Winterharte Pflanzen für Balkon und Garten

winterharte Pflanzen Christrosen Winterharte Pflanzen für Balkon und Garten machen das Gartenjahr ein gutes Stück weniger arbeitsam und schonen Ihre Kreativität - Sie können Teilbereiche neu bepflanzen, müssen sich aber nicht jedes Jahr um alles kümmern, der mit winterharten Pflanzen ausgestattete Teil ergrünt jedes Frühjahr ganz von alleine. Wenn die Pflanzen denn wirklich winterhart sind, hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.


Winterhärte muss gut geprüft werden

Bei winterharten Pflanzen geht der Balkongärtner normalerweise davon aus, dass sie im Winter mit unserem Klima zurechtkommen und dass sie eine Lebensdauer von mehreren Jahren haben, sonst hätte eine Überwinterung nicht viel Sinn. So ist es im Grunde auch, im Handel wird der Begriff "winterhart" aber mitunter durchaus recht frei definiert.

So werden nicht selten Pflanzen als winterhart angeboten, die in Deutschland nur sehr theoretisch winterhart sind: Auf dem Etikett steht "winterhart", aber auch "Klimazone 8b", und das bedeutet, dass diese Pflanze es in Orten aushält, in denen die durchschnittliche Minimaltemperaturen zwischen minus 6,7 und minus 9,4 Grad gemessen werden. Solche Orte gibt es in Deutschland, das Etikett verkündet also keine Unwahrheiten, wenn diese Pflanze in Deutschland als winterhart verkauft wird - allerdings können sich nur wenige Orte an der Küste oder auf Inseln über so ein mildes Klima freuen, der größte Teil Deutschlands gehört zur Klimazone 7 (Durchschnittstemperaturen von minus 12,3 bis minus 17,7 Grad), oder kälter.

Bei importierten Pflanzen soll es sogar vorkommen, dass sich das "winterhart" auf dem Etikett auf den Heimatort der Pflanzen bezieht, das nützt Ihnen dann natürlich wenig, wenn Sie in Oberstdorf im Allgäu wohnen, wo es gerne bis zu unter minus 25 Grad kalt wird, und gerade eine Strauchveronika aus Neuseeland gekauft haben (subtropisches bis mildes gemäßigtes Klima, auf dem größten Teil der Insel nur selten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt).

Sie sollten also beim Einkauf winterharter Pflanzen ihre Klimazone im Kopf haben, und auf die Bedingungen vor Ort kommt es dann auch noch an: Wenn Sie in einer Stadt wohnen, ist das Klima bei Ihnen milder als im umgebenden Land, Sie können also ungefähr eine halbe Klimazone höher rechnen ... Wenn Ihr Balkon ziemlich zugebaut und windgeschützt liegt und nach Süden ausgerichtet ist, kann das auch empfindlichere Pflanzen vor dem Kältetod im Winter bewahren, und Winterschutz können Sie ja auch noch aufbringen.

Trendy und oft als winterhart verkauft, aber eigentlich "Frostbeulen"

winterharte Pflanzen FuchsieGerade Pflanzen, die besonders gefragt sind, tauchen schnell in jedem Gartencenter und Pflanzendiscount auf werden dann immer als winterhart bezeichnet, wenn sich das irgendwie rechtfertigen lässt, z. B. weil der Großhändler sie mit dieser (sich auf das Heimatland beziehende) Bezeichnung geliefert hat. Einige Beispiele:
  • Strauchveronika oder Hebe: Kommt wie gesagt aus dem freundlich klimatisierten Neuseeland und ist bei uns nur in absoluten Ausnahmefällen winterhart.
  • Spinnenblume, Cleome spinosa: Wird gelegentlich als Staude verkauft, ist aber einjährig, und als Tropenpflanze alles andere als winterhart.
  • Bambus, gerade besonders gefragt, aber von den 77 Gattungen Bambus gibt es nur 8 Gattungen mit winterharten Bambus, hier werden einige Pflanzen als winterhart verkauft, die unseren Frost gar nicht mögen.
  • Bei den Fuchsien sind weder die Magellanfuchsie noch üblicherweise als winterhart bezeichneten Hybriden wie die Fuchsia x cult. “Tom West“ wirklich winterhart.
All diese Pflanzen sind wenn überhaupt bei uns nicht so richtig winterhart. Einjährige Tropenpflanzen, die Ihnen als winterharte Stauden verkauft werden, können Sie gleich abschreiben, hier können Sie sich nur schützen, wenn Sie sich vor dem Einkauf genau über die Pflanzen informieren. Mit den "fast winterharten" Gewächsen werden Sie wahrscheinlich nur dann eine Chance haben, wenn sie Nachzuchten aus einheimischen oder klimatisch ähnlich gelegenen Gartenbaubetrieben erwerben, was Sie beim Kauf erkunden müssten. Wo die Pflanzen herkommen, weiß Ihr Händler nicht? Dann ist es wahrscheinlich Zeit, sich einen Gartenbaufachbetrieb für den Einkauf Ihrer Balkonpflanzen zu suchen, gerade wenn Sie sich eine dauerhafte, winterharte Bepflanzung zulegen möchten.

Sicher winterharte Pflanzen für den Balkon

Bei einem Gartenbaubetrieb mit Tradition wird man Ihnen nicht nur sagen können, wo Ihre Pflanzen gezogen wurden, man wird Ihnen auch ziemlich sicher selbst vor Ort gezogene, in Deutschland bombenfest winterharte Pflanzen verkaufen können.

winterharte Pflanzen FetthenneZu ihnen gehören die verschiedenen einheimischen Stauden, die neben der unkritischen Winterhärte übrigens noch einige weitere Vorteile haben, dazu siehe unten "Vorteile der winterharten Pflanzen für Balkon und Garten".

Der ganzjährig schöne Balkon mit Wechselkästen

Die winterharten Pflanzen für den Balkon haben ab dem Herbst ihren großen Auftritt und bleiben dann den ganzen Winter auf dem Balkon. Im Frühjahr werden sie zwar grün, aber einen richtigen sommerlichen Balkonschmuck mit vielen Blüten stellen sie nicht dar. Deshalb können Sie mit einem Trick arbeiten, wenn Sie das ganze Jahr schöne Pflanzen auf Ihrem Balkon haben möchten: Sie legen sich Balkonkästen für die Sommersaison und Balkonkästen für die Wintersaison zu, beide mit dauerhafter Bepflanzung (oder im Sommer mit wechselnden Saisonblumen ausgestattet) und wechseln diese Kästen im Herbst und im Frühjahr einfach aus.

Vorschläge für eine dauerhafte Bepflanzung der "Sommerkästen":
Wenn die Sommerkästen eingeräumt sind, kommen die "Winterkästen" auf den Balkon, die sie z. B. mit folgenden Pflanzen bepflanzen können:
winterharte Pflanzen Japan-Segge Komplettiert wird das Ganzjahres-Balkon-Arrangement mit einigen winterharten Rankpflanzen, die das ganze Jahr in ihren Hängetopfen oder Hängeampeln bleiben und den Balkon unter wenig eigenem Platzbedarf im Winter in ein grünes Zimmer verwandeln. Tolle winterharte Rankpflanzen für den Balkon sind die Immergrüne Geißschlinge und die Feuer-Geißschlinge, die mit ihren roten Blüten sehr gut zu den immergrünen Blättern und rot gelbe Blüten der Immergrünen Geißschlinge passen. Beide Geißblatt-Sorten sind Blattstielranker, die sich nur mit zarten Blattstielen emporranken und nicht irgendwo anhaften oder herumwinden und dann verholzen. Beide sind winterhart, die Immergrüne Geißschlinge unproblematisch, die Feuergeißschlinge bei richtiger Düngung (Ende im Juli, damit die Pflanze ausreifen kann) und mit etwas Windschutz.

Winterharte Pflanzen für den Garten

Bei den winterharten Pflanzen für den Garten ist es ähnlich: Es gibt immer wieder Trendpflanzen, die sofort vermehrt im Handel auftauchen (besonders in den Pflanzendiscountern) und als winterhart verkauft werden, das aber nur in ganz wenigen Ecken Deutschlands wirklich sind, wenn überhaupt.

Vorsicht vor nicht ganz winterharten Trendpflanzen
  • Die beliebte Chinesische Schönfrucht, Callicarpa giraldii, wird gerne als winterhart verkauft, erleidet jedoch in rauen Gegenden Deutschlands und in harten Wintern üblicherweise Frostschäden.
  • Der trendige Australische Baumfarn, Cyathea australis, ist höchstens "leicht winterhart", mehr als etwa minus 9 Grad hält er nicht aus, und das auch erst, wenn er älter ist.
  • winterharte PflanzenDie als Geheimtipp gehandelte Chilenische Schmucktanne Araucaria araucana kommt aus den chilenischen Anden, wo es zwar auch kalt wird, aber nur bis etwa minus 15 Grad, danach drohen Frostschäden.
  • Bei den gerade so modischen Eucalyptus-Bäumchen kommt es auf die Sorte an, es gibt Eucalyptus-Sorten, die lieber in der Kälte überwintern als im Zimmer, und solche, die in kalten deutschen Wintern sofort eingehen. Bei den winterhärteren Eukalyptus kommt es dann noch auf die Herkunft an, hier spielt also wieder genaue Info die entscheidende Rolle.

Sicher winterharte Pflanzen für den Garten

Wenn Sie sich unter den einheimischen Pflanzen bedienen, werden Sie auch bei Ihren Gartenpflanzen in Bezug auf die Winterhärte keine Probleme haben. Sie können sich sogar Pflanzen in den Garten setzen, die so sicher winterhart sind, dass sie im Winter blühen, hier eine Auswahl:
Die üblichen einheimischen winterharten Sommerblüten-Stauden wie Aster und Sonnenhut werden Sie kennen, hier einmal einige Vorschläge für etwas ausgefallenere, winterharte Blütenpflanzen für Ihre Rabatten:
  • Agapanthus, Agapanthus africanus
  • Berg-Flockenblume, Centaurea montana
  • Berg-Schildblume, Chelone
  • Eisenkraut, Verbene bonariense
  • Fingerkraut, Potentilla crantzii
  • Herbst-Anemone, Anemone japonica
  • Königskerze, Verbascum x cultorum
  • Kugeldistel, Echinops ritro
  • Kronen-Lichtnelke, Lychnis coronaria
  • Mazedonische Witwenblume, Knautia macedonica
  • Mexiko-Nessel, Agastache rugosa
  • Palmenlilie, Yucca filamentosa
  • Skabiose, Scabiosa x cultorum
  • Steinsame, Lithodora diffusa
  • Wolfsmilch, Euphorbia x martinii
  • Ziest, Stachys monnieri
Heimische Sträucher, die unseren Winter problemlos überstehen, gibt es natürlich jede Menge, hier eine Auswahl von Gehölzen, die für Solitärstellungen bzw. für freiwachsende, niedrige Hecken bis 2 Meter Höhe geeignet sind:
  • winterharte Pflanzen BrombeerenAlpenheckenkirsche
  • Alpenjohannisbeere
  • Blaue Heckenkirsche
  • Brombeeren
  • Deutsche Tamariske
  • Felsenmispel
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Karpatenspierstrauch
  • Kugelweide
  • Kriechweide
  • Rosen (versch. Wilde Rosen und Kulturrosen)
  • Rote Heckenkirsche
  • Spießweide
  • Steppenweichsel
  • Ulmenspierstrauch
  • Weidenblattspierstrauch
  • Zwergmandel
  • Zwergmehlbeere
Diese Sträucher sind bei uns winterhart, sind für Einzelstellung oder Hecken geeignet und werden höher als 2 Meter:
  • Berberitze
  • Blasenstrauch
  • Buchs
  • Dirndlstrauch
  • Falscher Jasmin (Pfeifenstrauch)
  • Felsenbirne
  • Gemeiner Schneeball
  • Goldregen
  • Haselnuss
  • Latsche
  • Pfarrerkapperl
  • Pimpernuss
  • Roter Hartriegel
  • Roter Holler
  • Rosen (versch. Wildrosen und Kulturrosen)
  • Sanddorn
  • Schlehe
  • Schwarzer Holler
  • Wacholder
  • Weiden (versch. Arten)
  • Weißdorn
  • Wolliger Schneeball

Vorteile der winterharten Pflanzen für Balkon und Garten

winterharte Pflanzen BuchsbaumWenn Sie sich einmal die Mühe gemacht haben, Balkon und Garten mit winterharten Pflanzen auszustatten, haben Sie sich damit für die nächsten Jahre sehr viel Zeit, Geld und Arbeit erspart.

Da eigentlich nur unsere einheimischen Gewächse so richtig sicher und pflegeleicht winterhart sind, tun Sie auch gleich etwas für die Umwelt: Mit Ansiedlung heimischer Gewächse tun Sie etwas für den Erhaltung der Artenvielfalt in der heimischen Flora und sorgen dafür, dass die heimischen Insekten und Vögel und sonstigen Kleintiere überleben können.

Wenn sich die einheimischen Pflanzen dann entwickeln, wird sicher auch das Gärtnerherz höher schlagen. Sie haben sich nämlich Pflanzen angeschafft, die sich in unseren Breiten willig entwickeln werden und im Gegensatz zu gezüchteten Hybriden sogar von Ihnen selbst vermehrt werden können.

Fazit
Wenn Sie im Garten oder auf dem Balkon lieber entspannen als arbeiten, ist eine Bepflanzung mit winterharten Pflanzen eine gute Idee. Die hier angeführten Gewächse sind natürlich nur Beispiele, Listen mit einheimischen winterharten Pflanzen lassen sich auch für andere Ziele der Bepflanzung zusammenstellen, z. B. als "winterharte einheimische Pflanzen für Hecken oder andere Formschnitte", "winterharte einheimische Pflanzen für Steingärten und Heidegärten" und "winterharte einheimische Pflanzen für Schattenlagen". 


Tipps für Schnellleser
- Winterharte Pflanzen auf dem Balkon und im Garten sparen Zeit, Geld und Arbeit
- Im Handel werden viele Pflanzen als winterhart angeboten, die in Deutschland nicht wirklich winterhart sind
- Ob "echte Winterhärte" angenommen werden kann, richtet sich nach der Klimazone und den Bedingungen vor Ort 
- Gerade Trendpflanzen werden gerne als winterhart verkauft, sind es aber nur, wenn es sich um einheimische Nachzuchten handelt
- Wenn Sie im Fachbetrieb und nicht beim Discounter einkaufen, wird man Ihnen sagen können, wo die Pflanzen gezogen wurden
- Einheimische Pflanzen sind sicher winterhart
- darüber hinaus unter ökologischen Gesichtspunkten eine gute Wahl
- Auf dem Balkon können Sie mit "Sommerkästen" und "Winterkästen" eine dauerhafte und ganzjährig dekorative Bepflanzung realisieren
- Im Artikel finden Sie Listen verschiedener unproblematisch winterharter Pflanzen für verschiedene Einsatzzwecke
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.