aus der Heimat nichts mehr einfällt, suchen Sie sich einen exotischen Namen aus einer Fremdsprache aus. Koreanisch, die Inuit-Sprachen, Swahili oder Aymara sind nur eine kleine Auswahl an Sprachen, aus denen Sie Begriffe wählen können, die Ihnen gefallen. Zusammen mit einem Titel machen diese sich sogar sehr gut. Noch besser ist es, wenn Sie einen Fischnamen aus einer Fremdsprache auswählen, die aus dem Verbreitungsgebiet des Fisches stammt. So können Sie einem Chamaeleonbuntbarsch (Australoheros facetus) einen portugiesischen Namen geben, da dieser aus Südamerika stammt. 

Wenn Ihnen wirklich nichts einfällt, benennen Sie Ihre Fische nach Zubereitungsformen. Sushi oder Backfisch sind die perfekten Beispiele dafür, wenn auch etwas makaber.

Tipp: Denken Sie beim Benennen einzelner Fische ruhig etwas länger über den Namen nach. Wenn Sie einen Schwarm benennen wollen, bieten sich kurze, leicht zu merkende Namen an, die vor allem anhand körperlicher Merkmale ausgesucht werden.

100 coole und beliebte Fischnamen

Wenn Sie selbst keinen passenden Namen parat haben, finden Sie hier 100 geeignete Fischnamen. Zuerst die Fischnamen für weibliche Exemplare:

  • Aquarine
  • Arielle
  • Blubbi
  • Blue/Blaue
  • Butterfly
  • Bubbels
  • Cinderella
  • Chiara
  • Goldfische Dodie
  • Dori
  • Dudel
  • Emmi
  • Else oder Elsa
  • Elly
  • Flipsy
  • Flosse
  • Forelle, Flummi
  • Frida
  • Goldie
  • Guppy
  • Glubschi
  • Goldlieschen
  • Holly
  • Hasel
  • Honey
  • Hanni
  • Nanni
  • Ida
  • Iggi
  • Jelly
  • Küsschen
  • Kiki
  • Kuki
  • Yuki
  • Little Blue
  • Lorelei
  • Lulu
  • Lola
  • Violet
  • Mrs. Fish
  • Momo
  • Molly
  • Nixe
  • Nessi
  • Olivia
  • Queen
  • Rosa
  • Suki
  • Tinkerbell

Nun Namen für Fische des männlichen Geschlechts:

  • Aki
  • Blacky
  • Blitz
  • Blub
  • Blauer
  • Beule
  • Coco
  • Donner
  • Deep
  • Elmo
  • Emil
  • Fabius
  • Fips
  • Forello
  • Flipper
  • Flossel
  • Frodo
  • Floppy
  • Goldfische Fighter
  • Flubber
  • Goliath
  • Grundi
  • Gubby
  • Glubsch
  • Hecht
  • Hektor
  • Hugo
  • Hasso
  • Ido
  • Jogi
  • Kalippo
  • Kalle
  • Linus
  • Macho
  • Merlin
  • Mr. Fish
  • Moby
  • Mushu
  • Neptun
  • Pepper
  • Poseidon
  • Skippy
  • Speedy
  • Twister
  • Vivaldi
  • Yoshi
  • Yoda
  • Zeus
  • Zenturio

Ein Klassiker ist ebenfalls Fischi, den vor allem Kinder gerne benutzen.

Tipp: Lassen Sie sich bei Namensauswahl nicht von der Anzahl Ihrer Fische unterkriegen. Wenn Sie einen ganzen „Zoo“ an quirligen Teichbewohnern haben, können Sie sich die einzelnen Exemplare besser merken, wenn Sie diese benennen.
Fazit
Fische sind „Haustiere“. Wenn Sie nach geeigneten Fischnamen für Ihre Kois, Ihren Lieblingsgoldfisch oder Schwarm Moderlieschen suchen, sollten Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Lassen Sie sich von der Fischart, dem Verhalten und den einzelnen Merkmalen inspirieren oder wählen Sie Namen aus fremden Sprachen, Filmen oder Büchern.