Zwiebelsorten: 38 altbewährte und neue Arten | Schalotten

ZwiebelsortenBotaniker wissen es, der Hobbygärtner hingegen wird überrascht sein wie viele verschiedene Sorten Zwiebeln es gibt. So sind den meisten von uns Schalotten, Gemüsezwiebeln, Frühlingszwiebeln sowie weiße und rote Zwiebeln gut bekannt. Diese unterscheiden sich aber ebenfalls in verschiedene Sorten in altbewährte und neu gezüchtete Zwiebelsorten. Das ist auch aus dem Grund nicht verwunderlich, da die Zwiebeln bereits seit vielen Jahrhunderten entdeckt und angebaut werden und in keiner Küche fehlen dürfen.


Etagen- oder Luftzwiebeln

Die bei uns fast unbekannten Zwiebeln stammen vermutlich aus Nordamerika. Sie gelangten dann über Frankreich nach Deutschland und sind hier immer noch eine Besonderheit. Am Ende des langen Triebes bilden die Luftzwiebeln keinen Samen aus, sondern kleine, rötliche Zwiebeln. Haben sich Wurzeln hier an den Zwiebeln gebildet, dann verwelken die langen Triebe, die Zwiebeln sinken auf den Boden und fangen an, in der Erde fest zu wurzeln. Weitere Namen der Luftzwiebeln lauten wie folgt:
  • Tree onion
  • Walking onions
  • Ägyptische Zwiebel

  Tipp: Gerade unter den Gourmets und den Sterneköchen ist diese Zwiebelsorte sehr beliebt, da sie einen sehr aromatischen Geschmack besitzt. Nicht nur für gekochte Gerichte eignet sich diese Sorte sondern auch zum Belegen von Brot oder für Salate.

Gemüsezwiebel

ZwiebelsortenUnter dem Begriff Gemüsezwiebel versteckt sich nicht eine klassische Art, sondern eine Sammelbezeichnung für die milden und dickeren Zwiebelsorten allgemein. Gemüsezwiebeln sind wegen ihrem milden Geschmack und der leichten Verarbeitung sehr beliebt in der Küche. Hier sind vor allem die folgenden Sorten bekannt:
  • Alisa Craig, englische Sorte
    • große, über 700 Gramm schwere Zwiebeln
    • mild im Geschmack
  • Exhibition
    • zwischen 1000 Gramm und 1,6 Kilo schwer
    • aromatisch im Geschmack
  • The Kelsae, englische Sorte
    • mindestens über 800 Gramm schwer
    • milder Geschmack

  Tipp: Der offizielle Gewichtsrekord einer Gemüsezwiebel der Sorte "The Kelsae" liegt bei über sechs Kilogramm.

Gelbe Küchenzwiebel

ZwiebelsortenZu den Gelben Küchenzwiebeln gehören viele verschiedene Sorten, die alle ein sehr schmackhaftes Aroma bieten, dennoch zu verschiedenen Gerichten gereicht werden. Sie unterscheiden sich in Form und Geschmack, wobei die Farbe bei allen ähnlich gelb ist:
  • Gelbe Zittauer mit guter Lagerfähigkeit
  • italienische Traditionssorte Borettana
  • moderne Züchtung Tamara (F1) für den Erwerbsanbau
  • Spätreife Texas Early, größere Sorte
  • moderne Sorte Sturon mit guten Lagerfähigkeiten
  • moderner Hybrid Echo (F1) mit runder Form
  • große, runde Dorata Di Bologna aus Italien
  • altbewährte Sorte Stuttgarter Riese

  Tipp: Die neu gezüchteten Sorten aller Zwiebelarten werden meist mit F1 gekennzeichnet. Hieran kann erkannt werden, dass es ich um eine neue Art handelt. Die Hybriden sind in der Regel sehr ertragsreich und werden daher auch überwiegend im kommerziellen Anbau genutzt.

Weiße Küchenzwiebeln

ZwiebelsortenDie weißen Küchenzwiebeln sind mit die bekanntesten Zwiebeln in der Küche, denn Sie haben einen milden Geschmack und eine mittlere, runde Form. So werden diese Zwiebelsorten auch oft für Salate verwendet. Sie passen aber ebenso auch zu weißem Fleisch und verfeinern so jeden Braten. Zudem besitzen sie meist eine hohe Lagerfähigkeit. Die bekanntesten Sorten sind hier:
  • Snowball
    • süßlich im Geschmack da hoher Zuckergehalt
    • Reife bereits im Frühling oder Frühsommer
  • Tonda
    Musona
    • geschmackvolle, runde, große Zwiebeln
  • Albion (F1)
    • neue geschmackvolle Zwiebelsorte
    • bringt hohe Ernteerträge

  Tipp: Sollen Zwiebeln gelagert werden, dann sollten diese in einem dunklen, mäßig warmen und trocknen Ort verbracht werden. Hierzu bietet sich zum Beispiel der Raum neben dem Heizungskeller an. Die Zwiebeln können in luftigen Kisten, Idealerweise aus Holz, in mehrere Reihen neben- und aufeinander geschichtet werden. Regelmäßig auf Keimung kontrollieren.

Rote Küchenzwiebeln

ZwiebelsortenNeben der weißen Küchenzwiebel ist auch die rote Küchenzwiebel eine der meist verwendeten Sorten. Doch auch hier gibt es viele unterschiedliche Zwiebelsorten die entweder eine lange Tradition besitzen oder aber neu gezüchtet wurden. Die rote Küchenzwiebel zeichnet sich von allen anderen Sorten dadurch ab, dass sie, wie der Name schon sagt, eine rote Schale sowie auch ein weitgehend rotes Fleisch im Inneren besitzt. Empfehlenswerte Sorten sind hier:
  • Rossa di Toscana, italienische Traditionssorte
  • Di Genova, frühe Reife, groß, flach und rund, zart und mild
  • Respark (F1), neue Züchtung, überwiegend für Erwerbsanbau
  • Tropea Rossa Lunga, italienische, ovale, milde und zarte Zwiebelsorte
  • Karmen, dezente Schärfe, flachrunde Form
  • Braunschweiger Dunkelblutrote, bekannteste Traditionssorte

  Tipp: Die meisten Sorten der roten Küchenzwiebeln sind mild im Geschmack und daher auch so beliebt für Salate und zu dunklen Sorten Fleisch.

Frühlingszwiebeln

ZwiebelsortenFrühlingswiebeln zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie bereits im frühen Stadium der Reife geerntet werden und die Zwiebeln selbst hierbei noch sehr klein und zart sind. In der Küche werden, wie beim Schnittlauch, auch die grünen Triebe mit verwendet. Bei den Frühlingszwiebeln sind die folgenden Sorten sehr beliebt unter den Köchen:
  • Blanca de Lisboa, traditionelle Sorte mit länglichen, kleinen Zwiebeln
  • De Vaurirard, schneeweiße, flachrunde Zwiebel, wächst sehr schnell
  • Freddy, hohe Winterhärte, gute Erträge, Schaftende nur leicht verdickt
  • Winterhecke, die Wildart Allium fistulosum besitzt nur zierliche Schäfte
  • Spring Performer, mild im Geschmack mit dickem Schaftende
  • Negaro, die typische, bekannte Frühlingszwiebel
  • Pal, kaum verdickter Schaft, der sich verzweigt
  • Feast (F1), neue, amerikanische Sorte, sehr dunkelgrüne Blätter
  • Red Toga, außergewöhnlich aufgrund der pink-rosa Schaftenden

  Tipp: In der Küche werden Frühlingszwiebeln in der Regel roh verwendet, da sie beim Anbraten oder Kochen ihr zartes Aroma und somit den Geschmack verlieren. Daher sind sie ein guter Begleiter zu jedem Salat oder können nach der Zubereitung eines warmen Gerichts klein gehackt übergestreut werden.

Perl- oder Silberzwiebeln

Aus dem Garten der Großeltern sind sie noch bekannt, die Perlzwiebeln. Sie wurden vorzugsweise einlegt, oft auch in Verbindung mit sauren Gurken. Doch heute sind diese Zwiebelsorten in den hiesigen Gärten kaum noch zu finden. Dies liegt daran, dass sie aus dem Ackerlauch gewonnen wurden, der mit den Zwiebeln verwandt ist, heute aber nicht mehr kommerziell verwendet wird. Die Alternative sind die kleinen Silberzwiebeln, von denen es die folgenden Sorten gibt:
  • Pompeii, mild und aromatisch, wird wie Frühlingszwiebeln verwendet
  • Da Barletta, feste, kleine geschmacksvolle Zwiebeln, gut zum Einlegen
  • Weiße Königin, perfekt zum Einlegen, klein, weiß, fest und geschmackvoll

Schalotten

ZwiebelsortenBei Schalotten handelt es sich um eine sehr alte Zwiebelsorte. Es wird vermutet, dass diese Zwiebeln ihren Ursprung in Israel und hier in der Stadt Askalon haben. Schalotten werden oft auch als Edelzwiebeln bezeichnet und gerne von Sterneköchen und Feinschmeckern in der Küche verwendet. Schalotten sind recht klein und oft oval, sie besitzen ein starkes Aroma und eine leichte bis höhere Schärfe. Sie reifen früh im Jahr heran und können gut gelagert werden. Bekannte Sorten der Schalotten sind die folgenden:
  • Yellow Moon
    • rundlich
    • gelbe Schale und recht groß
  • Biztro
    • rot-braune Schale und rundlich
  • Longor
    • traditionelle französische Sorte
  • Elista
    • hellbraune Schale 
    • gute Lagerfähigkeit
  • Hermine
    • runde Schalotte mit weißer Schale

  Tipp: Schalotten sind auch oft unter den Synonymen Eschlauch, Edelzwiebel oder Askalonzwiebel erhältlich und zu finden.

Fazit
Zwiebeln dürfen bei keinem Essen fehlen. Sie verfeinern Salate, Fleischgerichte, Suppen, Fischgerichte und vieles mehr, was herzhaft schmecken soll. Die Palette der verschiedenen Sorten ist groß und es gibt nicht nur die Zwiebeln, die auf dem Markt oder im Supermarkt erhältlich sind. Hierbei handelt es sich in der Regel um die neu gezüchteten Sorten, die mehr Ertrag bringen. Der Feinschmecker und Hobbygärtner kann hier auf eine viel größere Palette zurückgreifen. Die Pflege aller Zwiebelsorten ist recht einfach und gelingt auch dem Anfänger, wenn außergewöhnliche Sorten im eigenen Gartenbeet oder auf dem Balkon gezogen werden sollen.


Tipps für Schnellleser
Tipps für Schnellleser
- viele verschiedene Sorten
- alle Zwiebelarten bieten weitere Untersorten
- Gemüsezwiebeln
- dicke, milde Zwiebelsorten
- gelbe Küchenzwiebeln
- mild im Geschmack
- weiße Küchenzwiebeln
- viele altbewährte Untersorten
- lassen sich leicht lagern
- Lagerung aller Zwiebeln nur an einem dunklen, trocknen Ort
- nicht zu warm, ideal neben einem Heizungskeller
- ansonsten sprießen die Triebe aus, Zwiebeln werden dann faul
- rote Küchenzwiebeln zeichnen sich durch ihre Farbe aus
- Frühlingszwiebeln sollen jung genossen werden
- werden mit den Trieben verwendet
- Zwiebel selbst nur klein und meist flach
- verlieren durch Kochen das Aroma
- nur frisch verwenden
- Perl- oder Silberzwiebeln als eingelegte Zwiebeln bekannt
- Silberzwiebeln haben die Perlzwiebeln abgelöst
- Schalotten ursprünglich aus Israel stammend
- schärfer im Geschmack und sehr würzig
- klein und oval
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.