Zimmerpflanzen

ZimmerpflanzenWohnen ohne Zimmerpflanzen ist für viele Menschen undenkbar. Nicht jeder hat allerdings einen grünen Daumen oder aber die Zeit, sich ausdauernd um seine Grünpflanzen zu kümmern. Ein grüner Daumen ist für die meisten Gewächse gar nicht nötig und geeignete Gefäße, z.B. mit Wasserreservoir, machen es möglich, dass Zimmerpflanzen gedeihen, ohne dass man sie besonders betütteln muss. So kommen sie wochenlang alleine klar.

Richtig bei Zimmerpflanzen ist ein geeigneter Standort, gutes Pflanzsubstrat, ausreichend Wasser und Nährstoffe, evtl. ein Schnitt hin und wieder und noch ein paar Kleinigleiten. Außerdem sollte man Schädlinge erkennen und wissen, wie man diese wieder los bekommt. Das klingt alles sehr viel und schwierig, ist es aber gar nicht. Viele Sachen wiederholen sich bei verschiedenen Pflanzen, es kehrt Rutine ein.

Den richtigen Umgang mit Zimmerpflanzen kann man erlernen. Es gibt so genannte Einsteigerpflanzen, die sind einfach in der Pflege, haben keine besonderen Ansprüche und verzeihen Pflegefehler in der Regel sehr gut. Mit der Zeit kann man sich steigern, mehr Pflanzen anschaffen und schon etwas schwierigere wählen, bis man zu den Fortgeschrittenen gelangt (bei Bedarf). Diese Gruppe darf sich meist „Besitzer des grünen Daumens“ nennen. Sie kennen sich aus, vermehren seltene Pflanzen, bekommen schwierige Pflanzen zum Blühen und haben meist jeden freien Flecken innen und draußen mit Pflanzen vollgestellt. Wohnen ohne Zimmerpflanzen muss also wirlkich nicht sein.

Drehfrucht, Streptocarpus - Pflege, Vermehren und Überwintern DrehfruchtDie Drehfrucht oder Streptocarpus, wie sie auch genannt wird, ist eine dekorative Zimmerpflanze. Ihre Blüten erinnern Orchideen, ihre Blätter sind durch die runzlige Form und sattgrüne Färbung aber ebenfalls überaus dekorativ.  Damit das kleine Gewächs auf der Fensterbank blüht und gedeiht, ist die Beachtung von einigen Besonderheiten erforderlich.
Strelizie - Standort, Pflege und Vermehrung StrelizieMit farbenfrohen orange-blauen Blüten in extravaganter Form, ziert die Strelizie den sommerlichen Balkon und tropischen Wintergarten. Die Rahmenbedingungen ihrer Kultivierung definieren die Blütezeit, die sich wahlweise über den Sommer oder den Winter erstreckt. Eingewandert aus dem sonnigen Südafrika, hat die Paradiesvogelblume sich in unseren Breiten längst etabliert. Welchen Standort das florale Juwel favorisiert, wie Pflege und Vermehrung gelingen, vermitteln Ihnen diese Zeilen.
Herzblatt-Pflanze, Hoya kerrii - Pflege und Vermehren Herzblatt-PflanzeEine Hoya kerrii versprüht mit herzförmigen Blättern einen ganz besonderen Charme. Mit ihren kletternden Ranken setzt sie sich am Spalier und in der Ampel auffällig in Szene, insbesondere während der langen Blütezeit von Mai bis Oktober. Erfahren Sie alle wichtigen Aspekte zu Pflege und Vermehren dieser bezaubernden Zimmerpflanze.
Purpurtute, syngonium podophyllum - Pflege und Vermehren PurpurtuteDie Purpurtute ist eine beeindruckende Kletter- oder Hängepflanze. Diese Zimmerpflanze ist relativ pflegeleicht, lediglich andauernde Trockenheit und Staunässe sollten vermieden werden. Und wenn man gröbere Pflegefehler vermeidet, wird man sich viele Jahre an dieser wunderschönen Blattschmuckpflanze erfreuen können.
Zimmerefeu, Efeu als Zimmerpflanze - Pflege-Tipps ZimmerefeuStandorttolerant, wüchsig, dekorativ und anspruchslos, so punktet Efeu als Zimmerpflanze. Darüber hinaus reinigt die immergrüne Kletterpflanze unsere Atemluft, setzt Sauerstoff frei und lässt selbst schattige Ecken nicht unbegrünt. Mit grünen, weißen und prachtvoll panaschierten Schmuckblättern setzt Hedera helix sich eindrucksvoll in Szene. Diese Pflege-Tipps weisen den Weg zu einer fachgerechten Kultivierung von Zimmerefeu.
Helikonie, Heliconia psittacorum - Sorten und Pflege HeliconiaDie Helikonie verbreitet karibisches Flair in Wohnräumen und dem Wintergarten. Mit mehr als 200 Arten und Sorten zieht uns die paradiesische Blume in ihren Bann. Über das Potenzial zur Zimmerpflanze verfügt vorrangig die Heliconia psittacorum, auch bekannt unter den Namen Hummerschere oder Papageienblume. Lernen Sie hier die schönsten Züchtungen kennen und erkunden die fachgerechte Pflege.
Echte Aloe Vera Barbadensis Miller - Pflanzen und Pflege aloe vera barbadensis MillerDie Aloe vera kann auf ruhmreiche Zeiten zurückblicken: Wo Aloe vera wuchs, standen bis ins fortgeschrittene 20. Jahrhundert Aloe-Pflanzen auf der Küchen-Fensterbank, um bei kleinen Verbrennungen und Schnittverletzungen sofort zu helfen. Diese natürliche Variante des Heilpflasters wurde durch die Produktvielfalt der Pharmaindustrie zurückgedrängt, bis das Wissen über die Heilkraft nicht mehr allgemein präsent war. Aber die Aloe kommt wieder, nachfolgend erfahren sie, wie sie die "Apotheke für die Fensterbank erkennen" und wie Sie mit ihr umgehen.
Pfeilwurz, Maranta - Pflege-Anleitung PfeilwurzPfeilwurz - eine tropische Blattschmuckpflanze von solch atemberaubender Schönheit, als sei sie soeben der Staffelei eines Malers entsprungen. Der wohlklingende Name Maranta, den Botaniker dem prächtigen Ziergewächs verliehen, wird ihr noch besser gerecht. Wer sein Heim mit den künstlerisch gezeichneten Blättern schmücken will, sollte sich freilich rüsten für einige Herausforderungen. Mit der richtigen Pflege-Anleitung wird indes jeder Hobbygärtner den Ansprüchen gerecht.
Wunderstrauch, Croton, Codiaeum variegatum - Pflege Wunderstrauch PflanzeEin Wunderstrauch leuchtet ganzjährig in all den tollen Farben, die normalerweise nur der Herbst zu bieten hat: Gelb, Rosa, Orange, Bronze und Rot. Aber auch die Blattformen bieten die unterschiedlichsten, teilweise kurios anmutenden Formen. Die Auswahl an Sorten ist bei der beliebten Pflanze schier endlos. Wie der Wunderstrauch seine volle Schönheit entfalten kann, erfahren Sie hier.
Kanonierblume, Pilea - Pflege-Anleitung KanonierblumeDie Kanonierblume liefert den überzeugenden Beweis, welch samtig-zarte, bezaubernd schöne Zierpflanzen die Familie der Brennnesselgewächse hervorzubringen vermag. Apart strukturierte Blätter in satten Farben gedeihen dicht an dicht in dekorativen Büschen und wecken die Lust an einer Kultivierung. Die Pflege-Anleitung verrät, wie es geht und erklärt eine dramatische Eigenart dieser tropischen Schönheit: Sie schießt.
Empfehlungen zum Weiterlesen

Banner für das neue Gartenforum
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.