Kaufberatung & Tests Gartengeräte

Gartenschlauch: idealer Durchmesser 1/2, 3/4 & 1 Zoll

Gartenschlauch auf Erde

Ohne Wasser geht im Garten gar nichts. Am besten gelingt die Wasserversorgung mit einem Schlauch. Doch welcher Durchmesser des Gartenschlauchs ist für welche Zwecke ideal? Wir klären auf.

Gartenschläuche sind genormt

Gartenschläuche sind nach EN ISO 6708 genormt. Die verwendeten DN (Diameter nominal) beziehen sich auf die Nennweite des Rohrs, also auf den Innendurchmesser des Schlauchs. Doch damit kann der Hobbygärtner weniger anfangen. Auch die übliche Maßangabe in Zoll, ein Überbleibsel des von England ausgehenden Zeitalters der Industrialisierung, hat hierzulande wenig Aussagekraft. Um eine bessere Größenvorstellung zu bekommen, muss sie erst in Millimeter umgerechnet werden. In der nachfolgenden Tabelle sind alle drei Kennzahlen aufgeführt:

BezeichnungGröße in ZollDurchmesser in Millimeter
DN 61/4 Zoll6,3 mm
DN 121/2 Zoll12,7 mm
DN 155/8 Zoll15,9 mm
DN 193/4 Zoll19 mm
DN 251 Zoll25,4 mm
DN 321 1/4 Zoll31,7 mm
DN 381 1/2 Zoll38,1 mm
DN 502 Zoll50,8 mm
Gartenschläuche in verschiedenen Durchmessern nebeneinander

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Wer die Zahlen genauer anschaut, wird bemerken, dass die DN Nummer und der dazugehörige mm-Wert in etwa übereinstimmen. Denn die DN Bezeichnung wird in Millimetern geregelt und legt einen ungefähren Wert fest, den ein Rohr/Schlauch mind. haben muss.“]

Standardgrößen

Am weitesten verbreitet sind 1/2 Zoll-, 3/4 Zoll- sowie 5/8 Zoll-Schläuche, wobei die ersten beiden im normalen Gartenalltag am häufigsten genutzt werden. Diese Standardgrößen sind meist überall zu bekommen, teilweise auch als günstige Aktionsware im Supermarkt.

[infobox type=“info“ content=“Hinweis: Die Bezeichnung Zoll wird nicht immer ausgeschrieben. Es ist auch möglich, dass dem Wert das Zollzeichen („) folgt.„]

1/2 Zoll-Schlauch

Der geringere Durchmesser dieses Gartenschlauchs im Vergleich zu 3/4 Zoll-Schlauch und anderen DN-Größen geht mit einigen Vorteilen einher, hat zugleich aber auch einen Nachteil bezüglich des Wasserdrucks:

  • flexibler
  • einfache Aufwicklung
  • geringeres Gewicht
  • leicht zu verstauen
  • der Wasserdruck nimmt stärker ab
Pflanzen mit Gartenschlauch bewässern

Für gängige Gartenarbeiten, wie beispielsweise das Gießen von Beeten oder Auffüllen von Gießkannen und anderen Gefäßen, ist diese Schlauchgröße ideal. Der Druck ist dafür vollkommen ausreichend und die einfache, flexible Handhabung erleichtert die tägliche, mobile Nutzung enorm.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Die Entscheidung für diese Schlauchgröße ist auch deswegen anzuraten, weil gerade für sie unterschiedlichste Aufsätze verfügbar sind.„]

3/4 Zoll-Schlauch

Auch 3/4 Zoll-Schläuche haben ihre Daseinsberechtigung im Garten, und sind für bestimmte Zwecke Schläuchen mit kleinerem Durchmesser vorzuziehen. Hier finden Sie Vor- und Nachteile dieses Gartenschlauchs im Überblick:

  • höherer Wasserdruck
  • steif, weniger flexibel
  • Auf- und Abwicklung ist mühsamer
  • inzwischen ultraflexible Ausführungen verfügbar
Rasensprenger

Der 3/4 Zoll-Schlauch ist ideal, um Bewässerungsanlagen und größere Rasensprenger zu betreiben. Diese benötigen den höheren Druck, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Auch große Teiche oder Schwimmbecken lassen sich mit ihm schneller befüllen bzw. entleeren. Ebenso eignet er sich für die Überbrückung größerer Strecken bzw. für dauerhaft verlegte Leitungen und Anschluss leistungsstarker Pumpen.

[infobox type=“check“ content=“Tipp: Sie wollen keinen 3/4 Zoll-Schlauch kaufen, weil Sie unbedingt einen bestimmten 1/2 Zoll-Aufsatz verwenden wollen? Dafür gibt es eine Lösung: ein Adapterstück, der den Anschluss auf 1/2 Zoll reduziert.„]

Schläuche mit größerem Durchmesser

Der 1 Zoll-Schlauch bietet eine derart hohe Durchflussmenge, dass es für ihn in einem Privatgarten in der Regel kaum Verwendung gibt. Das gilt ebenso für Gartenschläuche mit einem noch größeren Durchmesser.

Häufig gestellte Frage

Wie kann ich mir das Aufrollen eines 3/4 Zoll-Schlauchs erleichtern?

Indem Sie eine für ihn konzipierte Schlauchbox nutzen, die den Schlauch von selbst aufwickelt. Preislich günstiger ist ein Gartenschlauchständer mit Handkurbel, verlangt aber etwas Einsatz.

Der Schlauch ist zu schmal für die Armatur, was tun?

Der Innendurchmesser der Schlauchmuffe muss zum Außendurchmesser einer Armatur passen, damit beide verbunden werden können. Ist das nicht der Fall, besteht immer noch die Möglichkeit, mithilfe eines passenden Adapterstücks, auch Fitting genannt, den Schlauch an den Wasserhahn anzuschließen und zu nutzen.

Kann ich zwei Schläuche mit verschiedenen Durchmessern verbinden?

Ja, das ist mit den entsprechenden Adaptern möglich. Für die Stabilität des Drucks sollten Sie allerdings auf die optimale Reihenfolge achten. Zunächst wird der Schlauch mit dem größeren Durchmesser an die Armatur angeschlossen, dann erst folgt der kleinere.