Hortensien schneiden - Zeitpunkt und Anleitung

Hortensien schneidenDie verschwenderische Blütenfülle von Hortensien basiert unter anderem auf einem gezielten Schnitt zur rechten Zeit. Die Artzugehörigkeit bestimmt die Rahmenbedingungen, wie Jahreszeit und Schnittführung. Ein falscher Schnitt mündet stets in einem Totalausfall der nächsten Blüte. Glücklicherweise stellt nicht jede der 70 Hortensien-Arten separate Ansprüche. Vielmehr kristallisieren sich 2 Schnitt-Kategorien heraus mit korrespondierenden



Anforderungen. Die folgende Anleitung bringt Licht ins Dunkel rund um das Thema Hortensien schneiden. Sie erfahren, warum eine bestimmte Hortensien-Art genau zum definierten Zeitpunkt zu schneiden ist und sind in Zukunft nie wieder unsicher. Der eigentliche Schnitt ist dann ein Pappenstiel.

Die wichtigsten Hortensien-Arten nach Schnitt-Kategorien im Überblick

Schnitt-Kategorie 1: Anlage der Blütenknospen im Vorjahr
  • Bauern-Hortensie (Hydrangea macrophylla)
  • Eichenblatt-Hortensie (Hydrangea quercifolia)
  • Kletter-Hortensie (Hydrangea petiolaris)
  • Samt-Hortensie (Hydrangea aspera)
  • Teller-Hortensie (Hydrangea serrata)
Schnitt-Kategorie 2: diesjährige Anlage der Blütenknospen
  • Rispen-Hortensie (Hydrangea paniculata)
  • Schneeball-Hortensie (Hydrangea arborescens)
Die folgenden Ausführungen beziehen sich stets auf die jeweilige Hortensien-Art, wobei sie zugleich sämtliche dazugehörigen Sorten implizieren.

Korrekter Zeitpunkt für Schnitt-Kategorie 1

Hortensie Endless SummerWerfen Hortensien im Herbst ihr Laub ab, um sich für die kalte Jahreszeit zu rüsten, haben sie die Knospen für die nächste Saison bereits angelegt. Wer eine Knospe öffnet, erkennt darin bereits jetzt kleine Blättchen sowie den neuen Blütenstand. Die großen Blüten des vergangenen Sommers sind jetzt verwelkt; stehen indes noch stabil am Ende des Stängels. Erfahrende Hobbygärtner wissen um die dekorative Wirkung dieser pergamentartigen Blüten, wenn sie von glitzerndem Frost und zarten Schneeflocken umhüllt sind. Hortensien der Schnitt-Kategorie 1 werden demgemäß erst im nächsten Frühjahr geschnitten.

Optimaler Zeitpunkt für Schnitt-Kategorie 2

Hortensien-Arten und deren Sorten in dieser Gruppe erfahren im Spätherbst einen Rückschnitt. Wenn Sie die verwelkten Blüten während des Winters im Garten belassen möchten, ist ein Schnitt im zeitigen Frühjahr ebenfalls denkbar. Bitte bedenken Sie in diesem Fall, dass Sie nicht zu lange warten, denn diese Ziersträucher legen schon sehr früh in der Saison die Knospen an. Ein verspäteter Rückschnitt verursacht schlimmstenfalls einen Totalausfall der diesjährigen Blüte.
Anleitung für die Hortensien-Arten im Einzelnen

Schnitt-Kategorie 1

Bauern-Hortensie (Hydrangea macrophylla)
Mit einer Wuchshöhe von 200 cm, bestechen Bauern-Hortensien mit einem imposanten Habitus. Die Blüten sind entweder doldenartig und flach oder kugelig geformt. Ihre Blütezeit beginnt Ende Juni und zieht sich bei guter Pflege bis in den September hinein. Bekannt ist diese Art auch unter den Bezeichnungen Gartenhortensie, Topfhortensie und Japanhortensie.
  • Den alten Blütenstand knapp über der ersten jungen Knospe abschneiden
  • Desgleichen mit erfrorenen Triebspitzen verfahren
  • Den Zierstrauch insgesamt auslichten
Eichenblatt-Hortensie (Hydrangea quercifolia)
Auffälligstes Merkmal einer Eichenblättrigen Hortensie ist der bis zu 30 cm lange, kegelförmige Blütenstand. Ihren Namen verdankt diese Art den großen Blättern, die tatsächlich Eichenblättern sehr ähnlich sehen und sich im Herbst ebenso ins Rötliche verfärben. Mit ihrem mächtigen Habitus und einer Höhe und Breite von bis zu 3 Metern, ist der alljährliche Rückschnitt umso wichtiger, je kleiner der Garten. Wer ihn versäumt, dem wächst die Eichenblatt-Hortensie früher oder später über den Kopf. Sind Sie gezwungen, zu lange Zweige unterhalb der neu angelegten Knospen abzuschneiden, ist die Hoffnung auf eine Blüte für dieses Jahr dahin.

Kletter-Hortensie (Hydrangea petiolaris)
KletterhortensieAls Selbstklimmer ist die Kletter-Hortensie beliebt in der Fassaden-Begrünung. Mit ihren kräftigen Haftwurzeln klettert sie bis zu 15 Meter in die Höhe und erreicht Breiten von 5 Metern. Gelangt sie als Bodendecker

an Zaunpfähle, Bäume oder Fahnenmaste, erklimmt sie diese ebenfalls. Über dem dichten, grünen Laub erscheinen bereits Ende Mai schirmförmige, weiße Blütendolden, die erst im Spätsommer verwelken. In Anbetracht des sehr langsamen Wachstums, ziehen Hobbygärtner in den ersten Jahren einen Rückschnitt nicht in Betracht. Allzu lange sollte der erste Rückschnitt indes nicht hinausgeschoben werden. Da die Kletter-Hortensie zur Schnitt-Kategorie 1 zählt, erfolgt ein zu großzügiger Schnitt stets zu Lasten der Blüte.
  • Im Frühjahr vertrocknete und erfrorene Ranken an der Basis abschneiden
  • Bei jedem Rückschnitt die Balance der Kletterpflanze im Auge behalten
  • Bodendecker spätestens vor Erreichen von Hindernissen stutzten
Samt-Hortensie (Hydrangea aspera)
Ihre samtigen Blätter und zart behaarten Triebe standen Pate bei der Namensgebung. Aparte, zweifarbige Blüten mit bis zu 25 cm Durchmesser erscheinen mit einem Kranz aus weißen Scheinblüten um violette, blaue oder rosafarbene fertile Blüten herum. Je nach Sorte gedeiht diese Hortensien-Art zwischen 100 cm und 400 cm, sodass die gerne im Kübel kultiviert wird. Dank der extra großen Blätter wird sie mitunter als Riesenblatt-Hortensie bezeichnet, seltener als Fellhortensie.
  • Die Blüten als Winterschmuck am Strauch belassen
  • Mit dem Rückschnitt warten, bis kein Starkfrost mehr zu erwarten ist
  • Erfrorene Triebe bis zur ersten gesunden Neuknospe stutzen
Teller-Hortensie (Hydrangea serrata)
Sie bezaubert mit einem ungewohnt filigranen Erscheinungsbild. Ihre flachen, zweifarbigen Blüten sind kleiner im Durchmesser, dafür fallen sie mit besonders großen Scheinblüten ins Auge. Mit einer Wuchshöhe von maximal 100 cm empfiehlt sie sich als ideale Hortensie für den kleinen Garten. Bekannt ist die Teller-Hortensie ebenfalls als Berg-Hortensie.
  • Im Frühling den abgeblühten Blütenstand entfernen
  • Das Strauch-Innere gründlich auslichten
Schnitt-Kategorie 2

Rispen-Hortensie (Hydrangea paniculata)
Die Rispen-Hortensie dient nicht nur der Zierde als klassischer Strauch, sondern wird gerne zum kleinen Baum erzogen. Bei einer Wuchshöhe von 2 Metern und höher, sind beide Varianten durchaus realisierbar. Die fliederförmigen Blüten erscheinen erst spät im

Sommer und verweilen bis zum ersten Frost. Da diese Hortensienart erst im nächsten Frühjahr ihre Knospen ausbildet, steht es dem Hobbygärtner frei, ob er die verwelkten Blüten im Herbst schneidet oder im Spätwinter.
  • Zu lange Triebe kürzen nach eigenem Ermessen
  • Mindestens 1 Augenpaar sollte im Zweig verbleiben
  • Bei der Erziehung zum Baum regelmäßig aufasten
Schneeball-Hortensie (Hydrangea arborescens)
Hortensie SchnittSie hat sich entwickelt zum heimlichen Star unter den Hortensien-Arten. Den spektakulären Blütenbällen in strahlendem Weiß kann sich niemand entziehen. Als Mitglied der Schnitt-Kategorie 2, bilden sich die Blüten erst später im Jahr. Bei milder Witterung sind sie bis weit in den November noch zu bewundern.
  • Gegen Ende des Winters Triebe einkürzen bis auf 2 Augenpaare
  • Aus jedem dieser alten Zweige bilden sich gleich zwei neue Triebe
  • Auslichten erst ab dem 5. oder 6. Standjahr erforderlich
Das Resultat dieser Schnitt-Technik ist eine Hortensie, die von Jahr zu Jahr dichter und kompakter gedeiht. War das erste Auslichten erst nach einigen Jahren erforderlich, verkürzt sich der Rhythmus parallel zur Verdichtung der Krone. Damit der Zierstrauch nicht von innen her verkahlt, entfernen Sie nicht nur Totholz, sondern kappen zusätzlich schwache und aus der Form wachsende Äste.

Keine Regel ohne Ausnahme

Einen Sonderstatus nehmen die Hortensien 'Endless Summer', 'The Bride', 'Twist'n Shout' und 'Bella Anna' ein. Aus botanischer Sicht zählen sie zwar zu den Bauern-Hortensien - und damit zur Schnitt-Kategorie 1; der Rückschnitt erfolgt hingegen unter Berücksichtigung spezieller Aspekte. Die beiden Sorten nehmen im Frühjahr auch einen kräftigen Rückschnitt problemlos hin. Sie treiben im gleichen Jahr noch neu aus, denn sie blühen sowohl am alten, als auch am neuen Holz.
  • Sorgfältig auslichten im Herbst oder Winter
  • Rückschnitt auf die gewünschte Länge im Frühjahr
  • Je älter die Hortensie, desto kräftiger darf verschnitten werden
  • Je zurückhaltender der Schnitt, desto früher erscheint die Blüte
Sollte ein besonders harter Winter alle bereits angelegten Knospen vernichtet haben, ist das bei diesen Spezial-Hortensien kein Grund zur Beunruhigung. Schneiden Sie im Frühjahr alle erfrorenen Pflanzenteile heraus und haben Geduld. Am neuen Austrieb im Frühling bilden sich frische Knospen, die noch im gleichen Jahr blühen.

Tipp: Diese Zuchtlinie ist fähig zum wiederholten Blühen während der Saison. Werden die verwelkten Blüten sogleich ausgeputzt, bestehen beste Aussichten auf eine schöne Nachblüte nach ca. 6 Wochen.

Grundsätzliche Regeln für den Schnitt von Hortensien

Rückschnitt der HortensieUnabhängig davon, um welche Schnitt-Kategorie es sich handelt, ist die Berücksichtigung einiger fundamentaler Regeln empfehlenswert:
  • Ausschließlich frisch geschärftes, desinfiziertes Schneidwerkzeug verwenden
  • Schutzkleidung anlegen, inklusive Handschuhe und Augenschutz
  • Hortensien schneiden bei trockener, windstiller, frostfreier Witterung
Bedenken Sie, dass Sie selbst an hoch wachsende Hortensien keine Leiter anlegen können. Eine Trittleiter sollte folglich griffbereit stehen. Ersatzweise gelangen Sie mithilfe einer Teleskopschere an weiter entfernte Triebe.
Diese Faktoren gelten für jede Schnittmaßnahme:
  • Die Schere in leichter Schräghaltung 3-5 mm über einer Knospe ansetzen
  • Nach der kompletten Entfernung eines Zweiges darf kein Stummel zu sehen sein
  • Sich kreuzende oder nach innen gerichtete Äste prinzipiell kappen
Es gilt, jeden einzelnen Schnitt ebenso zu konzentriert auszuüben, wie den Habitus des Strauchs in seiner Gesamtheit im Auge zu behalten. Erfahrene Hobbygärtner treten im Verlauf der Arbeiten ab und zu ein paar Schritte zurück und betrachten das bisherige Ergebnis.

Verjüngungsschnitt

Die unterschiedlichsten Umstände können einen radikalen Rückschnitt von Hortensien unumgänglich erscheinen lassen. Erfolgte über mehrere Jahre hinweg kein Form- und Erhaltungsschnitt, gerät der Zierstrauch aus der Fasson. Ebenso dient bei einem hartnäckigen Schädlingsbefall oder einer weitreichenden Pilzinfektion ein Verjüngungsschnitt als letzte Rettung. Idealerweise findet er im Spätwinter statt, um den kommenden Austrieb für den Neuaufbau des Ziergehölzes zu nutzen.
  • 3 bis 4 kräftige Haupttriebe bis auf 10-20 cm über dem Boden abschneiden
  • Zumindest ein Augenpaar befindet sich unterhalb des Schnitts
  • Alle anderen Triebe an der Basis vollständig kappen
Hortensien verschneidenDie schlafenden Knoten werden aktiviert, damit sie im Frühling austreiben. Für die kommenden 12 Monate lassen Sie die Hortensie nun gewähren. Im nächsten Frühjahr schreiten Sie zur zweiten Phase der Verjüngung:
  • Die Hortensie ausdünnen, bis auf 3 Seitentriebe je Haupttrieb
  • Diese Zweige ihrerseits kürzen um etwa ein Drittel
  • Steil aufrecht gerichtete Wasserschosser an der Basis abreißen
In den nun folgenden 2 bis 3 Jahren entwickelt sich die natürliche Wuchsform, ohne dass geschnitten wird. Die Hortensie treibt willig aus, wie zu ihren besten Zeiten. Die erste Blüte nach dem Radikalschnitt signalisiert den Beginn des Schnitt-Rhythmus in der erläuterten Abfolge.

Tipp: Entwickeln sich an einer gesunden Hortensie der Schnitt-Kategorie 1 nur noch lange Tentakeln mit endständigen Blüten, schneiden Sie zurückhaltender bis auf 3 oder 4 Augenpaare zurück.

Fazit

Lassen Sie sich nicht verwirren, wenn es darum geht, Hortensien zu schneiden. Es ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Steht fest, welcher Schnitt-Kategorie der Zierstrauch zuzuordnen ist, besteht Klarheit über den richtigen Zeitpunkt. Im nächsten Schritt klären Sie die Frage, zu welcher Hortensien-Art das Gehölz gehört, um sich mit den spezifischen Eigenheiten vertraut zu machen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Rückschnitt sich förderlich auswirkt auf die Blüte und diese nicht unterbindet. Die Ausnahme-Hortensien der Zuchtlinie 'Endless Summer' und 'The Bride' fallen mit den Anforderungen an den Form- und Erhaltungsschnitt zwar ein wenig aus dem Rahmen. Unüberwindliche Hürden stellen sie freilich nicht auf. Im Gegenteil bieten solche modernen Hortensien noch mehr Flexibilität beim Schnitt.
Haben Sie weitere Fragen zum Thema?

Wir beantworten Ihre Fragen gern im Forum von Gartendialog.de: direkt zum Gartenforum.
Tipps für Schnellleser
- Hortensien teilen sich auf in 2 Schnitt-Kategorien

Gruppe 1
- Anlage der Blütenknospen im Vorjahr
- Zeitpunkt für den Rückschnitt: nächstes Frühjahr
- Alten Blütenstand 3-5 mm über der nächsten Knospe schneiden

Gruppe 2
- Diesjährige Anlage der Blütenknospen
- Zeitpunkt für den Rückschnitt im Herbst
- Rückschnitt möglich bis auf 1-2 Augenpaare

Grundsätzliche Regeln
- Totholz alljährlich auslichten
- Sich kreuzende Triebe kappen
- Erfrorene Triebspitzen immer entfernen
- Keine Stummel stehen lassen

Ausnahme 'Endless Summer' und andere
- Blüten erscheinen am alten und neuen Holz
- Kräftiger Rückschnitt im Frühjahr möglich
- Ersten Blütenflor ausputzen für eine Nachblüte
Thema des Monats - Mai/Juni
Rasen anlegenRasen anlegen
Jetzt im April und Mai ist die Zeit, um Rasenflächen neu anzulegen und auszusäen. Erfahren Sie in unserer Anleitung welche Schritte Sie bei der Neuanlage durchführen müssen - zum Beitrag.
kontakt gd 300 flWir sind für Sie da! Schreiben Sie uns eine eMail, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Gartendialog-Mailbox unter 037601 - 20741 oder senden Sie eine SMS an 0163 - 7680384. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Erfahren Sie mehr über das Team hinter Gartendialog - zu über uns.