Gemüsegarten & Gemüse

Gemüsegarten - Gemüse selbst anbauenEin eigener Gemüsegarten – mehr Bio geht nicht. Besser schmecken geht auch fast nicht, denn frisch geerntet und direkt verzehrt oder schnell zubereitet, da kann kein gekauftes Gemüse mithalten. Zwar kann nur Saisonware geerntet werde, aber die Auswahl ist trotzallem groß. Wer noch nie einen Gemüsegarten angelegt hat, dem sei diese Rubrik ans Herz gelegt. Wir informieren Sie, wie man einen Gemüsegarten plant und anlegt, welches Gemüse sich für den Einzelnen (Anfänger bis Spezialist) eignet und welche Möglichkeiten sich überhaupt bieten. Außerdem gibt es eine Rubrik, wie das Gemüse nach der Ernte verarbeitet werden kann, wie man es haltbar macht und was man alles damit zaubern kann.

Wir haben Unmengen an Wissenswertem über den Gemüsegarten zusammengetragen. Wann ist Hauptpflanzzeit? Welches Gemüse wird besser vorgezogen? Wann wird ausgepflanzt? Welches Gemüse kann auch in Gefäßen kultiviert werden? Wie baut man ein Hochbeet? Wie ein Gewächshaus? Welches Gemüse eignet sich für Einsteiger? Woher bekommt man hochwertiges Saatgut? Wo findet man noch alte Sorten? Wie lange dauert es von der Aussaat bis zur Ernte? Fragen über Fragen, auf die wir Antworten gefunden haben.

Ein Gemüsegarten muss nicht groß sein. Viele Grundstücke sind heute eher klein. Das heißt nicht, dass man auf gesundes, frisches Gemüse verzichten muss. Ein kleines Gewächshaus und ein Hochbeet finden fast überall ein Plätzchen. Zusätzlich kann man noch etwas Obst anbauen. Spalierobst braucht fast keinen Platz, das kann man an der Hauswand oder dem Zaun langranken lassen. Erdbeeren kann man in Hängebaskets pflanzen und aufhängen und selbst Obstbäume werden heute so gezogen, dass sie wenig Platz benötigen.

Mit frischem Gemüse und etwas Obst kann man sich und seine Familie gesund ernähren. Blättern Sie einmal durch und informieren Sie sich!

Kürbis - Anbau, Pflanzen, Pflege und beliebte Kürbissorten Kürbisse anbauenKürbisse sind unkompliziert im Anbau, anspruchslos und pflegeleicht. In Europa fristete der Kürbis lange Zeit ein Schattendasein. Dieser Umstand änderte sich in den vergangenen Jahren rasant. Wer die bemerkenswerte Pflanze mit den auffallenden Früchten im eigenen Garten kultivieren möchte, liegt daher zweifellos im Trend. Erfahren Sie hier alles zur Pflege.
Hokkaido-Kürbis pflanzen - Aussaat, Standort und Pflege Hokkaido-Kürbis gelbDer Hokkaido-Kürbis zählt zu den bekanntesten Kürbisarten. Die recht kleinen, nur 0,5 bis 2 kg schweren Kürbisse sind sehr beliebt, was nicht nur an ihrem guten Geschmack liegt, sonders sicher auch daran, dass man sie nicht schälen muss. Hokkaido-Kürbis ist ideal für Suppen, eignet sich aber auch als Gemüse und sogar für Süßspeisen. Er ist absolut vielseitig. Sein nussartiger Geschmack ist einzigartig. Günstig sind auch sein hoher Karotin- und Vitamingehalt und seine Kalorienarmut. Der Anbau ist einfach, die Erntezeit lang.
Welcher Kürbis für die Kürbissuppe - Tipps zum Züchten KürbissuppeEs gibt zwar mehr als 800 verschiedene Sorten eines Kürbisgewächses, aber längst nicht alle sind in unseren Breiten bekannt und werden zu leckeren Speisen verarbeitet. Erfahren Sie hier welchen Kürbis Sie für Kürbissuppe verwenden können - inklusive Rezept zum Nachkochen.
Hokkaido-Kürbis ernten - wann reif, schälen oder nicht? reife Hokkaido-KürbisseHokkaido-Kürbisse sind nicht nur lecker und gesund, sie lassen sich auch ganz einfach im Garten anbauen. Die Früchte haben den Vorteil, dass sie recht lange lagerfähig sind. Womit sich viele Hobbygärtner schwertun ist, den richtigen Reifezeitpunkt zu erkennen. Es gibt aber ganz eindeutige Symptome, woran sich das erkennen lässt. Auch herrscht Uneinigkeit, ob Hokkaidos geschält werden sollten oder doch nicht. Wir haben interessante Antworten darauf. Lesen Sie weiter!
Sind Zierkürbisse giftig oder sogar essbar? ZierkürbisseHerbstzeit ist auch Kürbiszeit und neben den vielen essbaren Sorten gibt es auch die dekorativen Zierkürbisse, mit denen die Wohnung, Balkon und Terrasse nun herbstlich geschmückt werden kann. Doch oft stellt sich hier auch die Frage, ob die Zierkürbisse giftig sind oder ob diese auch in einem schmackhaften Gericht verwendet werden können und somit auch essbar sind.
Geschnitzten Kürbis haltbar machen: in x Schritten konservieren Kürbisgesicht haltbar machenKürbiszeit ist auch Halloweenzeit und so werden viele Kürbisse geschnitzt und ausgehöhlt. Auch in den hiesigen Breitengraden wird das Kürbisschnitzen immer mehr zum Kult. Beim Kürbis handelt es sich jedoch um ein Gemüse, das bei nicht sachgerechter Behandlung schnell verderben kann. Daher ist es wichtig, den ausgehöhlten Kürbis so zu präparieren, dass er lange haltbar bleibt.
Tomaten richtig düngen - Tomatendünger-Tipps Tomaten düngenWer Tomaten im eigenen Garten anbaut, erlebt hautnah, wie sehr eine gute Ernte vom Wetter abhängig ist: Wird der Sommer warm und trocken, dann wächst an den Pflanzen geradezu eine üppige Ernte heran, ist der Sommer dagegen kühl und verregnet, bleibt die Ernte mager. Mit dem richtigen Tomatendünger und einem profunden Wissen darüber, was die roten Früchte lieben, ist die Chance gut, in jedem Jahr pralle Tomaten aus dem eigenen Garten zu ernten.
Gelbe Blätter bei Tomaten - Ursachen und Lösungen TomatenpflanzenDer Anbau von Tomaten zählt zu den ultimativen Herausforderungen im Hobbygarten. Eine Vielzahl an Faktoren muss ineinander greifen für eine reiche Ernte sonnengereifter Paradiesäpfel. Umso fataler, wenn sich trotz unermüdlicher Pflege gelbe Blätter an den Pflanzen entwickeln. Anstatt sich jetzt entmutigen zu lassen, erkunden Sie hier mögliche Ursachen und wirksame Lösungen.
Tomaten ausgeizen - Anleitung und Tipps TomatenpflanzeDie Tomate gehört zu den liebsten Pflanzen, die von Hobbygärtnern zu Hause angebaut werden. Kein Wunder, sind doch Tomaten eigentlich sehr einfach zu ziehen und bringen viel leckere Ernte mit einem Aroma, das bei den Handelstomaten meist nicht zu finden ist. Wenn nur das Ausgeizen nicht wäre! Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, dass Ausgeizen eigentlich ganz einfach ist und dass Sie durchaus auch darauf verzichten können.
Blattläuse an Tomaten - Ursachen und Bekämpfen BlattläuseTomaten sind von zahlreichen Krankheiten bedroht. Auch Schädlinge fallen gern über sie her, allen voran Blattläuse. Besonders junge Pflanzen sind bedroht. Nach dem Pikieren sind sie etwas geschwächt, das nutzen die Plagegeister gerne aus und fallen über die zarten Pflänzchen her. Erfahren Sie mehr darüber. 
Empfehlungen zum Weiterlesen

Banner für das neue Gartenforum
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.