Gartenpflege Unkrautbekämpfung - Unkraut entfernen

Moos entfernen: 11 Hausmittel für Pflaster, Fugen & Rasen

Moosentferner

Für viele Haus- und Gartenbesitzer ist Moos ein ständiges Übel. Das Unkraut breitet sich in kürzester Zeit aus. Grüne Fugen im Pflaster oder Moosgeflechte auf dem Rasen zerstören die ansprechende Optik des Gartens. Einige Hausmittel eignen sich jedoch gut, um Moos effektiv zu entfernen.

Bedingungen für Moos

Die grünen Pflanzen bevorzugen feuchte Bedingungen. Zugleich liebt das Unkraut kühle Temperaturen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass sich Moos dort ausbreitet, wo die Sonne nicht hin scheint. Eine falsche Rasenmischung oder das zu kurze Mähen des Rasens können das Wachstum ebenfalls begünstigen.

Moos im Rasen

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Mähen Sie die Rasenflächen im Schatten nicht kürzer als 5 Zentimeter. Andernfalls hat es das Gras schwer, den Kampf gegen die Moosschicht zu gewinnen.„]

11 Hausmittel gegen Moos

Wer die Moosschicht aus Pflaster, Fugen und Co. beseitigen möchte, muss nicht zwangsläufig auf Chemie setzen. Mit den folgenden Moosentfernern haben Sie gute Chancen, das Unkraut effektiv loszuwerden.

A bis E

Ammoniak

  • schwefelsaures Ammoniak für Unkrautentfernung geeignet
  • starke Wirkung
  • eignet sich nur für neutrale oder alkalische Böden, da der Boden saurer wird
  • Bodenanalyse zwingend erforderlich, andernfalls kontraproduktiv

Cola

  • beliebtes Getränk als Moosentferner einsetzen
  • geeignet für hartnäckige Moosschichten
  • nur für kleinere Flächen
  • lockt Ameisen und Co. an
  • die enthaltene Phosphorsäure zerstört das Moos und verhindert den erneuten Wuchs
  • die Cola unverdünnt auf das Unkraut kippen
  • abgestorbene Pflanzen entfernen und Cola gut wegspülen
Unkraut jäten, Moos entfernen

Essig

  • mit Essig wirksam Unkraut vernichten
  • Essigessenz ist zu stark und nicht geeignet
  • sanfte Essig-Varianten im Garten einsetzen, ggf. vor Anwendung verdünnen
  • betroffenes Pflaster großzügig besprühen
  • nach dem Einwirken die abgestorbenen Pflanzen entfernen

G bis K

Gasbrenner

  • ggf. kann ein Gasbrenner helfen
  • die Hitze kann langfristig jedoch das Wachstum von Unkraut begünstigen
  • wiederholte Anwendung erforderlich
  • mit dem Gasbrenner direkt das Unkraut erhitzen
  • nach dem Absterben die Pflanzen sorgfältig entfernen
Feuer Unkraut entfernen

Hochdruckreiniger

  • für starken Befall geeignet
  • schnell und umweltfreundlich
  • keine nachhaltige Wirkung, Unkraut gelangt schnell erneut durch Fugen und Co.
  • ggf. müssen die Fugen anschließend ausgebessert werden
  • dicke Moosschichten vor dem Einsatz abschrubben
  • in Kombination mit verschiedenen Hausmitteln geeignet

Kalk

  • nur für bestimmte Bodenverhältnisse geeignet
  • saurer Boden kann Mooswachstum begünstigen
  • Bodenanalyse erforderlich: bei niedrigem pH-Wert können Gärtner den Boden kalken
  • zwischen 100-150 Gramm Kalk pro Quadratmeter empfehlenswert

Kochendes Wasser

  • heißes Wasser bekämpft Unkraut effektiv
  • geeignet für Unkraut auf einer Pflasterfläche
  • heißes Wasser kochen und auf die betroffenen Stellen gießen
  • im Anschluss das Unkraut abbürsten
Pflastersteine Moos

S bis W

Salz

  • Mischung aus Salz und Wasser für die Entfernung der Moose
  • Salz zieht Feuchtigkeit aus dem Boden und verschlechtert somit die Lebensbedingungen
  • günstige Lösung
  • geeignet für alle Flächen
  • eigenständige Herstellung mit Salzlösung möglich
  • auf die betroffenen Stellen gießen und einwirken lassen
  • nach ca. 3 Tagen das Moos bürsten
  • nicht für die Entfernung im Gras geeignet

Sand

  • die Moose lieben feuchte Bodenverhältnisse
  • Sand erstickt die Feuchte und kann somit die Lebensgrundlage beeinträchtigen
  • beim Einsatz von Sand ist ausreichend Zeit erforderlich, Erfolge treten erst spät ein
  • Einsatz im Frühjahr vorzugswürdig
  • Sand auf den Rasenflächen verstreuen, sodass der Rasen nur noch leicht hervorschaut
  • alle drei Jahre den Vorgang wiederholen
  • nachhaltige Beseitigung von Unkraut
Terrassen mit Sand füllen

Schmierseife

  • Kombination aus Schmierseife und lauwarmen Wasser
  • Dosierung abhängig von Ausbreitung des Unkrauts
  • Schmierseife ist biologisch abbaubar und richtet keinen Schaden an
  • zunächst Unkraut grob entfernen
  • Seifenlauge auf betroffener Fläche verteilen und abbürsten
  • im Anschluss mit klarem Wasser spülen

Waschsoda

  • Natriumkarbonat aus Waschsoda entfernt Unkraut
  • dicke Schichten Unkraut zunächst entfernen
  • 20 Gramm Soda mit ca. 10 Liter heißem Wasser mischen
  • die befallenen Bereiche begießen und abwarten
  • Unkrautreste bürsten

Häufig gestellte Fragen

Welches Hausmittel ist als Moosentferner empfehlenswert?

Haus- und Gartenbesitzer sollten grundsätzlich natürliche Mittel der Chemie vorziehen. Bestenfalls setzen Sie immer den Moosentferner ein, der die Umwelt am wenigsten belastet.

Was ist das Vertikutieren?

Sofern der Rasen von Moos überwuchert wird, eignet sich das Vertikutieren. Beim Vertikutieren lockern Sie das Gras auf, sodass mehr Sauerstoff in den Boden gelangt. Dies fördert das Wachstum des Rasens. Die Moosschicht hat es fortan schwer, den Kampf gegen den Rasen zu gewinnen. Wer sich keinen eigenen Vertikutierer kaufen möchte, kann beim Baumarkt seines Vertrauens anfragen. Viele Profis verleihen ihre Geräte.