Zimmerpflanzen für Südfenster: Übersicht mit 24 Pflanzen

flammendes Käthchen - KalanchoeIn die Fenster auf der Südseite scheint fast den ganzen Tag die Sonne, was nicht für jede Pflanze eine wunderbare Umgebung ist. Pflanzen entwickeln sich an verschiedensten Naturstandorten, von denen die meisten Sonne und Schatten bieten. Pflanzen, die auch noch im Schatten am Waldboden oder in der unerbittlichen Sonne



der Wüste gedeihen, sind die Extreme an den Enden der pflanzenverträglichen Klima-Skala.

Das Südfenster aus Pflanzensicht

Für das Südfenster eignen sich die extremen Licht-Wärme-Sonnen-Fans. Zu denen gehören z. B. Pflanzen, die sich in Wüsten oder baum- und straucharmen Steppen entwickelt haben; bei Zimmerpflanzen, die in Räumen mit Durchschnittstemperaturen von 20°C wachsen sollen, sollte diese Entwicklung in warmen Ländern stattgefunden haben.

Zimmerpflanzen stehen allerdings hinter einem Fenster, das sehr viel vom einfallenden Licht schluckt (je nach Glas bis zur Hälfte des Lichtspektrums), weshalb Gäste aus Afrika hinter dem Südfenster fast zu wenig Licht kriegen und Mittelmeer-Vegetation hinter dem Südfenster gerade genug Licht bekommt.

Das Fensterglas reagiert weiter auf Sonnenstrahlung und Temperaturveränderungen; wie es reagiert, ist bei jedem Fenster ein wenig anders. Je moderner das Fenster, desto günstiger dürfte das Klima direkt hinter der Scheibe sein; v. a. alte Fenster können Sonnenstrahlen brennglasartig bündeln und Hitzezonen nahe der Scheibe entwickeln.

Welchem Klima eine Pflanze auf dem Fensterbrett im Extremfall ausgesetzt ist, können Sie recht einfach testen: Messen Sie die Temperatur hinter der Fensterscheibe ungefähr dort, wo die Pflanzen stehen; mittags, im Sommer bei voller Sonneneinstrahlung und vielleicht auch im Winter. Wenn es im Sommer warm wird hinter der Fensterscheibe, könnten Sie noch ein Blatt Papier in entsprechender Höhe aufhängen und beobachten, ob es nach ein paar Tagen braune Brandflecken bekommt. Wenn Sie das getan haben, wissen Sie, was Sie Ihren Pflanzen zumuten und können sich aus den gleich aufgeführten Licht, Wärme und Sonne liebenden Pflanzen im Zweifelsfall entsprechend "robuste Modelle" heraussuchen:

Schöne Zimmerpflanzen für Südfenster

Folgende Pflanzen mit einem ungewöhnlichen hohen Bedarf an Sonne, Licht, Wärme sind bei uns im Handel verfügbar und fühlen sich am Südfenster richtig wohl:

Bischofsmütze - Astrophytum myriostigmaBischofsmütze
Astrophytum myriostigma

Die Bischofsmütze steht stellvertretend für viele Kakteen, gewöhnlich Wüstenbewohner, deren Standortansprüchen das Südfenster näher kommt als jeder andere Stellplatz in der Wohnung. Mit Kakteen wird das begrünte Südfenster auch ziemlich pflegeleicht, weil die Sukkulenten nicht sehr oft gegossen werden müssen. Die Bischofsmütze liebt jede Sonne, die sie bekommen kann, ist allerdings am glücklichsten, wenn sie im Sommer zeitweise auch etwas natürliches Sonnenlicht bekommt.

Buntnessel
Solenostemon scutellarioides, früher Coleus blumei

Buntnesseln gibt es in vielen schönen Blattfarben, die tiefer und schöner werden, je heller und sonniger der Standort ist. Die pflegeleichte Zimmerpflanze mag Hitze und gilt als trockenheitsresistent.

Christusdorn
Euphorbia milii

Eine ganz besonderes und besonders hübsches Wolfsmilchgewächs, das Zartheit, strahlend rote Blüten und ein grimmiges Stachelkleid einzigartig kombiniert. In seiner Heimat Madagaskar wächst der Christusdorn unter strahlender Sonne, trocken und warm, der Platz am Südfenster lässt in jeder einigermaßen gut geheizten Wohnung Heimatgefühle aufkommen. Vom Christusdorn gibt es rund ein Dutzend Varietäten wie die gelb blühende Euphorbia milii var. longifolia und einige ebenso sonnenverträgliche Hybridsorten, die in voller Auswahl allerdings nur im spezialisierten Fachhandel angeboten werden.

Chrysantheme - ChrysanthemumChrysantheme,

Winteraster

Chrysanthemum frutescens + Dendranthema-Indicum-Hybriden (früher Chrysanthemum-Indicum-Hybriden)

Die blütenreichen Korbblütler werden im Spätsommer/Herbst verkauft, um dann oft genug auf einem Grab (oder dem Balkon) zu erfrieren. Dabei können die mehrjährigen Pflanzen recht lange leben und von Frühjahr bis Herbst blühen, gerne am gut gedämmten Südfenster. Wenn die Blüte wiederkommen soll, braucht die Winteraster allerdings eine Winterruhe bei kühlen 5-10 °C (wie kurz die sein darf, ist noch nicht endgültig ausgetestet).

Dieffenbachien
Dieffenbachia (meist seguine)

Dieffenbachien kommen u. a. von den Karibischen Inseln und stehen damit sehr gerne am Südfenster. Wenn es sich um Hybriden handelt, die in Europa gezüchtet und aufgezogen werden, sollen darunter auch Sorten sein, die lieber im Halbschatten als in der Sonne stehen, also beim Kauf nachfragen.

Dreimasterblumen
Tradescantia

Diverse Arten der in Südamerika beheimateten Tradescantien fühlen sich am Südfenster wohl, wenn sie auch manchmal in Bezug auf die Mittagssonne etwas Eingewöhnungszeit brauchen:
  • Tradescantia sillamontana, die hübsche kleine aus Mexiko mit rosa bis purpurfarbenen Blüten ist hierzulande die bekannteste Dreimasterblume, ihre stark behaarten Blätter vertragen nach etwas Gewöhnung jede Sonne
  • Tradescantia fluminensis, Dreimasterblume mit hohem Zierwert, z. B. in außergewöhnlichem "Quadricolor"-Farbspiel und einem Faible für Südfenster
  • Tradescantia pallida, Mexikanische Dreimasterblume oder Rotblatt, belohnt den Standort am sonnigen Südfenster mit besonders schönen Blattfärbungen
Edelgeranien
Pelargonium grandiflorum

Edelgeranien brauchen mindestens vier Stunden direkte Sonne pro Tag, damit sie die ganze Saison hindurch blühen, sind also sozusagen ein Präzedenzfall fürs Südfenster.

Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrimaEuphorbien
Euphorbia

Die als Zimmerpflanzen genutzten Arten stehen am sonnigen Südfenstergenau richtig und wissen eventuelle Hitzestaus direkt hinter dem Fensterglas sogar zu schätzen:
  • Dreikantige Wolfsmilch,

    Euphorbia trigona, ausdrucksstarkes Kakteengewächs, das fast überall wächst, aber am Südfenster endlich mal seine ganze Schönheit zeigen kann
  • Spuckpalme, Euphorbia leuconeura, hat mit ihrem ungewöhnlichen, kantigen Stamm und der Angewohnheit, Samen durch die Gegend zu spucken, hohen Dekorations- und Unterhaltungswert
  • Wolfsmilch-Kaktus, Euphorbia ingens, dicker Spross, aufrechte Wuchsform, sattgrüne Färbung: Ein schönes Deko-Element für jede Innenraumbegrünung
  • Weihnachtsstern, Euphorbia pulcherrima, bekannte Schönheit, die heute mit Hochblättern in verschiedensten Tönungen verkauft wird
  • Zauberschnee, Euphorbia hypericifolia, Blüten von Frühjahr bis Herbst, die von winzigen weißen Hochblättern eingerahmt werden
Das war nur eine kleine Auswahl, Euphorbien-Freunde kultivieren sehr viel mehr der wunderbar vielfältigen Arten.

flammendes Käthchen - KalanchoeFlammendes Käthchen (Madagaskarglöckchen, Brutblatt)
Kalanchoe

Kalanchoe blossfeldiana, unsere beliebteste Kalanchoe, war die Zimmerpflanze des Monats Juli 2017, andere Kalanchoen haben aber auch schön bunt blühende Töchter/Söhne. Kalanchoen werden selten nach botanischen Namen oder Sortennamen, sondern eher nach Farben verkauft. Macht aber nichts, warme Südfenster mögen sie alle.

Flaschenbaum
Beaucarnea

Der aus Südamerika stammende Flaschenbaum ist die Sonnenintensität gewohnt, die in der Nähe des Äquators auf die Erde trifft. Erheblich mehr und intensiver als bei uns, Lichtmangel ist das größte Problem des Elefantenfußes, besonders wenn er einigen Umfang erreicht hat. Hierzulande ist ein Südfenster das Mindeste der Gefühle (je nach Glas mit zusätzlicher Pflanzenlampe).

Fusselkaktus
Cephalocereus senilis

Was in Berlin als Fusselkaktus bekannt ist, heißt in seriöseren Teilen unseres Landes (und offiziell) Greisenhaupt, stammt aus Mexiko und hält mit seiner weißen oder grauen Kaktus-Frisur fast jede Sonne und Wärme aus.

Crassula ovata - GeldbaumGeldbaum
Crassula ovata

Der Geldbaum gehört zur Kapflora und steht demgemäß viel lieber am Südfenster als in der mäßig hellen Ecke, die ihm üblicherweise zugedacht wird. Wenn jedes Blatt am Pfennigbaum mehr Geldsegen bedeutet, ist er auch für seine Besitzer in dieser wachstumsfördernden Helligkeit am besten aufgehoben.

Hibiskus, Roseneibisch
Hibiscus

Das Malvengewächs braucht genau so viel Licht, wie seine großen, leuchtenden, exotischen Blüten vermuten lassen. Deshalb können Sie diese Blüten an lichtärmeren Standorten häufig nicht bewundern, weil der Hibiskus die Knospen abwirft oder die Blüte verweigert.

Königs-Strelitzie
Strelitzia reginae

Lust auf richtige Farbe? Dann ist die auch Paradiesvogelblume genannte Strelitzie Ihr Ding. Kommt ursprünglich aus Südafrika und braucht bei Endhöhe um 2 Meter irgendwann einen ziemlich großen Pflanzkübel.

Madagaskarpalme
Pachypodium lamerei

Das Hundsgiftgewächs ist eine nur vordergründig palmenähnliche Sukkulente, die an einem vollsonnigen Plätzchen am Südfenster am besten gedeiht.

Pachira
Pachyra aquatica

Der wilde Kakaobaum braucht in der Wachstumssaison viel Licht und im Winterhalbjahr eine Ruhepause, um seine an Kastanien erinnernden Blüten auszubilden. Wird er am Südfenster zu groß, kann er ohne Probleme auf die gewünschte Höhe zurückgeschnitten werden.

Schönmalve - AbutilonZimmerahorn
Abutilon

Der Zimmerahorn heißt offiziell Schönmalve, weil es sich um ein Malvengewächs handelt. Allerdings ein tropisches, das am Südfenster von März bis November blühen kann.

"Selbstverständlichkeiten für sonnige Standorte", wie die Grünlilie (Chlorophytum) und die Palmlilie (Yucca elephantipes) z. B. wurden nicht extra erwähnt, sie wachsen aber auch meist am Südfenster am besten. Noch nicht sehr vertraute Neuzugänge, die mit Südfenstergut klarkommen müssten, sind z. B. die Australische Fuchsie, Correa pulchella ('Salmon Pink') und der Bandbusch, Homalocladium platycladum. Wenn Sie das Rautengewächs mit den üppigen Glockenblüten in verschiedensten Farben oder das ungewöhnliche Knöterichgewächse von den Salomonen-Inseln gerne ausprobieren möchten, empfiehlt sich die Installation leichter Stores oder einer Jalousie, damit Sie vorsichtig testen können, wie viel Mittagssonne den Neuzugängen wirklich gut tut.

Überhaupt einfach mal ausprobieren können Sie die Zimmerkultur von Pflanzen, die als Balkonpflanzen für den Südbalkon verkauft werden. In den Pflegeanleitungen der Zimmerpflanzen für Südfenster werden Sie immer wieder lesen, dass die Pflanzen im Sommer möglichst auf den Balkon gestellt werden sollten, damit sie natürliches Licht tanken können. Warum sollten sich also die für einen Standort auf dem Südbalkon empfohlenen Pflanzen nicht auch andersherum an einen Standort hinter dem Südfenster gewöhnen können? Blumenrohr (Canna), Hyazinthe (Hyacinthus), Kapkörbchen (Osteospermum) und Löwenmäulchen (Antirrhinum majus) wurden am Südfenster bereits getestet; im Internet gibt es Berichte von modernen Indoor-Gärtnern, die noch viel mehr Pflanzen auch am Südfenster getestet haben. Letztendlich könnte die Idee mit den Balkonpflanzen am Südfenster darauf hinauslaufen, dass die Pflanzen vom Südfenster im Sommer "als geschlossene Mannschaft" auf den Balkon umziehen.

Südfrüchte am Südfenster

IngwerDie Zimmerpflanze ist eine Pflanze, die im Zimmer steht, und wer sagt eigentlich, dass diese Pflanze keine Ernte bringen kann? Je geschmackloser/pestizidbelasteter das Obst und Gemüse aus dem Handel ist bzw. je mehr die Kunden dem Handel insgesamt das Vertrauen entziehen, desto mehr Nutzpflanzen für Balkon- und Zimmerkultur werden im Selbstanbau kultiviert. Der Handel hat bereits reagiert und bietet jede Menge "Minis" für das Wohnumfeld an.

Bei der Zucht dieser reich tragenden Zwergformen muss jedoch häufig sehr kräftig in das Genom der entsprechenden Pflanzenart eingegriffen werden, was Gärtnern mit Blick aufs Ganze auch wieder nicht so gut gefällt (z. B. weil die Minis nicht mehr aus Samen weitervermehrt werden können). Deshalb gibt es parallel eine große Indoor-Gardening-Bewegung, die mit ganz normalen Pflanzen "wilde" Experimente wagt – oft mit überraschenden Erfolgen, unsere Nutzpflanzen wurden ja häufig auch wegen ihres unbändigen Wuchswillens "zur Nutzpflanze befördert".

Wie auch immer, es gibt viele Pflanzen, die auch im Wohnraum Ernte bringen, und das Südfenster ist innerhalb der Wohnung naturgemäß der beste Ort für solche Experimente. Denn Licht und Wärme sind im Zweifel die limitierenden Faktoren für Reife und volles Aroma in den Früchten; genau hier können Sie ansetzen und den Südfrüchten am Südfenster so perfekte Bedingungen bieten, dass sie sich wie zu Hause fühlen:

Mit ein wenig Erfindungsreichtum können Sie bei Fenstern, die im Sommer gerne eine Weile offen stehen können, den Pflanzen natürliches Licht und Luft bieten: Versammeln Sie den "Fenstergarten" in einem leichten Kunststoffbehälter und stellen Sie ein passendes Wandtischchen neben das Fenster. Wenn das Tischchen die gleiche Höhe wie das Fensterbrett hat, können Sie den Behälter mit den Pflanzen einfach hin und her schieben, um das Fenster zu öffnen. Und Sie können im September/Oktober die Saison mit einer Pflanzenlampe genau soweit verlängern, dass auch die letzte Chili tiefrot, scharf-süß und aromatisch wird.

Wenn für ein Tischchen kein Platz ist und die Pflanzenlampe die Optik stört, können Sie trotzdem mit Ernte am Südfenster experimentieren – die nachfolgend gelisteten Pflanzen sollen dort auch ohne "zusätzlichen Komfort" blühen und Früchte tragen:

Baumtomate, Tamarillo
Cyphomandra betacea

Dekorative baumartige immergrüne Pflanze mit großen Blättern, die sich am Südfenster prächtig entwickeln kann. Sie kann in normaler Erde aus jeder Tamarillo aus dem Supermarkt gezogen werden und wächst breit strauchartig, wenn die Jungpflanzen früh genug entspitzt werden. Gut für die Wohnungskultur: Nicht ganz ausgereifte Früchte schmecken am besten; Sie müssen allerdings darauf achten, beim jährlichen Stutzen der Cyphomandra ein paar Blütenzweige dran zu lassen.

Chili - Capsicum annuumChilis
Capsicum annuum v. minimum

Wenn Sie diese besondere Form der Bonsai-Chili aussäen, können Sie auch in der Wohnung eine beachtliche Chili-Ernte einfahren.

Gurken
Cucumis sativus

Wachsen nach Erfahrungsberichten mutiger Indoor-Gärtner recht gut auf der Fensterbank.

Ingwer
Zingiber officinale

Die tropische Waldpflanze liebt Wärme und bildet am Südfenster oben Grün und unten neue Knollen. Sie braucht allerdings Beschattung in der grellsten Mittagssonne und eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit.

Kartoffel Blüte - Solanum tuberosumKartoffeln
Solanum tuberosum

Sehr hübsche Pflanzen, die in Topfgrößen verkauft werden und zur Knollenbildung mindestens in 30-cm-Kübel umziehen sollten. Eine Riesen-Ernte wird es nicht werden, aber für 1x Mini-Bratkartoffeln soll es reichen.

Lakritztagetes
Tagetes filifolia

Das feine dillartige Laub hat einigen Dekorationswert und soll als Gewürz im Salat, als Tee oder Kräuterlikör sehr gut munden. Blüht ab Oktober, kann auch dann noch geerntet und gut getrocknet werden.

Riesenblättrige Pfeilblatt
Alocasia macrorrhizo

Das auch "Taro" genannte Riesen-Pfleilblatt wächst prima am Südfenster. Mittags ein wenig beschatten, häufig besprühen, stärkehaltige Rhizome/Sprossachsen mit vielen Mineralien, Vitamin A, B und C ernten (vor dem Probieren wie Kartoffeln kochen).

Das waren die sichersten Kandidaten, aber Sie können auf diesem Gebiet sehr viel ausprobieren. Ananas, Bananen, Erdnuss, Feigenkaktus, Malven, Malabar-Spinat, Monstera delicosa, Paprika, Pfefferminze, Stevia und Zitrone haben findige Zimmergärtner bereits mit Erfolg getestet; jede üblicherweise ins Müsli wandernde Sprosse hat auch das Potenzial, sich zu großem, essbaren Gras zu entwickeln. Bis selbst gezogene Ananas, Bananen oder eine Monstera delicosa Früchte entwickeln, werden sie eine Weile herumexperimentieren müssen, aber möglich ist es, und besser können Sie dem Nachwuchs den "gesunden Respekt vor dem Essen" wohl kaum näher bringen als mit Ernte und Verzehr der eigenen Baby-Ananas.

Fazit
Hinter dem Südfenster kann es recht warm werden, aber das Klima lässt sich testen und es gibt viele Pflanzen, die auch noch recht extreme Wärme aushalten. Mit ein bisschen Fantasie ist am Südfenster echt was los, und die Möglichkeit, ein Südfenster von außen über die Fassade z. B. mit Kletterrosen bewachsen zu lassen, wurde noch nicht einmal erwähnt.


Haben Sie weitere Fragen zum Thema?

Wir beantworten Ihre Fragen gern im Forum von Gartendialog.de: direkt zum Gartenforum.
Tipps für Schnellleser
- Das Südfenster bringt Pflanzen das wärmste und sonnigste Klima in der Wohnung
- Für die normale Durchschnittspflanze oft zu viel Sonne und zu viel Wärme
- Wie Sie das Klima hinter dem Fenster testen, wird im Artikel beschrieben
- Ev. muss die Mittagssonne mit einem Rollo etwas abgeschirmt werden
- Aber dann ist das Südfenster der perfekte Standplatz für viele Gäste aus dem Süden
- Die dann mehr Blüten in satten Tönen entwickeln
- Auch die Färbung panaschierter Blätter zeigt sich am Südfenster deutlicher
- Und Sie können dort ungewöhnliche Zimmerpflanzen ausprobieren, die sogar Ernte bringen
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.