Gartengeräte Gartengeräte zur Rasenpflege

Rasenmäher springt nicht an: 8 häufige Ursachen mit Lösung

Rasenmäher springt nicht an

Sicher haben Sie diese Situation auch schon einmal erlebt: Sie wollen ihren liebevoll angelegten und aufwändig gepflegten Rasen mähen, doch der Rasenmäher springt nicht an. Schwerwiegende Probleme lassen sich meist nur in einer Fachwerkstatt beheben, doch zahlreiche kleinere, immer wieder auftretende Schwierigkeiten lassen sich in der Tat sehr gut selbst beseitigen, so dass dem Einsatz von des Gärtners liebstem Werkzeug nichts mehr im Wege steht.

Elektro oder Benzin?

Früher war die Fehlersuche bei einem streikenden Rasenmäher relativ einfach. Die bekannten Benzinmäher glichen sich aus technischer Sicht allesamt sehr stark, so dass gängige Fehler nahezu modellunabhängig gefunden und behoben werden konnten. Der erste Schritt im Falle eines streikenden Mähers ist die Feststellung, ob es sich um einen Rasenmäher mit Verbrennungsmotor, oder einen Elektromäher handelt. Selbstverständlich kennt jeder Hobbygärtner sein Gerät und weißt natürlich, welchen Antrieb es besitzt. Dennoch unterscheiden sich die weiteren Schritte in Abhängigkeit von diesem grundlegenden Unterschied erheblich:

Elektrisch betriebene Rasenmäher

RasenmäherIm Falle eines Elektromähers beschränkt sich die Suche nach und Beseitigung von Ursachen auf sehr wenige Punkte. Denn sobald die elektrische Installation selbst betroffen ist, sollten nicht fachkundige Personen tunlichst auf Reparaturversuche verzichten und eine Fachwerkstatt aufsuchen. Zu groß ist die Gefahr von Verletzungen, die in Verbindung mit elektrischem Strom schnell erheblich ausfallen können. Wer also nicht zufällig eine Ausbildung als Elektriker oder Ähnliches besitzt, sollte nur in folgenden Fällen aktiv werden:

Keine Energie

Fehlt dem Elektromotor die Energie, also der elektrische Strom, kann er trotz größter Bemühungen des Gärtners nicht anspringen.

Bei Akku-Geräten:

  • Ursache: Akku leer oder nicht richtig eingesetzt
  • Abhilfe: Akku entnehmen, Ladung prüfen, gegebenenfalls laden und erneut korrekt einsetzen

Bei kabelgebundenen Geräten:

  • Ursache: Steckerverbindungen lose oder nicht richtig eingesteckt
  • bhilfe: Alle Verbindungen bis zur Steckdose hin kontrollieren

Sicherheitsschalter

Elektrische Rasenmäher verfügen in aller Regel über einen Sicherheitsschalter, bei dem der Kontakt erst hergestellt wird, wenn zwei Schalter, Hebel oder Knöpfe gleichzeitig betätigt werden. Stimmt die vorgegebene Reihenfolge dagegen nicht, wird der Kontakt nicht freigegeben und der Rasenmäher springt nicht an.

  • Ursache: Schaltreihenfolge des Schutzschalters nicht eingehalten, Sicherung nicht erkannt und betätigt
  • Abhilfe: Betriebsanleitung konsultieren und Sicherheitsschalter in korrekter Reihenfolge betätigen

Rasenmäher mit Verbrennungsmotor

Rasen mähenWeit vielfältiger und auch einfacher selbst zu beheben sind die Ursachen bei Rasenmähern mit Verbrennungsmotor. Zwar stößt man auch hier als Laie irgendwann an eine Grenze des selbst leistbaren, allerdings erwächst im Gegensatz zu elektrischen Antrieben nicht aus jedem Fehlversuch sofort eine erhebliche Gefahr. Stattdessen führen missglückte Reparaturversuche meist dazu, dass der Motor schlicht immer noch nicht anspringt und im schlimmsten Fall ebenfalls eine Fachwerkstatt aufgesucht werden muss.

Kein Benzin

So merkwürdig es klingen mag, glaubt man Umfragen bekannter Rasenmäher-Hersteller, ist die dritthäufigste Ursache für nicht erfolgreiches Starten ein leerer Tank. Logischerweise quittiert der Rasenmäher diese Nachlässigkeit umgehend und springt nicht an.

  • Ursache: Tank leer, Benzinhahn geschlossen
  • Abhilfe: Tanken, Benzinhahn öffnen
Hinweis: Ist der Motor durch wiederholte Startversuche erhitzt, sollte man vor dem Tanken abwarten, bis er wieder abgekühlt ist. Ansonsten können sich Benzindämpfe, oder aus Versehen beim Tanken verschüttetes Benzin entzünden.

Treibstofffilter dicht

Verunreinigter Sprit, ein rostender Tank oder von außen eingetragene Fremdkörper können dazu führen, dass der für die Rückhaltung eben dieser Stoffe vorgesehene Treibstofffilter sich zusetzt und keinen oder zu wenig Benzin in den Vergaser fließen lässt.

  • Ursache: verschmutzter Filter, in Folge zu geringer Benzindurchfluss
  • Abhilfe: Benzinhahn schließen, Filter öffnen, Filtereinsatz mit Druckluft reinigen oder ersetzen, anschließend Filter wieder schließen und Benzinleitung anschließen

Probleme mit der Zündkerze

Rasenmäher springt nicht anKernstück eines jeden Verbrennungsmotors ist die den Verbrennungsprozess initiierende Zündkerze. Ist sie verschmutzt oder beschädigt, fehlt im wahrsten Sinne des Wortes der zündende Funke.

  • Ursache: Verschmutzungen des Zündkopfes durch verunreinigten Treibstoff, Beschädigungen oder Abnutzungserscheinungen der Zündkerze
  • Abhilfe: Zündkappe mit Stromzufuhr abziehen, Zündkerze mit Kerzenschlüssel herausdrehen reinigen und wieder eindrehen, bei Schäden Austausch gegen neue, typgleiche Zündkerze

Moderne Verbrennungsmotoren sind teilweise so stark verbaut, dass die Lage der Zündkerze nicht mehr ohne weiteres zu erkennen ist. Hier hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung und erspart eine mitunter langwierige Suche!

Luftfilter zu

Neben dem Brennstoff, hier dem Benzin, ist für jede Verbrennung auch Sauerstoff erforderlich. Kann er über einen verstopften Luftfilter nicht mehr in ausreichender Menge zugeführt werden, ist keine Zündung möglich und der Motor vom Rasenmäher springt nicht an.

  • Wiese - Rasen - GrasUrsachen: Verschmutzter Filter durch Staub, Laub, Gras und sonstige Einträge
  • Abhilfe: Filtergehäuse öffnen und Filter entnehmen, mit Druckluft reinigen und wieder einsetzen, Gehäuse korrekt schließen, bei extremen Verschmutzungen alternativ Filter austauschen

Im Laufe der Zeit altern die als Filter eingesetzten Kunststoffmaterialien. Es kann daher vorkommen, dass sich die Filter durch ihre eigenen, sich lösenden Partikel zusetzen. Dann sollte er zwingend ausgetauscht werden!

Verschmutzter Vergaser

Der Vergaser mischt Benzin und Sauerstoff der Zuluft zu einem explosions- und somit zündfähigen Gemisch. Ist er verdreckt, kann die die Spritzufuhr regelnde Nadel nicht mehr richtig arbeiten und das Gemisch wird bis zum Entfall der Zündfähigkeit verändert.

  • Ursachen: defekter oder fehlender Luftfilter oder Treibstofffilter
  • Abhilfe: Betroffenen Filter wie bereits beschrieben reinigen, Vergaser öffnen und mit Benzin und Pinsel reinigen, anschließend wieder korrekt einbauen
Hinweis: Benzin eignet sich gerade im Zusammenhang mit dem Motor für viele Reinigungsarbeiten. Da der Stoff aber auch Pflanzen und Umwelt stark schädigt, sollten diese Arbeiten immer nur in der Werkstatt und in geeigneter Arbeitsumgebung stattfinden!

Blockierte Messer

Messer blockierenZunächst mag man sich fragen, warum blockierte Mähmesser dazu führen, dass der Rasenmäher nicht startet. Vergegenwärtigt man sich aber, dass ein solches Gerät über keine Kupplung verfügt und die Messer somit immer analog zum Motor drehen, wird der Zusammenhang schnell deutlich. Steht der Rasenmäher beispielsweise auf einem Fremdkörper, oder die Messer drehen aus anderen Gründen nicht, kann sich auch der Zylinder im Motor nicht bewegen und das Aggregat springt nicht an.

  • Ursachen: meist verkeilte Fremdkörper, eventuell Standort über nicht erkanntem Stein, Holzstück etc.
  • Abhilfe: Rasenmäher zur Seite kippen und Messer auf freien Lauf prüfen, Fremdkörper entfernen

Die Bedienungsanleitung

Zwar hält sich in einigen Köpfen immer noch die Meinung, dass ein echter Mann auch als Gärtner alles Können und Wissen muss. Gerade bei männlichen Nutzern von Rasenmähern mag daher der Drang, Fehler intuitiv und ohne weitere Hilfe zu finden und zu beheben übermäßig ausgeprägt sein. Allerdings lohnt ein Blick in die Bedienungsanleitung nahezu immer. Denn auch die Hersteller von Rasenmähern sind an einem möglichst störungsfreien Betrieb interessiert und geben in der Anleitung speziell für das zugehörige Produkt gezielte Hilfestellungen zu gängigen Fehlern und ihrer Behebung.