Kräutergarten

KräutergartenEin eigener Kräutergarten sieht gut aus und bietet viele Vorteile. Würziges Grün, duftende Blüten und natürliche Heilmittel und alles direkt vor der Tür, was will man mehr. Kräuter gedeihen auf kleinstem Raum. Ob auf dem Fensterbrett, einem kleinen Topfgarten, auf dem Balkon oder im Garten direkt, überall finden die Kräuter Platz.

Kräuter sind äußerst vielseitig. Sie überzeugen im Beet, dort mit bunten Blättern und Blüten und können in der Küche oder aber als Medizin weiterverarbeitet werden. Wer ein kleines Kräuterparadies anlegen möchte, hat alle Gestaltungsmöglichkeiten. Ob Topfgarten, Kräuterspirale, ob Hochbeet oder normales Beet, es gibt unendlich viele Vorschläge. Bei der Gestaltung hilft ein klares Konzept. Man muss sich zuerst einen Plan machen. Wie soll angelegt werden, was soll gepflanzt werden? Welche Pflanzen passen von ihren Ansprüchen her zusammen. Man kann die Pflanzen natürlich auch, wie im Klostergarten, nach der Heilwirkung zusammenpflanzen.

Kräutergärten können auf kleinster Fläche eine große Vielfalt an Pflanzen bieten. Wer nur wenig Platz hat, dem hilft ein gutes Konzept. Man kann sich auch ruhig in einer Kräutergärtnerei befragen. Oder Sie blättern durch diese Rubrik, in welcher wir Sie über alles rund um den Kräutergarten informieren.
Ob Küchengewürze, mediterrane Kräuter, heimische Wildkräuter oder Duft- und Heilkräuter, ob Standort, Pflanzsubstrat und Pflege, ob Vermehrung und Schnitt der Pflanzen, Winterhärte oder Beetanlage, wir haben viel Wissenswertes zusammengetragen. Da unter uns Schreiberlingen auch viele Hobbygärtner sind, lassen wir Sie natürlich an anseren Erfahrungen teilhaben. Wir wissen, woher man seine Pflanzen beziehen kann, wie man sie am besten kultiviert und auch wie die Kräuter verarbeitet werden, wie man sie konserviert und in der Küche einsetzt. Kräuter sind absolut vielfältig, wenn man weiß, wozu man sie alles nutzen kann. Scheuen Sie einmal durch und informieren Sie sich!

Brunnenkresse, Nasturtium officinale - Anbau und Pflege BrunnenkresseBrunnenkresse ist eine von vielen Hobbygärtnern geschätzte Sumpf- bzw. Wasserpflanze, die als winterharte Staude vorzugsweise im Gartenteich oder Bachlauf angepflanzt wird. Die Nasturtium officinale, wie ihre wissenschaftliche Bezeichnung lautet, kann auf die unterschiedlichsten Arten kultiviert werden; Hauptsache sie befindet sich in einer feuchten Umgebung. Wer sich ein wenig mit ihren Bedürfnissen hinsichtlich des Anbaus und der Pflege vertraut macht, kann sich bereits ab Mai an ihren zierlichen, weißen Blüten erfreuen.
Beinwell, Symphytum officinale - Pflanzen und Pflege BeinwellBeinwell ist eine pflegeleichte und dekorative mehrjährige Staude, die viel zu selten in unseren Gärten zu finden ist. Nachfolgend geht es um Pflanzen und Pflege des Echten Beinwell und um weitere Beinwell-Arten und Raublattgewächse.
Beifuß, Artemisia vulgaris - Anbau und Pflege der Pflanze BeifussDie mehrjährige Pflanze sollte aufgrund ihrer Vielseitigkeit in keinem naturnahen Garten fehlen. Darüber hinaus ist der Anbau von Artemisia vulgaris ohne viel Aufwand und Vorkenntnisse möglich. Richtig gepflanzt wirkt der Korbblütler auch einem etwaigen Schädlingsbefall bei benachbarten Gewächsen entgegen.
Weinraute, Ruta graveolens - Pflege-Anleitung Weinraute PflanzeDie Weinraute ist eine gesunde und robuste Pflanze. Sie ist in vielen Gärten zu finden, aber meist nur als Zierpflanze und nicht als Heil- oder Gewürzkraut. Gern gepflanzt werden diese Gewächse als Beetabtrennung, als niedrige, blühende Hecken. Weinraute ist pflegeleicht. Erfahren Sie hier mehr dazu.
Pfefferminze ernten und trocknen - Minze einfach haltbar machen Pfefferminze erntenDer Geschmack von Pfefferminztee ist charakteristisch und unverkennbar. Und auch die heilkräftige Wirkung der Blätter sollte nicht unterschätzt werden. Pfefferminze gehört mit zu den beliebtesten Tee- und Heilkräutern und hat es in der Zwischenzeit bis in die heimischen Gärten geschafft. Mit nur wenig Aufwand gelingt es, die eigene Minze zu ernten und haltbar zu machen.
Warum geht Basilikum zuhause ein? So hält es länger! junge Basilikum-PflanzenEs scheint, als schwebe ein Damoklesschwert über dem Basilikum. Soeben frisch gekauft im Supermarkt, ist das delikate Küchenkraut nach einer Woche dahin. So mancher Hobbygärtner fragt sich verzagt 'Warum geht Basilikum zuhause ein?' Mit der Antwort befassten sich versierte Pflanzenforscher und erfahrene Hobbygärtner. Die Resultate sind überzeugend und praxiserprobt. So hält es länger!
Salvia farinacea, Mehliger Salbei - Sorten & Pflege-Anleitung Mehliger SalbeiEgal ob in wogende Rabatten oder auch in Töpfe gepflanzt und auf dem Balkon kultiviert, der Mehlige Salbei ist mit seinen blauen Blütenähren eine wahre Bereicherung für alle Pflanzenliebhaber. Den ganzen Sommer hindurch bildet er farbintensive Blüten, die kerzengerade an Ähren in die Höhe wachsen. Blau steht für eine entspannte Atmosphäre und ist daher eine beliebte Farbe im Garten.
Krauseminze, Mentha spicata - Anbau und Pflege MinzeEin Klassiker im Kräuterbeet ist die winterharte Krauseminze, die einen frischen Duft verströmt und Speisen ein unnachahmliches, würzig-süßes Aroma verleiht. Da sie obendrein im Sommer mit leuchtend violetten Blütenähren besticht, ist die Mentha spicata des Öfteren im Staudenbeet zu entdecken. Anbau und Pflege des anspruchslosen Küchenkrauts meistern selbst die Einsteiger unter den Hobbygärtnern mühelos, sofern sie einige essenzielle Aspekte berücksichtigen.
Melisse, Melissa officinalis - Pflanzen und Pflege MelisseMelisse klingt ein wenig altmodischer als Zitronenmelisse, und Melissa officinalis vielleicht auch ein wenig nach medizinischem Tee, aber die Melisse ist viel spannender als ihr Ruf. Gesund, gut für manche interessante Limonadenmischung, außerdem eine echte Ökopflanze, ihr Name bedeutet so viel wie "Pflanze, die den Bienen Honig spendet". Dazu wächst sie eigentlich von selbst, im Garten und im Zimmer - Melisse ist ein Gewinn für Gärten und für Gärtner.
Azteken-Salbei, Salvia divinorum - Pflege von Zaubersalbei 1 hinweis neuDer Azteken-Salbei, Zaubersalbei oder Salvia divinorum - wie die Pflanze auch genannt wird - hat sich einen fragwürdigen Namen gemacht. Denn das Gewächs hat eine hochpotente, halluzinogene Wirkung und wird daher häufig nicht nur wegen ihrer schönen Erscheinung kultiviert. Auch für Hobbygärtner ist diese besondere Salbei-Art aber eine Bereicherung, die kleine Herausforderungen bietet und etwas Wissen und Fingerspitzengefühl erfordert. Wer aber einmal die grundlegenden Bedürfnisse des mexikanischen Salbeis verstanden hat, kann an dem krautigen Gewächs lange Freude haben und es auf beeindruckende Größen bringen. Und mit dem richtigen Vorgehen ist hierfür noch nicht einmal viel Geduld von Nöten.
Empfehlungen zum Weiterlesen

Banner für das neue Gartenforum
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.