Gartenpflanzen Gräser, Ziergräser und Farne

Gräser im Kübel: 20 als Sichtschutz geeignete Ziergräser

Gräser im Kübel

Gräser im Kübel formieren sich zum grünen Bollwerk und wehren neugierige Blicke ab. Damit Sie auf Balkon und Terrasse nicht länger auf dem Präsentierteller sitzen, kommt es auf die richtige Art und Sorte an. Wichtige Eigenschaften sind bei der Auswahl zu beachten, wie Wuchshöhe und Standortanforderungen. Lassen Sie sich hier inspirieren von 20 als Sichtschutz geeigneten Ziergräsern, die als Kübelpflanzen Ihre Privatsphäre wahren.

Wichtige Prämissen

Damit Gräser im Kübel Sichtschutz-Funktion in Premium-Qualität bieten, kommt es auf fundamentale Voraussetzungen an. Halten Sie bei Ihrer Auswahl bitte Ausschau nach Arten und Sorten mit diesen Attributen:

  • mindeste Wuchshöhe: 100 cm
  • maximale Wuchshöhe: 250 cm
  • gut winterhart, geeignet für Winterhärtezonen Z6 und Z5
  • idealerweise wintergrün

Schilf im GartenÜber die endgültige Entscheidung bestimmen die lokalen Lichtverhältnisse am vorgesehenen Standort. Stimmen Sie bitte die Rahmenbedingungen auf Balkon und Terrasse ab auf die artspezifischen Anforderungen der favorisierten Ziergräser. Der angestrebte Sichtschutz-Effekt bleibt auf der Strecke, wenn Sie Gräsern für vollsonnige Lagen einen Schattenplatz zumuten oder Schatten-affine Gräser auf dem Südbalkon platzieren.

Ein Wachstum als wintergrünes Ziergras ist wünschenswert, jedoch nicht obligat. Sommergrüne Arten und Sorten ziehen ihre Halme im Winter sukzessive ein. Zusammengebunden zum Schopf bewahren die Gräser dennoch Haltung und offerieren weiterhin im Kübel den gewünschten Sichtschutz, verziert mit dekorativen Ähren.

Sonnenanbeter für den Südbalkon

Chinaschilf ‚Federweißer‘, Elefantengras (Miscanthus sinensis)

Mit unnachahmlicher Eleganz erstrahlt die Premium-Sorte ‚Federweißer‘ als bogig-aufrechtes Ziergras im Kübel. Höhepunkt der alljährlichen Pracht sind silbrig-weiße, flauschige Ährenrispen, die zwar die Blicke magisch anziehen, jedoch nicht hindurch lassen. In ihren asiatischen Verbreitungsgebieten ist die grüne Schönheit unter dem Namen Elefantengras bekannt, weil sie als Nutzpflanze angebaut ist. In unseren Regionen fungiert Chinaschilf primär als Zier- und Sichtschutzpflanze für Beet und Balkon.

  • Wuchshöhe: 150 bis 180 cm
  • Blütezeit: August und September
  • sommergrün

Federgras, Riesen-Federgras (Stipa gigantea)

RiesenfedergrasBis Juni lässt Federgras den Gärtner im Ungewissen über seinen Status als Sichtschutzpflanze. Die schmalen, grünen Grashorste verharren auf einer Höhe von 40 Zentimetern. Pünktlich zum Beginn der Freiluftsaison erheben sich über dem Grasschopf majestätische Blütenstände, die Balkon und Terrasse in ein unbehelligtes Refugium verwandeln. Die straff aufrechten Ähren suggerieren filigrane Transparenz, ohne spähende Blicke tatsächlich passieren zu lassen. Nach dem Ende der spätsommerlichen Blütezeit thronen die eingetrockneten Ähren lange Zeit über den wintergrünen Halmen, was für unbeobachtetes Verweilen auf dem herbstlichen Balkon garantiert.

  • Wuchshöhe: 150 bis 180 cm
  • Blütezeit: Juni bis August
  • wintergrün

Pampasgras ‚Rosa Feder‘ (Cortaderia selloana)

Paradebeispiel für ein Ziergras im Kübel mit Sichtschutzfunktion ist das wunderbare Pampasgras ‚Rosa Feder‘. Beste Pflanzzeit ist im Frühling in einen großen Topf mit mindestens 20 Litern Volumen. Somit ist das Zeitfenster lange genug geöffnet für das Wachstum von aufrechten Halmen, die sich zum stattlichen, blickdichten Horst versammeln. Am Ende der Sommerzeit erheben sich opulente, rosa Wedel von furioser Fernwirkung. Interessanter Nebeneffekt ist die gute Schnittverträglichkeit der malerischen Ährenhalme, um daraus hübsche Trockensträuße zu zaubern.

  • Wuchshöhe: 180 bis 200 cm
  • Blütezeit: September bis November
  • wintergrün

Rutenhirse ‚Northwind‘ (Panicum virgatum)

Schon zur Sommerzeit putzt sich die Rutenhirse ‚Northwind‘ heraus mit zarten, schleierförmigen Ährenblüten. Zu dieser Zeit haben die aufrechten, linealen, spitz zulaufenden Grashalme im Kübel längst Sichtschutzhöhe erreicht. Je sonniger der Standort, desto prächtiger setzt sich die robuste Grasart der nordamerikanischen Hochgrasprärien in Szene. Im Herbst färben sich die grünen Grashalme goldgelb und

Gräser im Kübel

halten bis zum Frühjahr neugierige Blicke fern. Erst dann macht ein Rückschnitt den Weg frei für frischen Blattaustrieb.

  • Wuchshöhe: 170 bis 180 cm
  • Blütezeit: Juli bis September
  • sommergrün

Stachelschweingras, Zebraschilf ‚Strictus‘ (Miscanthus sinensis)

Die facettenreiche Gattung Chinaschilf beschert Balkon- und Terrassengärtnern ein Topf-Ziergras der Extraklasse. Mit gelben Querstreifen auf straff aufrechten, breit-linealen Halmen macht das Stachelschweingras seinem Namen alle Ehre. Soviel dezente Farbenpracht lässt den Ausfall der Ährenblüten verschmerzen, die sich lediglich bei lang anhaltender, warmer Sommerwitterung zeigen. Die Funktion als apartes Ziergras im Kübel und Sichtschutzpflanze erfüllt Zebraschilf dennoch mit Bravour.

  • Wuchshöhe: 130 bis 150 cm
  • Blütezeit: September und Oktober (fällt häufig aus)
  • sommergrün

Strandhafer, Sandhafer, Amerikanischer Strandhafer (Ammophila breviligulata)

Pralle Sonne auf dem Südbalkon kommt Strandhafer gerade recht, um sich im Kübel von seiner schönsten Seite zu präsentieren. Ein windexponierter Standort beeinträchtigt seine Standfestigkeit, denn von seinen windigen Verbreitungsgebieten entlang der Atlantikküsten von Nordamerika ist Sandhafer Kummer gewöhnt. Wichtig für eine erfolgreiche Kultivierung im Topf ist ein gut durchlässiges Substrat, idealerweise torffrei und angereichert mit Kokosfasern und Sand. Ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr motiviert Amerikanischen Strandhafer, die eingezogenen Halme auszutauschen gegen frisches Grün.

  • Wuchshöhe: 100 bis 130 cm
  • Blütezeit: August bis September
  • sommergrün

Zwerg-Chinaschilf ‚Adagio‘ (Miscanthus sinensis)

Zwerg-Chinaschilf GräserMit kompaktem Wuchs und silbrig schimmernden Blütenähren empfiehlt sich das Zwerg-Chinaschilf für die Kultivierung im Kübel. Im Gegensatz zu majestätischen Artgenossen im Gartenbeet zeichnet sich das pflegeleichte Ziergras aus durch gedrosselte Wuchskraft, ohne dass der gewünschte Sichtschutz auf der Strecke bleibt. Bester Winterschutz für das asiatische Schmuckstück ist der Verzicht auf einen herbstlichen Rückschnitt zugunsten des zeitigen Frühjahrs.

  • Wuchshöhe: 100 bis 150 cm
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • sommergrün

Zebra-Chinaschilf ‚Giraffe‘ (Miscanthus sinensis)

Mit gelb gestreiften Halmen sieht Zebra-Chinaschilf ‚Giraffe‘ dem hübschen Stachelschweingras auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Empfehlenswert ist die Sorte für Gärtner, die sich ein zuverlässig blühendes Gras im Kübel als Sichtschutz wünschen.

  • Wuchshöhe: 150 bis 180 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • sommergrün
Tipp: Im Kübel sind winterharte Gräser nichtsdestotrotz angreifbar für strengen Frost. Als idealen Winterschutz mit Deko-Effekt ummanteln Sie den Topf im Spätherbst mit Noppenfolie und bunten Jutebändern oder farbenfrohem Vlies. Die Halme binden Sie büschelweise zusammen. So kann Wasser besser abfließen, damit sich im wertvollen Pflanzenherz keine Fäulnis bildet.

Sichtschutz für halbschattige Lagen

Goldbandgras ‚Aureomarginata‘ (Spartina pectinata)

Wuchskräftiges Goldbandgras lässt keine Zweifel daran aufkommen, dass guter Sichtschutz zu seinen mannigfaltigen Vorzügen zählt. Eine ausreichende Wuchshöhe in Kombination mit einem dichten, horstartigen Wachstum wehren dreiste Gafferblicke ab. Die bandförmigen, langen Halme sind goldgelb gerandet, was den dekorativen Aspekt für Balkon und Terrasse unterstreicht.

  • Wuchshöhe: 120 bis 150 cm
  • Blütezeit: August bis September
  • sommergrün

Pampasgras ‚Pumila‘ (Cortaderia selloana)

Pampasgras Gräser im KübelImposanter Sichtschutz in Gestalt von Pampasgras ist auch am halbschattigen Standort garantiert, wenn Sie sich für die anpassungsfähige Sorte ‚Pumila‘ entscheiden. Schon 4 bis 6 Sonnenstunden pro Tag reichen aus, damit das beliebte Ziergras seine palmwedelartigen Ähren präsentiert. Wichtig zu beachten im Pflegeprogramm ist, dass Sie im zeitigen Frühjahr den wintergrünen Grashorst im Kübel lediglich auskämmen und nicht zurückschneiden.

  • Wuchshöhe: 100 bis 180 cm
  • Blütezeit: September bis November
  • wintergrün

Pfeifengras, Hohes Pfeifengras ‚Skyracer‘ (Molinia arundinacea)

Mit aufrechten Halmen und Blütenständen beweist Hohes Pfeifengras ‚Skyracer‘, dass der Sortenname treffend gewählt ist. Als Himmelsstürmer macht sich das attraktive Ziergras im Kübel nützlich als pflegeleichter und äußerst genügsamer Sichtschutz. Für die prachtvollen, sehr großen Ährenrispen gibt sich das charmante Gras zufrieden mit einem halbschattigen Standort. Besonderes Schmankerl des malerischen Wächters Ihrer Privatsphäre ist eine farbenfrohe Herbstfärbung der riemenartigen Halme.

  • Wuchshöhe: 200 bis 220 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • sommergrün

Ruten Hirse ‚Prairie Sky‘ (Panicum virgatum)

Dezente Farbkontraste sind die besondere Stärke dieser empfehlenswerten Gräser-Sorte. Mit stahlblauen, linearen Blättern und silbrig bis zart-rosa schimmernden Ähren begeistert diese Ruten-Hirse auch am halbschattigen Standort. Zum Saisonausklang färbt sich das blickdichte Laub rötlich-braun und ziert den Kübel bis in den Spätwinter. Erst dann absolvieren Sie bitte eine moderate Schnittpflege, indem Sie abgestorbene Halme mit behandschuhten Händen einfach auskämmen.

  • Wuchshöhe: 120 bis 150 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • wintergrün

Sandrohr ‚Karl Foerster‘, Reitgras (Calamagrostis acutiflora)

Reitgras winterharte GräserWünschen Sie sich für Balkon und Terrasse einen Sichtschutz mit natürlichem Charme? Dann kommen Sie an diesem Ziergras nicht vorbei. Früher Austrieb kerzengerader Halme und weizenfarbene, mannshohe Blütenstände sind die herausragenden Attribute. Der legendäre Staudenzüchter Karl Foerster persönlich entdeckt den Naturhybriden und verlieh ihm den Sortennamen ‚Stricta‘ aufgrund des straff aufrechten Habitus. Nach seinem Tod wurde die Naturschönheit zu seinen Ehren umbenannt.

  • Wuchshöhe: 100 bis 150 cm
  • Blütezeit: Juli bis September
  • sommergrün

Silber-Bartgras (Andropogon ternarius)

Wenn sich im Sommerwind die Halme im Kübel wiegen, erstrahlen sie im weißen bis silbrigen Glanz. Passanten dürfen sich gerne am idyllischen Schauspiel erfreuen. Wer sich gerade am Sitzplatz auf der anderen Seite der filigranen Gräserwand befindet, ist für fremde Blicke nicht ersichtlich. Am sonnigen bis halbschattigen Standort färben sich die Halme im Verlauf der Saison in verschiedene Farben von grün über rosa bis rötlich, sodass die eher unscheinbaren Ähren eine dekorative Untermalung erhalten.

  • Wuchshöhe: 100 bis 150 cm
  • Blütezeit: Juni bis September
  • sommergrün

Schattenverträgliche Wächter der Privatsphäre

Mäusedorn-Bambus (Phyllostachys ruscifolia)

Ein Leben auf dem Nordbalkon stellt alle Pflanzen vor besondere Herausforderungen. Unter dem Einfluss von Lichtmangel und eher kühlen Temperaturen dennoch auf Sichtschutzhöhe zu gedeihen, meistert Mäusedorn-Bambus im Kübel vorbildlich. Der buschig wachsende Bambus im Miniformat blüht nicht und wünscht sich einen schattigen Standort für das dichte Laubgewand.

  • Wuchshöhe: 120 bis 150 cm
  • Blütezeit: entfällt
  • immergrün

Moor-Pfeifengras ‚Edith Dudszus‘ (Molinia caerulea)

Pfeifengras MoorhexeAls reine Art erzielt Moor-Pfeifengras nicht die erforderliche Höhe für eine Funktion als Sichtschutz. Die Meisterleistung gelingt vornehmlich der gelungenen Züchtung ‚Edith Dudszus‘ mit extra dichten Blatthorsten. Ein Platz im lichten Schatten und ein Kübel ab 7,5 Litern Volumen aus saurer Moorbeeterde entlocken der edlen Gräsersorte scharenweise sattgrüne Halme und dunkle Ähren.

  • Wuchshöhe: 100 bis 120 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • sommergrün

Riesen-Segge (Carex pendula)

Auf der Suche nach geeigneten Ziergräsern als Sichtschutz müssen Gärtner ihren Blick nicht in die Ferne schweifen lassen. Die heimische Riesen-Segge ist gerne zur Stelle, um als Kübelpflanze schaulustige Blicke abzuwehren. Ihre dekorativen Stärken liegen in glänzend-grünen, leicht gebogenen Blättern, die bis weit ins nächste Frühjahr an Schönheit wenig einbüßen. Eine ausgeprägte Aversion gegen pralle Sonne macht die Riesen-Segge zum perfekten Kandidaten für den Nordbalkon oder die schattige Terrasse.

  • Wuchshöhe: 100 bis 120 cm
  • Blütezeit: Juni und Juli
  • wintergrün
Tipp: Während junge Gräser im Kübel gen Himmel wachsen, sind Sie mit einem einfachen Kniff auf Balkon und Terrasse dennoch nicht fremden Blicken ausgeliefert. Als temporärer Sichtschutz fungieren Schilfmatten oder Bambus-Paravants, um die Wartezeit dekorativ und blickdicht zu überbrücken.

Immergrüne Gräser – Sichtschutz ohne saisonale Lücken

Bambus ‚Simba‘ (Fargesia murielae)

Simba zählt zu den wenigen Bambus-Sorten, die im Kübel vital und prächtig gedeihen. Seite an Seite am halbschattigen Standort aufgestellt, formieren sich die monumentalen Gräser im Kübel zu einer undurchdringlichen, grünen Wand ohne Bollwerk-Charakter. Frisch-feucht, nährstoffreich und leicht sauer sollte die Kübelpflanzenerde sein, damit Bambus ‚Simba‘ über viele Jahre seine Aufgabe als Sichtschutz erfüllt.

  • Wuchshöhe: 150 bis 250 cm
  • Blütezeit: entfällt
  • immergrün

Pampasgras ‚Sunningdale River‘ (Cortaderia selloana)

Pampasgras ZiergräserCremeweiße, riesige Blütenwedel verkünden schon von Ferne, wo sich diese stattliche Pampasgras-Sorte in Szene setzt. Alleine die dunkelgrünen, scharfkantigen Halme erzielen eine Höhe von satten 140 Zentimetern, was neugierige Blicke in Richtung von Balkon und Terrasse nicht zulässt. Die wenigen Blätter, die lediglich bei strengem Frost absterben, ziehen Sie im Frühjahr mit behandschuhten Händen aus dem Grasschopf heraus.

  • Wuchshöhe: 140 bis 250 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • wintergrün bis immergrün

Zick-Zack-Bambus ‚Spectabilis‘ (Phyllostachys aureosulcata)

Welches Gras könnte diese Auslese besser abschließen, als der Bambus des Jahres 2018? Mit dem Zick-Zack-Bambus hält die ideale Sichtschutzpflanze Einzug auf Balkon und Terrasse. Besonderes Merkmal sind zitronengelbe Halme, die mitunter im Zick-Zack-Kurs gen Himmel streben sowie glänzend-grüne Blätter mit vereinzelten weißen Streifen. Wichtigstes Kriterium für die Topf-Kultur ist ein ausreichend großes Gefäß ab 40 Litern Volumen für die ersten Jahre. Damit Sie den wuchsstarken Bambus später problemlos umtopfen können, lassen Sie bitte bauchige Kübel links liegen und greifen zu einem gerade oder konisch geformten Gefäß mit glatten Wänden.

  • Wuchshöhe: 250 bis 300 cm, selten höher
  • Blütezeit: entfällt
  • immergrün